[Tipp der Woche] Weltklasse-Tennis in der Stadt, die niemals schläft: die US Open 2022

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/zVYQFlySgms

In ein paar Stunden fliegt die erste Filzkugel in die Luft, dann serviert ein Spieler zum Beginn der US Open, einem der aufregendsten Tennisturniere des Jahres. Aufregend nicht nur, weil hier – wie bei allen Grand-Slam-Turnieren – verlässlich Weltklasse-Tennis geboten wird, nein, auch aufregend, weil die US Open – meiner MEinung nach – mit dem besten Publikum aller Turniere gesegnet sind. Die New Yorker Fans sind außerordentlich begeisterungsfähig und lassen die Emotionen auch raus. Ich hatte das große Glück, einmal vor Ort zuschauen zu dürfen, die Stimmung in Flushing Meadows ist wirklich einzigartig und nicht zu überbieten. Der oben verlinkte, ziemlich lange Trailer für das Turnier fängt die Atmosphäre ziemlich gut ein. Eurosport überträgt das Turnier täglich, beinahe rund um die Uhr.

[Tipp der Woche] Der rote Sand trennt die Spreu vom Weizen – Grand Slam in Roland Garros

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/vAlmwD19bxE

Gestern sind die French Open in Roland Garros gestartet, mein persönliches Tennis-Highlight des Jahres. Für Roland Garros schmeiß ich ganz nonchalant alle anderen >Grand-Slam-Turniere des Jahres weg, weil hier regelmäßig das beste Tennis zu sehen ist. Der rote Sand von Roland Garros, ein im Vergleich zu Hardcourt oder Rasen deutlich langsamerer Belag, nimmt den Spielern, die zuvorderst auf Athletik setzen, den Vorteil. Wer auf Sand gewinnen will, muss wirklich Tennis spielen können, d.h. er muss nicht nur – was bei Profis natürlich selbstverständlich ist – technisch perfekt sein, er muss auch in der Lage sein, mit dem Kopf zu spielen, mitzudenken, mit entsprechender Taktik den Gegner auszuspielen. Tennis eben. Auf Sand. Noch 14 Tage lang. Eurosport überträgt. Ich schau zu.

[Tipp der Woche] Tennis satt – die US Open auf Eurosport

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/7f7ReYaqV6I

Seit 7 Tagen kommen die Tennis-Freunde wieder voll auf ihre Kosten, seit 7 Tagen laufen die US Open, Eurosport überträgt flächendeckend. Wie immer in New York bekommt man faszinierendes, athletisches Tennis der obersten Güteklasse zu sehen. Mein Highlight der ersten Woche war der mächtige Fight über füfn Sätze, in dem Carlos Alcaraz (für mich bisher ein komplett unbeschriebenes Blatt) den topgesetzten Stefanos Tsitsipas aus dem Turnier geworfen hat, mit unbändigem Willen und herrlich aggressiven Schlägen, auch und gerade aus der Bedrängnis heraus. Ich freue mich auf die nächsten Matches.

[Tipp der Woche] Melbourne, die Zweite – Sport mit Menschen und Menschlichkeit

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/2qduQ0fZcsQ

Die Australian Open gehen in die zweite Woche, und natürlich ist das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres auch wieder unser Tipp der Woche. Nicht nur wegen des Ausnahme-Tennis, dass man sich dort reinziehen kann1, sondern weil es das erste große Sportereignis seit Monaten ist, bei dem Publikum zugelassen ist. Und man merkt deutlich, wieviel Wärme und, ja, Menschlichkeit fehlt, wenn Spitzensport ohne Publikum abläuft. Wie hier, als die Kollegin auf der Tribüne, die wohl das eine oder andere Fosters zu viel hatte, sich ihren Platz im Rampenlicht besorgte, als Nadal gerade zum Satzgewinn aufschlagen wollte. Das ist eben keine Störung der ansonsten geölt durchlaufenden Profisport-Maschinerie, das ist die Unberechenbarkeit und Spontaneität, derentwegen man Sport live anschaut und nicht in der Aufzeichnung. Noch eine Woche lang ist uns dieses Vergnügen gegönnt. Nutzen wir es. Eurosport überträgt.

[Tipp der Woche] Grand Slam Downunder – mit Zuschauern!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/5OQDXQPew-c

Darauf haben wir lange gewartet: ein Weltklasse-Sportereignis mit Zuschauern! Seit bald einem Jahr findet Spitzensport nur noch in Geisterarenen ohne Zuschauer statt. Die Stimmung beschreiben wohlwollende Menschen als gewöhnungsbedürftig, ehrliche Menschen als nicht vorhanden. In Australien wagen sie nun die Rückkehr des Publikums, es werden Zuschauer zu den Spielen zugelassen. Obwohl man auf der Insel Australien die verdammte Pandemie einigermaßen im Griff hat, ist das trotzdem ein ziemliches Risiko. Wie dem auch sei, ich freu mich wie ein kleines Kind auf zwei Dinge: Spitzen-Tennis mit herausragenden Spielern – vor allen Dingen Roger Federer: Diesem Mann, dem vermutlich elegantesten, komplettesten Spieler der Tennis-Geschichte zugucken zu dürfen ist nichts weniger als ein Privileg – und endlich wieder Atmosphäre vor Ort! Eurosport überträgt beinahe rund um die Uhr. New Balls, please!

[Tipp der Woche] Die Tennissaison hat begonnen!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/snGws6JHnFU

Seit einer Woche läuft das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres, die offenen Tennismeisterschaften von Australien. Jetzt wird’s auch für die Tennismuffel Zeit, gelegentlich mal Eurosport einzuschalten, wo das Turnier flächendeckend (libe kann man nur nachts und vormittags dabei sein) übertragen wird. Wie bei den US Open wird auf Hartplatz gespielt, das sorgt meist für kurze, rasante Ballwechsel, es sei denn, da steht wieder so ein verdammter Bringer auf dem Platz. Wer zu diesen Zeiten schlafen oder arbeiten muss, informiert sich am besten auf der offiziellen Turnier-Website. Zwei Deutsche sind auch noch im Rennen, Zverev und die Kerber, beide spielen heute.