[Sommertipp] Bambi und Trinity in der Oberlausitz

Man kann sagen was man will, Sommertheater, Freilichtthetaer, das hat schon was. Man muss sich nicht in die dunkle Decke werfen und keinen Kulturstrick um den Hals binden, lässige Freizeitkleidung genügt. Das Catering ist in der Regel auch eher ungezwungen, Bratwurst und Nackensteak statt Häppchen, lecker Pils statt Sektplörre. Wenn jetzt auch noch die Action auf der Bühne stimmt, dann ist der Sommerspaß beinahe nicht mehr zu toppen. Und tatsächlich kann ich euch so eine Sommertheater-Empfehlung geben. Denn in der Waldbühne Jonsdorf geht tasächlich die Post ab, da bekommt man nicht das übliche Karl-May-Gedöns zu sehen, sondern eine Bühnenbearbeitung von „4 Fäuste für ein Halleluja“. weiterlesen…

Deadpool, Eierspeisen und Western an Ostern – die Links der Woche vom 12.4. bis 18.4. inkl. Oster-Tipps

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Wie jetzt? Die „Links der Woche“ kommen schon am Donnerstag? Sicherlich. Weil Gründonnerstag ist und das ganze, lange Osterwochenende vor uns liegt., bringen wir die besten Geschichten und Videos aus der Männerwelt schon heute, damit ihr was zu lesen und zu gucken habt. Und – umweltbewusst wie wir sind – packen wir unsere Tipps fürs Osterwochenende und Rezepte für ausgesuchte Eierspeisen noch dazu, das spart Postings und damit wertvolle Ressourcen. weiterlesen…

Unsere Tipps zum Wochenende: Boxen, Münster, John-Ford-Abend

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/bN0onE09-8c

Pralles Programm am Wochenende! Am Samstagabend um 21 Uhr 45 kann man auf Sport1 zusehen, wie Kevin Lerena und Artur Mann um den Weltmeistertitel boxen. Am Sonntagabend können sich’s nur die Männer leicht machen, die einen Festplatten-Recorder haben. Um 20 Uhr 15 läuft nämlich ein neuer Münster-Tatort, gleichzeitig macht arte aber einen John-Ford-Abend und sendet – ebenfalls um 20 Uhr 15 – einen der besten Western überhaupt, „Der Mann, der Liberty Valance erschoss„, mit John Wayne und James Stewart. Anschließend gibt’s noch eine Doku über den Regie-Giganten des Westerns. Münster oder Monument Valley – schwierige Entscheidung!

Tipp der Woche: Western-Kino mit den Sisters Brothers

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/IW9PjmhCFcU

Western sind leider selten geworden im Kino. Was nicht ganz leicht zu verstehen ist, denn der Western bietet traitionell großes visuelles Potenzial und spannende Stories lassen sich an der „Frontier“ immer erfinden. Entspricht das in diesem Genre meist propagierte, stoisch-kernige Männer-Bild vielleicht nicht mehr dem aktuellen Zeitgeist? Psscht, wir sind ja schon still. Statt zu polemisieren freuen wir uns, dass es mal wieder ein wunderbarer, top-besetzter Western (Joaquin Phoenix, John C. Reilly, Jake Gyllenhaal) auf die Kinoleinwand geschafft hat: „Die Sisters Brothers„. Und deshalb gehen wir auch gleich am Donnerstag ins Kino unserer Wahl, kaufen bier, Popcorn und Eintrittskarten und schauen uns an, wie die berüchtigten Killer Eli und Charlie Sisters den Goldsucher Kermit Warm tausend Meilen durch die Wüste verfolgen.

Tipp zum Wochenende: „Chatos Land“ – klassischer Western mit Bronson

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/j4EUTzcdgj0

Der zweitbeste Charles-Bronson-Western1 kommt heute auf Blu-ray raus: „Chatos Land„. Für sich ist der Film, der von einem Halbblut (Bronson) erzählt, das in Notwehr einen Sheriff umbringt, von einem Lynchmob verfolgt wird und den Spieß umdreht und seine überlegene Ortskenntnis ausnutzt, um die Mitglieder des Lynchmobs auszuschalten, ein rasanter, spannender, toll fotografierter Western. Wenn man beim Anschauen des Films im Hinterkopf behält, dass die USA Krieg gegen Vietnam führten, als der Film entstand, erkennt man die bitteren Parallelen der Geschichte zur amerikanischen „Außenpolitik“. Ein Muss für Filmfreaks und Menschen, die sich für Politik und Geschichte interessieren.

