[Dem Chris seine Filme] Die Commitments – hinreißender Soul made in Dublin

„Ich finde, ohne Brille siehst du viel besser aus…“ – „Aber Jimmy, ohne Brille bin ich blind!“ – „Das ist Ray Charles auch.“ Trockener Humor, erdiger, mitreißend gespielter Soul und neun unbekannted, junge Musiker, die davon träumen, den ärmsten Arbeitervierteln Dublins durch ihre Musik zu entkommen… das sind die Zutaten von Alan Parkers Welterfolg „Die Commitments“, der 1991 in die Kinos kam. Und wenn man den Film, der jetzt, 25 Jahre nach seinem Start, endlich als Blu-ray erscheint, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Dieses vor der eigentlich deprimierenden Kulisse von Dublins Arbeitervierteln gefilmte Bühnen-Märchen ist tatsächlich um keinen Tag gealtert, im Gegenteil: „Die Commitments“ wirkt frischer, innovativer und mitreißender als das meiste, was heutzutage gedreht wird. „Come on! Ride, Sally, ride!“ weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Pokal, Popp und wieder mal ein Western-Tag auf 3sat – die Wochenvorschau vom 24.4. bis 1.5.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Neuer Montag, neue Woche und schon – gerade mal eine Woche nach Ostern – droht der nächste Feiertag. Heute in einer Woche haben wir frei, dafür müssen wir vorarbeiten, deshalb ist unsere heutige männliche Wochenvorschau haargenau einen Tag länger, eben weil wir auch noch den 1. Mai heute in einer Woche mit abdecken. Im Blog haben wir diese Woche auch einiges vor, im Nassrasur.com-Shop gibt’s ja eine neue Abteilung, EDC – Every Day Carry, also frei übersetzt: Alles, was Mann so mit sich rumträgt. Dazu passend starten wir diese Woche eine neue Serie, in der Männer mehr oder weniger stolz den Inhalt ihrer Taschen präsentieren. Näheres vermutlich morgen. Außerdem reichen wir natürlich die Kritik zur „The Commitments“-Blu-ray nach, die wir euch schon für letzte Woche versprochen hatten. Haben wir zeitlich nicht geschafft, sorry. Aber diese Woche kriegen wir’s hin. Wär doch gelacht. Männer wie wir kriegen alles hin. Okay, fast alles. Am Champions League-Halbfinale arbeiten wir noch. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Ein unglaubliches Comeback, die Commitments auf Blu-ray und hoffentlich Fußballgeschichte – die Wochenvorschau vom 18.4. bis 23.4.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Ich weiß nicht, wie euch das geht, aber ich als Freund des Fußballsports freue mich auf die kommende Woche wie auf keine andere Woche seit langer, langer Zeit. Rückspiele in Champions LEague und EuroLEague, alle beteiligten deutschen Vereine mit ziemlich suboptimalen Hinspielergebnissen, gefühlt achtzig Prozent der deutschen Presse haben Bayern, Dortmund und Schalke schon aus den Wettbewerben rausgeschrieben – das sind haargenau die Vorraussetzungen für Legenden-Spiele, für für unglaubliche Aufholjagden, atemberaubende Schlachten, in denen jeder Spieler alles in die Waagschale wirft für geschichtsträchtige Partien, von denen wir uns noch nach Jahrzehnten erzählen. In keiner der Partien ist – finde ich – der Drops schon gelutscht, im Gegenteil, mit dem entsprechenden „Jetzt erst recht!“-Momentum ist für alle Mannschaften noch was drin, und ich freu mich wie verrückt darauf, zugucken zu können. Und selsbt für die armen Männer, die sich nicht für Fußball interessieren, hält die Woche einiges in petto… weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Ostern, „Das Loch“ und alte Säcke in der Bank – die Osterwochenvorschau vom 10.4. bis 17.4.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montagmorgen, und ohne irgendwelche Umwege gehen wir in die neue Woche hinein, denn eine der angenehmsten Wochen des Jahres liegt vor uns: einen Tag kürzer als die anderen, dafür ist das Wochenende zwei Tage länger? Das muss Ostern sein, das habt ihr pfiffig geraten. Auch unsere Osterwoche im Blog ist einen Tag kürzer, wir gehen am Donnerstag in den Osterkurzurlaub, und den dehnen wir bis Dienstag nach Ostern aus, dann erscheint die nächste Wochenvorschau. Der Ostermontag steht in der heutigen Vorschau schon mit drin.Also, fangt an, euch auf Ostern zu freuen. Da kommt einiges auf euch zu! weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Stallones Abgang, Free Fire und Hatari – die Wochenvorschau vom 3.4. bis 9.4.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montag früh, Zeit für usnere Wochenvorschau, in der wir alles beleuchten, was für uns Männer diese Woche interessant werden könnte, im Kino, im Sport, im Fernsehen undsoweiter. Die Nachricht der Woche schwappte gestern isn Netz: Stallone steigt aus der „Expendables“-Serie aus, die er selbst konzipiert hat und in der er die Hauptrolle gespielt hat. Grund für seinen Ausstieg soll die Qualität der CGI-Effekte für den vierten Teil der Serie sein, Sly wollte ordentlich Geld reinstecken, sein Co-Produzent wollte wieder bei den Billigheimern einkaufen. Tolle Entscheidung von Stalklone, der sowieso – wie wir alle – immer besser wird, je älter er wird. Einen neuen Stallone-Film haben wir diese Woche leider nicht in der Pipeline, aber doch so einiges, was für uns Männer spannend ist… weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Cruyffs Stadion, die Flandernrundfahrt und Boernes Jagdschein – die Wochenvorschau vom 27.3. bis 2.4.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montagmorgen, und das hab ich eben im Internet gelesen: Der Vorstand des FC Barcelona will Johan Cruyff ehren, in dem er ein Stadion, das gerade im Bau ist, nach ihm benennen will. Ein Stadion, in dem Barcas B-Elf spielen soll. Die B-Elf. Ich musste unwillkürlich an den ebenfalls viel zu früh verstorbenen Walter Frosch denken, der 1976 Jupp Derwall auf eine Einladung in die damalige B-Nationalmannschaft antwortete: „Ein Walter Frosch spielt entweder in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl.“ Mal ernsthaft: Ein Estadio Johan Cruyff für dei B-Elf? Unsinn. Camp Nou oder nix! Hätten die Herren vom Barcelona-Vorstand Cruyff diese Ehrung zu Lebzeiten angetragen, hätte er die Schlipsträger achtkantig rausgeworfen, seine Vereinsmitgliedschaft beendet und ihnen jede Verwendung seines Namens untersagt. Nee, Leute, die Woche beginnt mit ganz schlechtem Stil bei Barcelona. Wir können nur hoffen, dass es bei Barcelona besser wird. Für uns Männer sieht’s hierzulande ganz gut aus. Schaut euch unsere männliche Wochenvorschau an… weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag: