Borg/McEnroe, Chet Baker und Krugs Männer – die Wochenvorschau vom 16.10. bis 22.10.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Seit Wochen lese und höre ich nichts als Negatives über social media, also über Facebook, Twitter und Co. Fake Identities, Fake News, Walhlkampfbeeinflussung, Mobbing… die ganze Pallette. Nicht schön, wobei da immer noch einiges ist, was ich nicht verstehe, z. B. wie man mit diesen TWitterbots wahlen beeinflussen soll. Die dürfen doch nicht abstimmen! Wie dem auch sei, ich bin scheißfroh, dass es Facebook und Twitter gibt, weil ich diesen Diensten sei Dank tatsächlich täglich dazulerne. Dieses Wochenende zum Beispiel ist das Wort „Cenosillicaphobie“ in meiner Timeline aufgetaucht. Erst dachte ich nichts Böses, dann hab ich gefragt, was dieses Wort bedeutet. Cenosillicaphobie ist eine schwere Angstkrankheit, nämlich die Angst vor einem leeren Bierglas. Um Himmelswillen, müssen das arme Schweine sein, die an dieser tückischen Krankheit leiden. Kriegen bei jedem Schlückchen Bier die Krise, ob das Glas nicht bald leer sein könnte. Dabei muss man doch nur anständig bevorrated sein, dann kann jederzeit nachfüllen…
Wie dem auch sei, wir sind am Wochenanfang, hier ist eure männliche Wochenvorschau, und ich wünsche euch für die kommenden 5 Tage jederzeit einen schönen Schluck frischen Biers im Glas! weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Bargespräche, die Türkei-Rundfahrt und der rote Schatten – die Wochenvorschau vom 9.10. bis 15.10.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Der Wochenanfang. Eine gute Gelegenheit, ein bisschen Klartext zu reden, bevor wir zu unserer männlichen Wochenvorschau kommen. Letzte Woche pfiff ein einigermaßen heftiger Sturm durch unser Land. Für Menschen, die regelmäßig Zeitung lesen und ihren Kopf nicht nur zum Hutaufsetzen brauchen, keine große Überraschung. Derartig extremes Wetter ist eine unmittelbare Folge des Klimawandels, wir haben der Natur ins Handwerk gepfuscht und die Natur wehrt sich. Das ist nicht schön, aber das sit eine Situation, mit der man umgehen klann und muss. Man kann biszu einem gewissen Grad Vorkehrungen gegen Stürme treffen, man kann die eigene Infrastrukltur stärlen und wetterfest machen. Dieser eigentlich logischen Strategie entziehen sich seit Jahren Männer asu Wirtschaft und Politik, die die schwarze Haushaltsnull zum Fetisch erklärt haben, weil sie beim Kleinbürgertum auf Stimmenfang gehen. So wurde unser Land systematisch kaputt gespart, so kommt es, dass noch einigermaßen beherrschbare Wetter-Phänomene unser Land tage- bis wochenlang lahm legen können. Dieses Land muss endlich modernisiert werden, nicht nur, was die Infrastruktur angeht. Es muss ein neues Denken her, und zwar eins, dass die vor uns liegenden Herausforderungen weder leugnet noich fürchtet, sondern als Chance begreift. Okay, runter von der Soapbox, ab ins Tagesgeschehen. Was kommt nächste Woche auf uns zu? weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Bladerunner kommt zurück – die Wochenvorschau vom 2.10. bis 8.10.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Okay, liebe Kollegen, ihr müsst jetzt ganz stark sein. nur schlappe 40 Jahre plus ein paar Zerquetschte kommt nach dem Original-Blade Runner die Fortsetzung „Blade Runner 2049“ in die Kinos. Und nein, wir werden jetzt nicht die arroganten Spaßbremsen markieren und die Nase über den ollen Film rümpfen, tun wir nicht, im Gegenteil, wir freuen uns auf die Fortsetzung und hoffen, dass ihr das ebenfalls tut. Wie dem auch sei, dem Film ist die Woche über nicht zu entkommen, selten wurde ein Sequel mit mehr Hype gestartet, aber… so what? Auch hollywood muss Geld verdienen, und ich bin verdammt gespannt, was ich am Donnertag bei meinem Kinobesuch zu sehen kriege. Für euch haben wir aber noch ein paar weitergehende Empfehlung, jenseits des granz großen Kino-Gefühls.

