[Tipp des Tages] „Und eine Runde für die Jury!“ – „The Westerner“ auf arte

Der hier ist mir durchgerutscht. „The Westerner“ lief als „In die Falle gelockt“ am Montag um 20 Uhr 15 auf arte, und auf den hätte ich die Western-Freunde unter euch hinweisen MÜSSEN. „The Westerner“ ist ein wunderbarer klassischer Western, einer der besten Schwarz-Weiß-Western überhaupt und allein schon deswegen bemerkenswert, weil er zu den wenigen Filmen gehört, in denen eine der legendärsten Gestalten des Westens thematisiert wird, der selbsternannte Friedensrichter Judge Roy Bean. Hier brilliert Walter Brennan – sonst auf skurrile Nebenrollen abonniert – in der Hauptrolle, und er spielt dem eigentlichen Star des Streifens, Gary Cooper, rigoros den Arsch ab, Cooper sieht gegen Brennan, der für diese Rolle mit einem Oscar belohnt wurde, keine Sonne, und das ist gut so. Roy Bean ist in dieser Version ein schräger, hoffnungslos in die Sängerin Lily Langtry verliebter Vogel, der in einem kleinen texanischen Nest eine Kombi aus Saloon und Gerichtssaal betreibt. Als der Satteltramp Cole Harden (Cooper) in den Ort kommt, eskaliert die Situation, den Cole ergreift die Partei von Siedlern, die Bean aus der Gegend vertreiben will. Da Harden die Partei der Siedler ergreift, kommt es zwischen den beiden zum Konflikt, der schließlich in einem wirklich anrührenden Showdown in einem Theater mündet, dass Bean aufsucht, weil er dort Lily Langtry zu sehen und zu hören hofft. Großes Schwarzweiß-Kino auf arte, heute wieder um 14:15!

Überflüssiges Wendemanöver

Feather-Klingen – Relevanzschärfe mit Markierungen

Auf einigen Rasierklingenmodellen gibt es sie noch: Zahlen oder Markierungen, mit denen man die zwei bzw. vier Seiten1 einer Hobelklinge auseinanderhalten konnte. Die stammen aus – Gottseidank – längst vergangen Zeiten, in denen Rasierklingen für die meisten Männer ein Kostenfaktor waren. Die Teile waren deutlich weniger preiswert als heutzutage, mit den scharfen Dingern musste sorgfältig umgegangen werden, um das monatliche Budget nicht zu sprengen. In vielen Badezimmern waren auch – gelegentlich durchaus fantasievoll konstruierte – Rasierklingenschärfer zu finden, mit denen man versuchte, zusätzliche Rasuren aus den Double-Edge-Klingen herauszupressen. Hier waren die Zahlen/Markierungen durchaus hilfreich, denn mit ihrer Hilfe konnte man sich leichter merken, welche Seite der Klinge man zuletzt geschärft hatte. Viele Männer haben ihre Klingen auch – zum Teil mehrfach – umgedreht, um dafür zu sorgen, dass die Kligne sich gleichmäßig abnutzt und man sich so vielleicht ein wenig öfters mit ihr rasieren kann. weiterlesen…

[Tipp des Tages] Duell auf höchstem Niveau – „The Foreigner“ im TV

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/fU2jOz27ciE

Machen wir’s kurz: „The Foreigner“ ist einer der besten Rache-Thriller die ich kenne. Extrem spannende Handlung, kernige Action, extrem überraschende Wendungen und zwei Schauspieler, die sich ein Duell auf allerhöchstem Niveau liefern: Pierce Brosnan und Jackie Chan. Obwohl Chan hier wieder ein Stunt-Feuerwerk vom Feinsten abliefert (63 Jahre war er bei den Dreharbeiten, meine Herren!), überzeugt er hier auch als todernster Schauspieler. Er spielt den scheinbar unscheinbaren Restaurant-Inhaber Quan, dessen Tochter bei einem Bombenanschlag der IRA ums Leben kommt. Quan will, dass die Täter bestraft werden, und wird bei Liam Hennessy, einem irischen Top-Beamten, der früher einmal in der IRA war, vorstellig. Doch der scheint nicht mit letztem Einsatz bei der Täterjagd mitzumachen. Also besinnt Quan sich auf seine Vergangenheit bei den „Special Forces“ und beginnt, Druck zu machen. Das Katz-und-Maus-Spiel, was sich jetzt entwickelt, gehört zum besten, was in den letzten Jahren im Spannungskino zu sehen waren. Spektakuläre Action-Szenen wechselt mit subtilem, schauspielerisch hochkarätigem Kräftemessen des Willens, sowohl Chan als auch Brosnan agieren meilenweit entfernt von den Rollen, mit denen sie berühmt wurden, und sie machen ihre Sache wirklich außergewöhnlich gut. Heute Abend um 22 Uhr 15 kann man „The Foreigner“ im ZDF anschauen.

[Tipp der Woche] Der rote Sand trennt die Spreu vom Weizen – Grand Slam in Roland Garros

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/vAlmwD19bxE

Gestern sind die French Open in Roland Garros gestartet, mein persönliches Tennis-Highlight des Jahres. Für Roland Garros schmeiß ich ganz nonchalant alle anderen >Grand-Slam-Turniere des Jahres weg, weil hier regelmäßig das beste Tennis zu sehen ist. Der rote Sand von Roland Garros, ein im Vergleich zu Hardcourt oder Rasen deutlich langsamerer Belag, nimmt den Spielern, die zuvorderst auf Athletik setzen, den Vorteil. Wer auf Sand gewinnen will, muss wirklich Tennis spielen können, d.h. er muss nicht nur – was bei Profis natürlich selbstverständlich ist – technisch perfekt sein, er muss auch in der Lage sein, mit dem Kopf zu spielen, mitzudenken, mit entsprechender Taktik den Gegner auszuspielen. Tennis eben. Auf Sand. Noch 14 Tage lang. Eurosport überträgt. Ich schau zu.

Privilegien, Interviews und die richtige Songauswahl – die Links der Woche vom 13.5. bis 19.5.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

„Am Freitag drohen in etlichen Regionen Deutschlands heftige Unwetter. Genaue Prognosen, wo die Gewitter am stärksten werden, sind schwierig.“ steht heute in der Zeitung. Nuja. Und da beschweren sich Journalisten über den mangelnden Weitblick von Politikern, die vor zwanzig Jahren nicht Putins fisntere Pläne durchschaut haben? Wir wissen noch nicht mal, wie heute Nachmittag das Wetter werden wird! Aber wir wissen eins: Heute ist Freitag, und die Links der Woche, die besten Geschichten und Videos, kommen bei jedem Wetter, auch bei Hagel, Sturm und Donnerschlag. weiterlesen…

Weiß ja, Schaum nein: die Brushless-Creme RAZ-ÉCLAIR im Test

Bei Brushless-Cremes, also Rasiercremes, die nicht mit dem Pinsel aufgeschäumt, sondern mit den Fingern im Gesicht verteilt werden, bin ich immer ein wenig skeptisch. Als eingefleischter traditioneller Nassrasierer liebe ich mein tägliches Ritual des sorgfältigen Einschäumens. Das Gefühl, wenn der selbst geschlagene Schaum beginnt, meine Stoppeln einzuweichen, möchte ich nur ungern missen. Trotzdem habe ich immer eine Tube Brushless-Creme (oder ein Rasieröl) im Badezimmerschrank. Abwechslung muss sein, sonst wird das schönste Ritual irgendwann einmal öde. Und außerdem: es kommt selten vor, aber manchmal verschlafe ich ja doch. Und wenn’s im Bad zackzack gehen muss, spart ein Öl oder so eine Brushless-Creme doch jede Menge Zeit. Also gehört sie bei mir zur Grundausstattung. Derzeit teste ich die „RAZ-ÉCLAIR von Trybol. weiterlesen…

[Witz] Der Rangers-Fan

Ein Schotte kommt von einem Match seines Lieblingsvereins, der Glasgow Rangers, nach Hause. Er ist in einem beklagenswerten Zustand: Offensichtlich ist er betrunken, seine Kleidung ist zerrissen, er blutet. Anscheinend hat er sich mit Anhängern des Gegners geprügelt. Schwer lässt er sich zu Hause in seinen Sessel fallen und stiert an die Wand. Seine Frau kommt hinzu, betrachtet ihn von oben bis unten und meint: „Manchmal denke ich, dass du die Rangers mehr liebst als mich.“ – Der Fan guckt sie lange an und meint dann: „Ich liebe Celtic mehr als dich.“

 

Wir haben zwei Champions!

win, word, scrabble

Photo by Wokandapix on Pixabay

Am letzten Sonnabend war der letzte Spieltag der Fußballbundesliga, und damit war auch der letzte Tag, an dem man in unserem Tippspiel die richtigen Ergebnisse des Spieltags tippen konnte. Wie immer in den letzten Jahren war es in unserem Tippspiel wesentlich spannender als in der Liga: Bei usn wird der Meister fast immer am letzten Spieltag in einem knallharten Kopf-an-Kopf-Rennen ermittelt, und diesmal ging dieses Rennen unentschieden aus: In der Saison 21/22 haben wir tatsächlich zwei Champions, efo und Irmama, herzlichen Glückwunsch! weiterlesen…

[Tipp der Woche] Endspiel

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/I01JbfvEFDg

Manchmal hat man wirklich Glück im Leben. Holger hatte Glück. Holger ist Fan von Eintracht Frankfurt und hat tatsächlich zwei Karten für das Endspiel im Europacup am Mittwoch gegen die Glasgow Rangers (in Sevilla um 21 Uhr, RTL überträgt) ergattert. Aber blöderweise hat Holger vergessen, dass er ja am Mittwoch heiraten wollte. Deshalb sucht Holger jetzt jemanden, der statt ihm dahin geht. Wer also Zeit und Bock hat… die Trauung ist um 14 Uhr im Römer in Frankfurt, die Braut heißt Elke.