Unser Wochenend-Tipp: Action, erfreulich zynisch

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/hEOrLxoePfA

Am Sonntag laufen zwei erfreulich zynische Filme mit gepflegter Action im TV, die sind usnere Wochenend-Tipps. Am Sonntag um 20 Uhr 15 sendet Pro Sieben den Tom-Cruise-Kracher „Edge of Tomorrow„, eine einigermaßen unglaubliche SF-Version von „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Cruise kämpft gegen eine übermächtige Alien-Invasion, aber als er stirbt, gerät er in eine Zeitschleife und muss seinen Todes-Tag immer wieder erleben. Dies bietet ihm eine Chance, eine Strategie gegen die Aliens zu entwickeln…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/BjRw0e7gORg

Um 22 Uhr 15 sendet Tele 5 einen der besten Italo-Western überhaupt, „Leichen pflastern seinen Weg“ mit Jean-Louis Trintignant als stummem Gunslinger und Kinski als unglaublich kaltschnäuzigem Killer. Der Schluss ist… unerwartet.

Die Tipps zum Wochenende: arktische Totenschiffe und die Nr. 1 unserer Buddyliste

Zwei Fernsehtipps zum Wochenende haben wir für euch. Menschen, die sich für die christliche Seefahrt interessieren bzw. Bingewatcher, die sich bei der genialen Serie „The Terror“ die Fingernägel abgekaut haben, schalten am Sonnabend um 20 Uhr 15 arte ein. Da läuft die ultra spannende Doku „HMS Erebus – das arktische Totenschiff taucht auf“ über die beiden britischen Schiffe Erebus und Terror, die Mitte des 19. Jahrhunderts bei der Franklin-Expedition in der Arktis verschwanden und 150 Jahre später wieder auftauchten…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/zAmY45sow7c

Am Sonntag hat Tele 5 extra wegen unseres Blog-Beitrags das Programm geändert und sendet die Nummer 1 unserer Buddy-Film-Liste „Butch Cassidy und Sundance Kid„. Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, ob ich gucke. Der Schluss geht mir echt an die Nieren…

Der Wochenend-Tipp: John-Wayne-Abend auf Tele 5

Tele 5 sendet am Sonntagabend zwei eher selten gezeigte, trotzdem äußerst lohnende John-Wayne-Western. Wäre das nicht eine wunderbare Gelegenheit, sich ein paar Stunden lang mit ein paar Bier, einem Haufen Nachos und einem leckeren Texas-Chili vor der Glotze niederzulassen?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/VgfFSwxPvtM

Um 20 Uhr 15 beginnt der Westernabend mit „MacLintock!„. Der Film ist eine sehr gelungene Mischung aus Action, ein bisschen Drama und Comedy, und vor allen Dingen spielt Wayne hier mal wieder mit Maureen O`Hara, und die Chemie zwischen den beiden stimmt wieder genauso wie damals in „Der Sieger (The Quiet Man)„. Um 22 Uhr 55 schiebt der Sender dann noch eine echte Perle nach, nämlich…
weiterlesen…

Die Tipps zum Wochenende: Darts und McQueen

Fürs kommende Wochenende haben wir zwei Tipps für euch, einen aus dem Bereich Sport und einen fürs Fernsehen. Fangen wir mit dem Sport an, am Wochenende startet einer der illustersten Wettbewerbe in der Welt der Darts (des Darts?): der Grand Slam of Darts in Wolverhampton. Hier geht’s zur Homepage des Events. wer sich die Reise nach Wolverhampton sparen möchte, kann bei Sport1 ab Sonnabend, 16 Uhr dabei sein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/OxE0pa4uY3s

Tele 5 erfreut am Sonntag um 22 Uhr 20 mit dem Steve-McQueen-Western „Nevada Smith„. Ich stehe dem Film durchaus zwiespältig gegenüber. Okay, es ist ordentlich was los, rein Western-technisch gibt’s überhaupt nichts gegen den Film einzuwenden, nur… McQueen spielt einen 16jährigen Halb-Indianer. Äh, ja. Er war bei den Dreharbeiten um die vierzig- Und Nevada Smith ist weltweit nach wie vor der einzige Halbindianer mit blonden Haaren und blauen Augen… Ach was, Schwamm drüber. Wir mögen McQueen, und der Film macht Spaß!

 

[Summer of Steve] Szenendiebstahl in Mexico – Die glorreichen Sieben

Auch fast 40 Jahre nach seinem letzten Film bewegt Steve McQueen immer noch die Menschen, die seine Filme anschauen. Kaum ein anderer Schauspieler hat eine derart treue Fan-Gemeinde, kaum ein anderer Schauspieler gewinnt auch Jahrzehnte nach seinem Tod noch dermaßen viele neue Fans hinzu. Woran liegt‘s? An seiner mittlerweile sprichwörtlichen Coolness? An den Figuren, die er spielte, den Lonern, die nur auf sich selbst vertrauten? Daran, dass Kerle wie er so selten geworden sind? In unserer Serie „Summer of Steve“ machen wir uns auf die Suche nach McQueens Geheimnis.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/uPL4s3gTeeU

es ist unmöglich, „Die glorreichen Sieben“ nicht zu kennen.

weiterlesen…