Die Tipps zum Wochenende: arktische Totenschiffe und die Nr. 1 unserer Buddyliste

Zwei Fernsehtipps zum Wochenende haben wir für euch. Menschen, die sich für die christliche Seefahrt interessieren bzw. Bingewatcher, die sich bei der genialen Serie „The Terror“ die Fingernägel abgekaut haben, schalten am Sonnabend um 20 Uhr 15 arte ein. Da läuft die ultra spannende Doku „HMS Erebus – das arktische Totenschiff taucht auf“ über die beiden britischen Schiffe Erebus und Terror, die Mitte des 19. Jahrhunderts bei der Franklin-Expedition in der Arktis verschwanden und 150 Jahre später wieder auftauchten…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/zAmY45sow7c

Am Sonntag hat Tele 5 extra wegen unseres Blog-Beitrags das Programm geändert und sendet die Nummer 1 unserer Buddy-Film-Liste „Butch Cassidy und Sundance Kid„. Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, ob ich gucke. Der Schluss geht mir echt an die Nieren…

Der Wochenend-Tipp: John-Wayne-Abend auf Tele 5

Tele 5 sendet am Sonntagabend zwei eher selten gezeigte, trotzdem äußerst lohnende John-Wayne-Western. Wäre das nicht eine wunderbare Gelegenheit, sich ein paar Stunden lang mit ein paar Bier, einem Haufen Nachos und einem leckeren Texas-Chili vor der Glotze niederzulassen?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/VgfFSwxPvtM

Um 20 Uhr 15 beginnt der Westernabend mit „MacLintock!„. Der Film ist eine sehr gelungene Mischung aus Action, ein bisschen Drama und Comedy, und vor allen Dingen spielt Wayne hier mal wieder mit Maureen O`Hara, und die Chemie zwischen den beiden stimmt wieder genauso wie damals in „Der Sieger (The Quiet Man)„. Um 22 Uhr 55 schiebt der Sender dann noch eine echte Perle nach, nämlich…
weiterlesen…

Die Tipps zum Wochenende: Darts und McQueen

Fürs kommende Wochenende haben wir zwei Tipps für euch, einen aus dem Bereich Sport und einen fürs Fernsehen. Fangen wir mit dem Sport an, am Wochenende startet einer der illustersten Wettbewerbe in der Welt der Darts (des Darts?): der Grand Slam of Darts in Wolverhampton. Hier geht’s zur Homepage des Events. wer sich die Reise nach Wolverhampton sparen möchte, kann bei Sport1 ab Sonnabend, 16 Uhr dabei sein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/OxE0pa4uY3s

Tele 5 erfreut am Sonntag um 22 Uhr 20 mit dem Steve-McQueen-Western „Nevada Smith„. Ich stehe dem Film durchaus zwiespältig gegenüber. Okay, es ist ordentlich was los, rein Western-technisch gibt’s überhaupt nichts gegen den Film einzuwenden, nur… McQueen spielt einen 16jährigen Halb-Indianer. Äh, ja. Er war bei den Dreharbeiten um die vierzig- Und Nevada Smith ist weltweit nach wie vor der einzige Halbindianer mit blonden Haaren und blauen Augen… Ach was, Schwamm drüber. Wir mögen McQueen, und der Film macht Spaß!

 

[Summer of Steve] Szenendiebstahl in Mexico – Die glorreichen Sieben

Auch fast 40 Jahre nach seinem letzten Film bewegt Steve McQueen immer noch die Menschen, die seine Filme anschauen. Kaum ein anderer Schauspieler hat eine derart treue Fan-Gemeinde, kaum ein anderer Schauspieler gewinnt auch Jahrzehnte nach seinem Tod noch dermaßen viele neue Fans hinzu. Woran liegt‘s? An seiner mittlerweile sprichwörtlichen Coolness? An den Figuren, die er spielte, den Lonern, die nur auf sich selbst vertrauten? Daran, dass Kerle wie er so selten geworden sind? In unserer Serie „Summer of Steve“ machen wir uns auf die Suche nach McQueens Geheimnis.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/uPL4s3gTeeU

es ist unmöglich, „Die glorreichen Sieben“ nicht zu kennen.

weiterlesen…

[Dem Chris seine Filme] Heaven’s Cut und Re-Cut – die 3-Disc-Limited Edition von „Heaven’s Gate“

Was für grandiose Schauspieler! Was für sehnsuchts-satte Bilder! Was für ein rauschhafter Soundtrack…. Was für ein merkwürdiger Film… “Heaven’s Gate” hatte und hat alles, was ihn zu einem, vielleicht zu DEM klassischen Western überhaupt hätte machen können. Doch “Heaven’s Gate” blieb eine Anomalie in der Western-Landschaft, ein verstörendes, schwarzes Loch von einem Film, das Western-Freunde und Cineasten gleichzeitig anzieht und abstößt. Begeisterung, Wut, Verehrung, Ablehnung, Langeweile… die Reaktionen auf diesen überlangen, unbehauenen Klotz von einem Film sind vielfältig und nicht immer erklärbar. Nichtsdestoweniger ist die Beschäftigung mit “Heaven’s Gate” ein überaus lohnender, wenn auch überlanger Ausflug in die Filmgeschichte. Ein diese Woche erschienener, opulenter Blu-ray-Set bringt einen auf die Reise. weiterlesen…

