[Dem Chris seine Filme] Aufforderung zum Tanz – das Theo-Prequel

1980 kam ein Meilenstein des Unterhaltungsfilms auf die Leinwände der deutschen Kinos: „Theo gegen den Rest der Welt“, eine für die damalige Zeit unglaublich lässige Komödie, die gleichzeitig die „Ur-Mutter“ aller weiteren deutschen Roadmovies wurde und Marius Müller-Westernhagen endgültig auf den Weg zum Superstar brachte. Manche Kritiker meinen, „Theo gegen den Rest der Welt“ habe auch das Genre der Ruhrpottkomödie begründet. Das ist nicht richtig. Die Ruhrpottkomödie wurde in „Aufforderung zum Tanz“ erfunden, dem 1. Teil von „Theo gegen den Rest der Welt“. Wie? Was? Theo hat einen ersten Teil? Aber ja. „Aufforderung zum Tanz“, ebenfalls von Peter F. Bringmann inszeniert, lief 1977 im Fernsehen und erzählt die Gründungsgeschichte der Firma Gromberg und Goldini. weiterlesen…

[Video der Woche] Wenn Frauen „manspreaden“…

Kleines, aber beeindruckendes Experiment zum Thema „Manspreading„, also dem angeblich sexistischen breitbeinigen Sitzen, mit dem wir Male Chauvinist Pigs in öffentlichen Verkehrsmitteln unsere pirvilegierte Position zum Ausdruck bringen: Wenn Frauen eine speziell angefertigte Hose tragen, die Penis und Hoden simuliert… nehmen sie binnen zwei Minuten unwillkürlich die gleiche Sitzposition ein. Tja. (via netreaper.net und genderama)

Gromberg & Goldini, die Tour und Long Eddie Silver – die Wochenvorschau vom 26.6. bis 2.7.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Am kommenden Sonnabend ist es soweit: In Düsseldorf (!) fällt der Startschuss für die Tour de France, das bedeutendste Radsportereignis der Welt. Natürlich ist – wie jedes Jahr – unser Radsportexperte Aldres Lonbert dabei, kommentiert den Verlauf der einzelnen Etappen, bringt Licht ins Dunkel der Team-Apotheken und tippt mit tödlicher Sicherheit Etappen- und Gesamtsieger. Vor der Tour gibt’S aber noch ein paar andere Aufreger: eine Doku über das schwule West-Berlin kommt ins Kino, ebenso wie Eastwoods Sohn, der tatsächlich runteergerisssen aussieht wie Rowdy Yates. Fußball und Tennis sind sportlich am Start, und im TV gibt’s eine üppig produzierte Neuauflage der Schatzinsel mit Eddie Izzard als Long John Silver… ist einiges los diese Woche! weiterlesen…

Paul und Johnny spielen Blues, Apples Geheimdienst und der indische Chuck Norris – die Links der Woche vom 16.6. bis 23.6.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Wieder haben wir ’ne Woche rumgebracht, die Männer-Links sind da, wie jeden Freitag: Videos und Geschichten aus der Männerwelt, damit ihr am Wochenende was zu Lesen und was zum Anschauen habt. Diesmal haben wir eine besonders wilde Mischung, lasst euch überraschen. Besonders die GEschichte über den Apple-Geheimdienst hat es in sich. Ich möchte NICHT wissen, wie der Google-Geheimdienst ausschaut. Aber vielleicht haben wir den nächste Woche in den Männer-Links drin… weiterlesen…

Das letzte Rätsel…

Ich stehe in einem fremden Wohnzimmer, das von einem flimmernden Blaulicht nur notdürftig erhellt wird. Eine Sirene heult, und die Stimme eines bekannten TV-Serienhelden schreit mir „Einbrecheralarm! Code eingeben! Einbrecheralarm! Code eingeben!“ ins Ohr. Die Einbrecher, das sind mein Freund Klaus, seine Frau Brigitte und ich. Wir wollen einen Batman-Comic aus der Wohnung einer bekannten Fernseh-WG stehlen und haben offenbar schon am Anfang des Bruchs Mist gebaut. Und es wird noch schlimmer werden: Wir befinden uns mitten in einem Escape Game. weiterlesen…

[Video] Sir Pauls Bass – wie er gebaut wird

Sir Paul McCartney ist diese Woche 75 geworden. Natürlich beherrscht der Mann umpfzich Musikinstrumente, aber bei Live-Auftritten spielt er meist den Bass. „Seinen“ Bass, den Höfner 500/1, aus Gründen auch „Beatles Bass“ genannt. Irgendwann stellt man sich – besonders, wenn man gewohnt ist, Dinge auseinanderzunehmen, um zu sehen, wie sie funktionieren – die Frage, wie so’n Teil eigentlich gebaut wird.