Im Kino startet diese Woche der am meisten erwartete Film des Jahrtausends. „Blade Runne 2049„. Der erste Blade Runner hat in den 80er Jahren das Publikum wie ein Faustschlag getroffen. Diese Bilder! Diese Musik! Diese Handlung! Welche Handlung? Okay, die hat keiner so richtig begriffen. Deshalb frag ich mich gelegentlich, warum alle so neugierig auf diesen Film sind. Wie’s weitergeht kann ja eigentlich keiner wissen wollen. Schwamm drüber, der Trailer ist obercool. Ein Muss.

Was an neuen Blu-rays in die Regale kommt, zieht nicht so den toten Hering vom Teller. Wer den ersten Blade Runner noch nicht hat, kann sich ja eine der zahllosen Director#s Cut-Editions zulegen, die anderen lassen das Geld stecken.

Die Sportsender. Unter der Woche überträgt Europsort im Wesentlichen Snooker aus Lommel in Belgien. Am Wochenende kommt noch der übliche Motorsport hinzu.
Sport1 eröffnet die TV-Woche mit zwo zwoten Mannschaften aus der Regionalliga, 96II gegen HSVII. Am Feiertag gibt’s Sport satt, Regionalliga-Fußball aus dem Südwesten, DEL-Eishockey, Champions League Hockey und Basketball-BL. Am Sonnabend gibt’s um 18 Uhr wieder College-Football, und der Sportsonntag erfreut mit Doppelpass, Regionalliga-Fußball, DEL-Eishockey und Basketball-BL.

Und im TV? Tele5 erfreut am heutigen Montag um 20 Uhr 15 mit „Tokyo Powerman„, einer wunderbar hirnlosen Jackie-Chan-Prügelorgie mit noch hirnloseren Comedy-Einlagen.

Wer das zugegeben arg vorhersehbare Format „Rentner-WG nervt Nachbarn der Enkel-Generation“ erträgt, kann um 21 Uhr 45 im Ersten mit „Wir sind die Neuen“ einen sehr komischen Film angucken.

Am Mittwoch um 23 uhr 55 versteckt arte ein sehr sehenswertes Portrait des Ausnahmeschauspielers Jean-Louis Trintignant: „Warum ich lebe“. Donnerstag überträgt RTL die WM-Quali, Nordirland stellt sich uns zähnefletschend in einem Heimspiel entgegen. Gottseidank haben wir unsererseits ein Heimspiel, wenn’s am Sonntag gegen Aserbeidschan geht. Am Sonntag sendet arte übrigens den Ur-Blade-Runner. Und im Anschluss ein Portrait des SF-Autors Philip K. Dick, des Mannes, der die Romanvorlage des Films geschrieben hat.

Euch allen eine schöne Woche, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Bitte teilt diesen Beitrag:

Qualwahl vorbei, jetzt kommen Horrorfilme… – die Wochenvorschau vom 25.9. bis 1.10.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montagmorgen, der Tag nach der Wahl, und die 12,5 % verwirrter Menschen, die die AfD gewählt haben, bekommen brühwarm wie den Frühstückskaffee serviert, an was für einen Sauhaufen sie ihre Stimme verschwendet haben. Frau Petry möchte Herrn Gaulands wilde, verwegene Jagd nicht mitmachen und möchte der AfD-Fraktion fernbleiben. Vielleicht auch, weil ihr aufgefallen ist, dass diese Partei Nazis und Rassisten Heimstatt und Posten anbietet, das ist ja rufschädigend, geht ja gar nicht! Ich hatte ja so eine Ahnung, dass die AFD sich stantepede selber zerlegen wird, aber so schnell? Respekt. Zur Tagesordnung. Was kommt nächste Woche auf uns Männer zu? Nun, im Kino das gleiche wie in der Politik: ein Horrorfilm jagt den anderen… weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Wahl, Wahl, go away – die Wochenvorschau vom 11.9. bis 14.9.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Vor ein paar Wochen habe ich eine Doku über Baumärkte gesehen, in der auch die Werbemaßnahmen der Inhaber Thema waren. Obi, Praktiker und Co. berbieten sich gegenseitig seit Jahren mit aufwendig gedrehten Spots, ohne dass es einem der Konkurenten bislang gelungen wäre, der Könkurrenz ein entscheidendes Stück vom Kuchen wegzunehmen. Ist auch gar nicht beabsichtigt. Der Aufwand wird lediglich getrieben, um den Status Quo zu erhalten. Ähnlich muss man wohl den Bundestagswahlkampf sehen, der kommenden Sonntag endlich zu Ende geht und der mir auf den Zeiger gegangen ist wie kaum ein anderer Wahlkampf, an den ich mich erinnern kann. Ich gehe mal davon aus, dass es das Erinnerungsvermögen ist, was mir so zusetzt. Ich kann mich eben noch an Wahlkämpfe erinnern, in denen „in echt“ gestritten wurde. An Bundestagsdebatten, in denenAbgeordnete sich engagierten, weil ihnen an der Sache etwas lag. Früher war allews besser? Ich bin mir nicht sicher. Vielleiccht wurde früher auch nur besser geschauspielert. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Logan Lucky, Kim Kong und der Start der Champions League – die Wochenvorschau vom 11.9. bis 17.9.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Egal, wie sehr ich mich über den Kommerz ärgere, egal, wie langweilig meistens die sogenannten Gruppenphasen sind, ich freu mich trotzdem jedes Jahr wieder auf den Beginn von CL und EL. Internationaler Fußball, das hat einfach was, auch wenn erst ab dem Achtelfinale richtig auf Risko gespielt wird. Man sieht neue Spieler, man sieht >Teams, deren Spielidee man noch nicht kennt und, ja, man kann sich in CL-Wochen jeden Tag in der Woche Fußball reinziehen. Ist ja so schlecht nicht, nicht wahr? Nicht, dass Mann es nötig hätte, gerade in dieser Woche liegen ein paar schöne Männergeschichten für unsereins an. Kernige männerfilme in der Glotze und auf der Leinwand, ein Westernklassiker neu auf Blu-ray, Radsport und Motorsport auf den Sportsendern… ist ordentlich was los. Können wir nicht meckern. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Beste Wissenschafts-SF, die Vuelta und das gefährlichste Comeback der Boxgeschichte – die Wochenvorschau vom 4.9. bis 10.9.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Die letzten Sonnenstrahlen des Augusts sind verglüht, seit Freitag ist September, noch nicht direkt Herbst, aber immerhin schon Spätsommer und wir von „Männer unter sich“ sind aus der Sommerpause zurück. Ab sofort gibt’s wieder an – mindestens – 5 Tagen in der Wochen unseren gewohnten Männerthemen-Mix, jeden Freitag kommen unsere Links der Woche und Montags schieben wir euch die männliche Wochenvorschau rüber. Was ist heute? Genau, Montag. Und hier ist sie, eure erste männliche Wochenvorschau nach der Sommerpause. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Der deutsche Supercup, die Leichtathletik-WM und der Beginn der Sommerpause – die Wochenvorschau vom 31.7. bis 7.8.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Wie jetzt, Beginn der Sommerpause? Die Sommerpause läuft schon seit Wochen, die hört doch in ein paar Tagen schon wieder auf! Ja, die Sommerpause der Bundesliga. Die Sommerpause unseres Blogs fängt diese Woche an. Männer, die uns regelmäßig lesen – dieses Blog ist schon erstaunlich lange unterwegs – kennen das: jedes Jahr im Sommer, zur sogenannten Sauren-Gurken-Zeit, lassen wir’s 4 Wochen etwas ruhiger angehen. Wir lassen unsere regelmäßigen Rubriken wie die Wochenvorschau und die freitäglichen Männer-Links einen Monat lang ruhen. Weil’s sowieso nicht so viel zu vermelden gibt, und wir auch einen gewissen Urlaubsbedarf haben. Statt unserem üblichen Blog-Betrieb haben wir – wie immer – ein spezielles Sommerprogramm für euch zusammengestellt, mit Witzen, Musikclips, Rezepten aus der Männerküche und ein paar coolen Überraschungen. Außerdem starten wir usner Tippspiel zur Fußball-Bundesliga und haben auch noch die eine oder andere Überraschung in petto. Es gibt also auch im AUgust keinen Grund, NICHT regelmäßig hier vorbeizuschauen oder in unseren RSS-Stream zu gucken… weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Baby Driver, großes Schauspielerkino und ein Mythenabend – die Wochenvorschau vom 24.7. bis 30.7.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Gestern Spätnachmittag/Abend hab ich mit ’nem Bierchen in der Hand vorm Fernseher gesessen, ganz entspannt zugesehen, wie das Peolton an meinen Pariser Hotspots vorbeigesurrt ist und hab begonnen, mich auf die Tour 2018 zu freuen. Genauso, wie ich nach dem Endspiel einer Fußball-WM oder -EM anfange, mich sofort aufs nächste Turnier zu freuen. Aus Veranstaltungen wie der Tour oder einer WM, sportlichen Kräftemessen, die die Tradition und die Power haben, Mythen zu bilden, erwächst die grundsätzliche Faszination jedes Sports. In unserem Blog stehen – wer mag, kann ja im Archiv nachsehen – von Anfang an Fußball und Radsport im Mittelpunkt unseres Schreibens. Wir befassen uns am liebsten mit Dingen, die uns selbst interessieren, und dazu gehört die Tour de France. Wir sind verdammt froh, dass wir einen Experten wie Aldres Lonbert haben, der seit Jahren einen Teil seines Sommerurlaubs opfert, den Griffel zur Hand nimmt und uns die Feinheiten der einzelnen Etappen erklärt, die richtige Taktik und alles, was sonst noch dazu gehört. Dass Aldres und damit unser Blog schon öfters von Medien mit viel größerer Reichweite als unserer zitiert wurde, macht uns nicht wenig stolz. Und deshalb bedanken wir uns an dieser Stelle mal ganz herzlich bei unserem Fahrradprediger, der vermutlich längst mit knallroten Ohren seinen Laptop zugeknallt hat, weil ihm der Dank peinlich ist. Macht nix, olle Aldres. Alles gut. Wir freuen uns auf die nächste Tour. Bis dahin … zur Tagesordnung. Die männliche Wochenvorschau. Was kommt denn nach der Tour auf uns zu? weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Die 3. Tourwoche, Testspiele und die Quellen von Karl May – die Wochenvorschau vom 17.7. bis 24.7.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Hat er es also geschafft, der Roger Federer, mit 36 Jahren nochmal Wimbledon gewonnen. Aber mal ernsthaft, Roger: Können wir uns damit zufrieden geben? Erstens war Cilic ja im Finale gestern komplettamente außer Form, und zweitens bist du mit 36 Jahren noch zu jung. Ken Rosewall ist noch mit über 40 auf irgendwelchen Profi-Tuirnieren rumgeturnt, dein ultimativer Alter-Sack-Wimbledon-Titel steht noch aus, und das muss eine richtige Sause werden, an der Rafael Nadal auf Krücken deinen Rollstuhl ans Netz schiebt, oder so. Titel ohne Drama sit kein Titel, Baby. Und außerdem wollen wir’s im Free-Tv sehen, nicht nur bei den Bezahl-Heinis. Wie dem auch sei, die nächsten Titel werden kommende Woche vergeben, u.a. in Frankreich. Was anliegt findet ihr in unserer männlichen Wochenvorschau. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag: