[Tipp des Tages] Ein doppelter Boden ist nicht genug – „Kiss Kiss Bang Bang“ heute im TV

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/M5ArE7nqzGg

Über der  ganzen Iron-Man-Blockbusterei vergisst man gelegentlich, was für ein intelligenter, subtiler Schauspieler Robert Downey jr. ist. Die schlicht geniale Kimi-Komödie „Kiss Kiss Bang Bang“, die heute Abend um 20 Uhr 15 auf kabel eins ausgestrahlt wird, ruft einem das ins Gedächtnis zurück. Wobei die Bezeichnung „Krimi-Komödie“ deutlich zu kurz greift. Eigentlich ist der Film, in dem neben Downey jr. auch Val Kilmer herausragende Schauspielerei abliefert, ein schräger Buddy-film noir, eine mit überraschenden Wendungen gespickte Hollywood-Geschichte, in der nichts so ist, wie es scheint, und niemand der ist, als der er sich ausgibt. Kleine Warnung: „Kiss Kiss Bang Bang“ kann man nicht nebenher anschauen, man muss sich auf den Film konzentrieren, sonst hat man binnen weniger Minuten den Faden verloren. Für die ungeteilte Aufmerksamkeit wird man allerdings mit bester, hochintelligenter Unterhaltung belohnt.

Die letzte Videothek, McQueens Meyers-Manx und der Pfandflaschen-Sandstrahler – die Links der Woche vom 28.2. bis 5.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, und eine fan-tas-tische Woche liegt hinter uns. Klopapier-Hamstern ist zum Volkssport geworden, und im Internet gibt es inzwischen mehr Live-Ticker zum Thema Corona-Virus als Infizierte im wirklichen Leben. Das Wochenende ist daher eine gute Zeit, alles und vor allem sich selber mal ein bisschen runterzufahren. Am BEsten mit usneren Links der Woche, den besten Geschichten und Videos, die wir diese Woche für euch gesammelt haben. Selbstverständlich vollkommen virenfrei. weiterlesen…

[Tipp der Woche] Das Känguru jetzt auch im Kino

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/xe0qnfjMDmc

Auf der Bühne, im Hörspiel, in Buch und Hörbuch hat Marc-Uwe Kling sein Känguru schon auftreten lassen, ab kommenden Donnerstag ist es auf den Kino-Leinwänden zu sehen. Dann starten „Die Känguru-Chroniken„. Känguru-Fans werden den Film lieben, und das allein sollte schon für ein respektables Einspielergebnis sorgen. Die knackige, pointierte Regie von Komödien-Könner Dani Levy ist kongenial, auch wenn – nach meinem Gefühl – der Dialogwitz hinter den Büchern etwas zurückbleibt. Trotzdem: es langt für einen schönen Kino-Abend, zumal ja Henry Hübchen mal wieder ganz wunderbar ist. Macht Spaß, der Film.

Der Konamicode, WTF und der Büttenredner-Burnout – die Links der Woche vom 21.02. bis 27.02.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag und eine aufregende Woche liegt hinter uns. Der Coroan-Virus hält alle in Bann, obwohl die Zahl der Erkrankungen sich noch in überschaubarem Rahmen bewegt. Trotzdem sind Zeitungen, Webseiten und Scoial Media voll mit mal mehr, meist weniger guten Ratschlägen für die Pandemie-Krise. Da will ich auch nicht nachstehen. Mein Ratschlag ist: Denkt immer daran, dass jemand, der euch Angst einjagen will, euch dazu bringen will, gehorsam zu sein. Bleibt aso ungehorsam und gelassen, und nehmt euch ein bisschen Zeit für unsere Links der Woche, die besten Geschichten und Videos, die uns diese Woche unter den Mauszeiger gekommen sind. weiterlesen…

[TV-Tipp zum Wochenende] Die coolsten Banditen aller Zeiten – „Butch Cassidy und Sundance Kid“ auf arte

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/D9fAstJuTZs

Den Film hab ich schon x-mal angesehen. Den Film hab ich schon x-mal empfohlen. Ich kenn ihn beinahe auswendig. Trotzdem: Wenn er mal wieder im Fernsehen kommt, schalt ich auf den Sender. „Nur kurz den Anfang, der ist so toll…“ Und dann bleib ich hängen, bis zum Schluss. Bei dem mir immer was ins Auge fliegt. Die reine Kino-Magie. Einer der besten Western überhaupt. „Butch Cassidy und Sundance Kid„. Am Sonntag um 20 Uhr 15 auf arte.