Schlägereien der Sonderklasse: Die zehn besten Saloon-Schlägereien

Früher gehörte sie zum Männer-Film wie der Kronkorken auf die Bierflasche: die deftige, unterhaltsame Schlägerei, bei der schon mal ein Saloon komplett zu Bruch gehen konnte. Leider hat sich der klassische Barroom Brawl als ziviler Zeitvertreib des weltläufigen Mannes aus der Filmgeschichte fast vollkommen verabschiedet und ist der stillosen, dumpfen Gewaltausübung gewichen. Das finden wir schade und wollen auf “Männer unter sich” gegensteuern: mit einer kleinen Video-Serie erinnern wir an Filmschlägereien der Sonderklasse und fordern ihre Rückkehr in den Weltfilm. Und wenn der Weltfilm nicht auf uns hört, gibt’s was auf die Zwölf!

Eben durch Zufall auf youtube entdeckt: Die Kollegen von Watchmojo haben kurz mal die zehn besten Saloon-Schlägereien aller Zeiten zusammengeschnitten. Ich geb das mal unkommentiert weiter, einfach zurücklehnen und genießen…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Ncf7ERuJNuM

Was meint ihr? Sind das die zehn besten, oder fehlte die eine oder andere? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Schlägereien der Sonderklasse: Paul Newmans Regeln

Früher gehörte sie zum Männer-Film wie der Kronkorken auf die Bierflasche: die deftige, unterhaltsame Schlägerei, bei der schon mal ein Saloon komplett zu Bruch gehen konnte. Leider hat sich der klassische Barroom Brawl als ziviler Zeitvertreib des weltläufigen Mannes aus der Filmgeschichte fast vollkommen verabschiedet und ist der stillosen, dumpfen Gewaltausübung gewichen. Das finden wir schade und wollen auf “Männer unter sich” gegensteuern: mit einer kleinen Video-Serie erinnern wir an Filmschlägereien der Sonderklasse und fordern ihre Rückkehr in den Weltfilm. Und wenn der Weltfilm nicht auf uns hört, gibt’s was auf die Zwölf!

Butch Cassidy und Sundance Kid“ gehört zu den schönsten Western überhaupt. Das liegt zum einen an der fantastischen Chemie zwischen Newman und Redford und zum anderen am schlichtweg genialen Drehbuch William Goldman, der diesen Film zum Abgesang auf den klassischen Western machte, in dem er dessen klassische Versatzstücke durch Ironie ad absurdum führte. weiterlesen…

Das iCondom, die X27 und der Scherenschlag-Öffner – die Links der Woche vom 7.4. bis 12.4.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

„Jeden Freitag“ – alles klar. Ich weiß, dass Donnerstag ist. Gründonnerstag, um genau zusein. Aber nur weil Ostern ist, ändere ich doch nicht unseren Textbaustein. Außerdem würde dann sowieso wieder gemeckert: „Jeden Donnerstag auf ‚Männer unter sich'“ ist ja auc hQuatsch, Ostern ist nur einmal im Jahr. Und deshalb wird unsere männliche Wochenvorschau mit Geschichten und Videos aus der Männerwelt auch nur einmal im Jahr vom Freitag auf den Donnerstag vorverlegt. Genau, heute. Am Gründonnerstag. weiterlesen…

[Dem Chris seine Filme] Die glorreichen Sieben – ein Mythos wird nachgeladen

7 Profis verkaufen ihr Können, ihr Wissen und ihre Feuerkraft. Und dieses eine Mal verkaufen sie nicht an den Höchstbietenden, sondern an die, die ihnen wirklich alles geben – nicht nur ihr Geld, sondern auch ihre Hoffnung und ihr Vertrauen. 7 Profis machen ein Dorf fit für den großen Showdown: Gut gegen Böse, Arm gegen Reich, Recht gegen Unrecht. 7 Profis geben gegen eine erdrückende Übermacht alles, um dieses eine Mal zu gewinnen. Nicht für sich selbst, sondern für die Zukunft eines Dorfs. weiterlesen…

Buffalo Bill

Abb. von Louis Maurer (Color print by Louis Maurer) [Public domain], via Wikimedia Commons

Heute vor 100 Jahren, am 17. Januar 1917, starb Colonel William F. Cody, einem – seinem – Publikum besser als „Buffalo Bill“ bekannt. Cody war eine der widersprüchlichsten Gestalten des „Wilden Westens“, den er zu großen Teilen selbst miterfunden hat. Er hat seinen Lebensunterhalt als Jäger, Scout, Indianerkämpfer, militärischer Berater, Söldner, Schauspieler und Zirkusdirektor verdient und gilt als einer der Erfinder des modernen Showbusiness. weiterlesen…