No Wayne!

Der Flughafen von Orange County in Kalifornien ist nach John Wayne benannt. Doch jetzt soll der „John Wayne Airport“ nicht mehr so heißen, weil John Wayne ein übler Rassist gewesen ist. Als Beleg für diese Behauptung dient ein Playboy-Interview aus dem Jahr 1971, in dem Wayne – neben allerlei anderen Unfugs – erklärt hatte, dass er weiße Vorherrschaft ganz okay findet. So eine Äußerung ist natürlich ziemlich übel. Da bin ich dann auch dafür, dass der Flughafen nicht mehr nach ihm benannt wird.

Doch nach wem soll man den Flughafen dann benennen? Ich hab da einen Vorschlag. Es gibt einen John-Ford-Western, „Der schwarze Falke“ (The Searchers) in dem der Protagonist ein moralisch zweifelhafter, rassistischer Indianerhasser, am Ende eine bemerkenswerte Wandlung durchmacht und seine Nichte Debbie, die zur Indianerin geworden ist, nicht, wie alle es befürchten, tötet, sondern sie mit nach Hause bringt. Das ist eine der bemerkenswertesten Szenen des Weltfilms, wunderbar gespielt von einem Mann, den man für einen limitierten Schauspieler hielt, und der dann doch mal den Oscar gewonnen hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/IC-u2-aQXS4

Mit diesem trockenen „Let’s go home, Debbie“ haben sich Wayne und Ford ganz klar menschlich und antirassistisch positioniert, und ihre Botschaft hat Millionen Menschen auf der ganzen Welt erreicht. Wir sollten die herausragende Arbeit eines Schauspielers würdigen, nicht denn Unsinn, den er irgendwann mal irgendeiner Zeitschrift erzählt hat. Deshalb bin ich der Ansicht, dass der „John Wayne Airport“ von Orange County unbedingt in „John Wayne Airport“ umbenannt werden sollte.

Thüringer Bratwürste, Pasta-Maschinen und die Helden vom Shetland Bus – die Links der Woche 31.1. bis 6.2.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Jetzt haben wir auch die erste Februar-Woche hinter uns gebracht. War wieder jede Menge los, Superbowl, Pokal-Achtelfinale und natürlich die Hütchenspieler in Thüringen… meine Herren! Jetzt ist endlich Wochenende, und wie immer haben wir die besten Geschichten und Videos der Woche für euch zusammengestellt, das beste, was uns diese Woche unter den Mauszeiger gekommen ist. weiterlesen…

[Tipp der Woche] Murot-Tatort-Wiederholung

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Fu_M7iGePyw

Ist er jetzt vollkommen wahnsinnig geworden? Eine Tatort-Wiederholung als Tipp der Woche? Aber ja, denn erstens ist dieser Tatort ein absolutes Muss, und zweitens ist Wiederholung in „Murot und das Murmeltier“ Programm. Tukur als Murot gerät bei einer Geiselnahme in eine Zeitschleife – jedesmal, wenn er erschossen wird, wacht er morgens in seinem Bett auf und wird wieder zu der Geiselnahme gerufen, wo er erschossen wird… seine Versuche, dieser endlosen Wiederholung zu entkommen sind spannend und stellenweise zum Brüllen komisch. Wer „Murot und das Murmeltier“ noch nicht kennt, schaltet am kommenden Sonntag um 21 Uhr 45 3sat sein. Wer den Tatort schon kennt, wird selbstverständlich die Wiederholung nicht verpassen wollen.

Unser Tipp zum Wochenende: Action und Plot-Twists mit Statham

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/eS3pwlq23Dw

Wir gestehen’s gerne: Jason Statham ist einer unserer Lieblingsschauspieler. Jetzt nicht unbedingt wegen seiner Fähigkeiten, differenziert Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Einen Oscar wird Statham wohl nie gewinnen. Dafür sind seine Filme meist allerbeste Kino-Unterhaltung, Action-satte Unterhaltung mit lakonischen One-Linern, kernigen Badass-Momenten und Plot-Wendungen, die uns aus dem Kino- oder TV-Sessel hauen. Sowas macht uns Spaß, und da stehen wir dazu. Deshalb schalten wir am Freitag um 20 Uhr 15 auch RTL II ein, um uns „Chaos“ reinzuziehen.

Neil Simon †

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/je9R6Exmhvc

Neil Simon war ein amerikanischer Dramatiker und Drehbuchautor. Neben vielen – meist grandios komischen – Drehbüchern und Theaterstücken schrieb er die unsterbliche Männer-Komödie „Ein seltsames Paar„, auf der auch die Kult-TV-Serie „Mänenrwirtschaft“ basiert.

Von Ivanhoe bis Tatort: ein Roger Moore Special – die Links der Woche vom 19.5. bis 25.5.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Die traurige Nachricht der Woche, das war die Meldung, dass Roger Moore gestorben ist. Natürlich fängt’s dann im Blogger-Kopf sofort an zu rattern: Da müssen wir ein paar Clips und Geschichten in den „Links der Woche“ bringen… und zack, geht’s zu youtube, zur Imdb, zur Wikipedia. Und als ich begann, Moore’s Karriere zu sichten, da stellte ich fest, dass Moore auch der Mann war, der mich ein Leben lang als Konsument von Abenteuergeschichten, -serien und -filmen geprägt hat. Damit war die Entscheidung gefallen, die Links der Woche erscheinen diese Woche als Roger-Moore-Special, Geschichten und Videos um den Mann, der einige der größten Abenteurer aller Zeiten spielte. weiterlesen…

Trump in Essen, 852 unfassbare Spiele und Maradonas Warm-Up – die Links der Woche vom 27.1. bis zum 2.2.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß

Wieder mal ist Freitag, wieder mal haben wir eine Woche rumgebracht und zur Belohnung gibt’s unsere Links der Woche, Geschichten und Videos aus der Männerwelt. Viel Spaß! weiterlesen…