[Tipp der Woche] Back to Ritchie’s Roots – „The Gentlemen“ im Kino

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/DM8ohRyAP00

Mit „Bube, Dame, König, Gras“ einem mit lakonischem Humor gewürzten Klein-Gangster-Film ist Guy Ritchie berühmt geworden. Doller Film, kann man sich immer wieder anschauen. Jetzt, nach vielen erfolgreichen Arbeiten im Mainstream-Kino, ist er in diese Genre-Nische zurückgekehrt und hat mit Matthew MacConaughey, Hugh Grant und Colin Farrell „The Gentlemen“ gedreht, eine neue Geschichte um kleine Gangster, die alle den großen Schnitt machen wollen. Ritchie und seine Darsteller sind zu guter Form aufgelaufen, wenn man dem Trailer trauen darf. Am Mittwoch startet der Film in den Kinos.

[Tipp des Tages] Extrem unterschätzt: „Suburbicon“ von den Coens und Clooney

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/QdQXQpJoVog

Ich versteh nicht, warum „Suburbicon“ so schlecht abgeschnitten hat, als er 2017 in die Kinos kam. In dieser tiefschwarzen Komödie nach einem brillanten Drehbuch der Coen-Brüder wird das typisch amerikanische Kleinstadt-Idyll mit sardonischem Humor Stück für Stück entzaubert. Das ist spannend, gelegentlich saukomisch und schließlich ziemlich erschreckend – wirklich großes Kino. Falls ihr – wie die meisten – den Film damals im Kino verpasst habt – heute könnt ihr ihn im Fernsehen nachholen. Um 22 Uhr 15 im ZDF. Regier hat GEorge Clooney geführt, die Hauptrolle spielt ein steinstarker Matt Damon.

[Tipp der Woche] Kitsch oder cool? – „Der Ruf der Wildnis“ neu verfilmt

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/n-MB85CBVv4

Jack London war ein prägender Einfluss auf mich als junge Leseratte. Seine Abenteuergeschichten habe ich verschlungen, und „Der Ruf der Wildnis“ halte ich nach wie vor für eins seiner stärksten Bücher. Auch wenn ich sonst mit Tiergeschichten nicht unbedingt viel am Hut hab, in der Schwarte blättere ich heute noch gelegentlich. Weil es einfach eine starke, spannende Abenteurgeschichte ist. Die – natürlich – schon öfters verfilmt wurde. Diese Woche steht eine Neuverfilmung an, und als ich hörte, dass Harrison Ford mitspielt, war ich erstmal begeistert. Dann hab ich den Trailer gesehen. Da ist meine Begeisterung ein wenig abgeflaut. Diese Special Effects, mit denen sie die Mimik des Hundes auf menschlich getrimmt haben… das ist nicht meins. Ich halte nichts davon, Tiere zu vermenschlichen, Man nimmt ihnen was ganz wesentliches. Aber vielleicht irre ich mich ja, vielleicht seht ihr das anders. Die anderen Bilder sind ja wirklich toll. Und Harrison Ford sowieso. Deshalb ist der Film usner Tipp der Woche. Trotz der SFX. „Der Ruf der Wildnis„. Mit Harrison Ford, einem Hund und Special Effects. Ab Donnerstag im Kino.

[Tipp zum Wochenende] Schwarzer Humor im Schnee – „Einer nach dem anderen“ im TV

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/7nl3978LLcM

Freunde des Spannungskinos, die bösartigen, schwarzen Humor zu schätzen wissen, MÜSSEN heute Abend um 22 Uhr 25 3sat einschalten, da läuft „Einer nach dem anderen„. Stellan Skarsgård spielt einen Schneepflugfahrer, der Rache für den Mord an seinem Sohn nimmt.  Das hört sich nach konventionellem Rache-Actioner an, aber der Rachefeldzug des Schneepflügers kipt nach einem Drittel des Films um in einen absurden, grotesken Bandenkrieg, der mehr las nur ein bisschen an Fargo erinnert: Großes, böses, schwarzes Kino! Und Bruno Granz ist in einer seiner letzten Rollen als serbischer Gangsterboss vollkommen brilliant. Also: Einschalten! Einzige Entschuldigung: du hast den Film schon auf Blu-ray oder im Stream. Übrigens: letztes Jahr gab’s ein Remake des Films unter dem Titel „Hard Powder“ mit Liam Neeson. Kann man ebenfalls angucken, reicht aber an das Original nicht ganz ran.