[Tipp der Woche] Oscar für den Joker?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/A_EfIIde4Mg

Die sommerliche Saure-Gurken-Zeit im Kino ist endgültig vornei, nach „Gemini Man“ letzte Woche kommt diese Woche die nächste herausragende Premiere in die Lichtspielhäuser: „Joker“ mit Joaquin Phoenix. Wertkonservative Modernitäts-Muffel sollten nochmal nachdenken, bevor sie wg. „Comicverfilmung – zu infantil“ einen Kinobesuch ablehnen. In „Joker“ wird wenig getrickst, und Muskelpakete in bunten Trikots spielen keine Rolle. Joaquin Phoenix spielt den Standup-Komiker Arthur Fleck, dem Erfolg und Anerkennung versagt bleiben und der langsam, aber gruselig unaufhaltsam zum Superverbrecher „Joker“ wird. Das ist kein Kostümfest á la „Avengers“, das ist eine spannende, faszinierende Charakterstudie, und wer 2020 den Academy Award gewinnen will, muss an Phoenix vorbeikommen. Das wird ganz, ganz schwer.

[Tipp zum Wochenende] Harte, coole Gangster-Action

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/P9RVh8LAwdI

Wer sich’s am Wochenende vor der Glotze gemütlich machen will und ganz entspannt bei Bier und Chips stahlharten Gangstern bei der Arbeit zuschauen will, hat gute Karten. Auf Blu-ray und im TV gibt’s ordentlich kriminelles Augenfutter. Fangen wir mit „John Wick: Kapitel 3“ an. Keanu Reeves spielt zum dritten Mal den stoischen Profi-Killer, der doch eigentlich nur seine Ruhe haben will. Doch damit wird’s wieder nichts, weil irgendein Schlingel auf Wick ein Kopfgeld von imposanten 14 Millionen Dollar ausgesetzt hat. Wer will sich das Geld nicht verdienen? Dumm nur, das Wick was dagegen hat… Wie immer in der Wick-Serie gibt’s sensationell gut gemachtes Popcorn-Kino, ab heute ist der Film auf Blu-ray erhältlich. weiterlesen…

[Tipp der Woche] Ganz dicht 3Dran – „Gemini Man“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/geIcrgq55uA

Wegen der Handlung muss man wohl nicht in den neuen Will-Smith-Film „Gemini Man“ gehen. Profi-Killer wird von seinem jüngeren Selbst gejagt… das sollte Menschen, die z. B. „Looper“ gesehen haben, doch sehr bekannt vorkommen. Technisch scheint der Film hingegen ein Meilenstein zu sein. Kritikern, die den von Ang Lee gedrehten Actionthriller schon gesehen haben, ist jedenfalls die Kinnlade runtergeklappt. Der mit 120 Bildern pro Sekunde (High Frame Rate) Actionthriller hat Bilder mit einer Tiefenschärfe, wie man sie im Kino noch nicht gesehen hat. Der Kritiker von Filmstarts hält es für möglich, dass „Gemini Man“ in Sachen 3D ein Gamechanger wie „Avatar“ werden wird. Also, ab ins Kino, und beim Ticket nicht sparen: 3D ist bei diesem Film ein Muss!

[Tipp zum Wochenende] Die Earp Vendetta

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/8yaWSeG0Mgk

Bei Tele 5 scheinen Sie gerade unsere Liste der besten Wyatt-Earp-Filme aller Zeiten abzuarbeiten. Am Sonntag um 20 Uhr 15 versenden Sie unsere Nummer 4, „Die fünf Geächtete„. Western-Freunde sollten sich diese kleine Perle auf keinen Fall entgehen lassen. Ersten sind James Garner und Jason Robards als Wyatt Earp und Doc Holiday ein wahrer Glücksfall und zweitens hört dieser Film nicht – wie die anderen Earp-Filme – mit der Schießerei am O.K. Corrall auf. Nein, er fängt damit an und erzählt anschließend die – viel spannendere – Geschichte der Earp Vendetta. Und schließlich kommt in dem Streifen einer der besten Dialogsätze der Westerngeschichte auf. Als ein Typ Doc Holiday fragt, warum er immer beim Pokern verliert, antwortet Doc ganz cool: „Du spielst nicht besonders gut. Außerdem bescheißt du nicht.“ Wunderbar! Anschauen!

[Tipp des Tages] Belmondo auf One

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/y7DWdLkPgYk

Heute ist ein Festtag für Belmondo-Fans. Endlich läuft mal wieder einer seiner Filme im TV; und noch dazu einer der besten. One zeigt heute um 22 Uhr „Angst über der Stadt„, eine – für damalige Verhältnisse – ziemlich harte Action- und Stunt-Orgie1. Der heimliche Hauptdarsteller des Streifens ist die Stadt Paris, die man aus allen möglichen Blickwinkeln sieht und die Belmondos Kommissar Letelier vor einem irren Serienkiller zu beschützen versucht. Habt ein Auge auf die Stunts: die tricktechnischen Möglichkeiten waren damals sehr begrenzt, das meiste ist hausgemacht und echt. Und Belmondo ließ sich nicht von Stuntmen vertreten. Besonders die U-Bahn-Nummer nötigt einem heute noch Respekt ab. Die Cojones dafür hatte und hat nicht jeder. Etwas angestaubt, aber trotzdem noch ein toller Film, für Fans ein Muss!

Nachtrag: Sorry, habe mich vertan. Der Film lief nicht gestern auf One, sondern heute, am 25.09.

Kreisel, eine lebensrettende Flaschenpost und der ganze Rambo in 7 Minuten – die Links der Woche vom 13.9. bis 19.9.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, und damit ist klar: die Links der Woche sind zu euch unterwegs. Jede Woche

Erinnert sich noch wer mit Schaudern an dieses stinklangweilige Monopoly? Sich stundenlang um ein Primitiv-Brett-Würfeln, Häuser bauen und irgendwann pleite gehen? ICh hab immer versucht, absichtlich möglichst schnell bankrott zu machen, damit ich was Spannenderes machen konnte. Wie dem auch sei, der Hersteller dieser Schlaftablette hat jetzt eine feministische Variante heruasgebracht, „Ms. Monopoly“. Stefan Rose hat dazu was in den „Fliegenden Brettern“ geschrieben. Ich seh’s gelassen. Gillette hat vorgemacht, was passiert, wenn man sich am MArkt männerfeindlich positioniert: Get woke, go broke.

Und Arne Hoffmann hat in Genderama gepostet, woher der ganze Genderquatsch kommt. Den hat sich ein kanadischer Professor vor ein paar Jahren ausgedacht. Einfach so. Kein Scheiß.

Günter Netzer ist vor ein paar Tagen 75 geworden. Der NDR hat eine schöne Doku zusammengestellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/gfWlMrUbzms

Pestarzt hat sich ein Mettbrötchen gegönnt. Wenn’s etwas feiner sein soll, geht er an den Gendarmenmarkt.

Flaschenpost? Coole Sache, kleine Frage. Ich hab als Junge im Urlaub stundenlang die Strände abgesucht, um eine zu finden. Erfolglos, natürlich. Es geht aber auch anders, Die BBC berichtet, wie eine Flaschenpost einer Familie das Leben gerettet hat.

Gestern ist Stallones (vermutlich, muss man ja sagen) letzter Rambo-Film ins Kino gekommen. Sollte jemand – aus welchen Gründen auch immer – die vorherigen Filme nicht kennen, zeigt ihm dieses Video die ganze Rambo-Saga in 7 Minuten:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/jOPVEIjjgYU

Kreisel sind out. Vielleicht gibt’s ja ’ne App, die Kreisel simuliert, ich hab keine Ahnung. Früher, im Pleistozän, haben sich Jungens stundenlang damit beschäftigt. Wenn man sich diesen Kurzfilm aus 1969 mit Musik von Elmer Bernstein1 anguckt, bekommt man eine Ahnung, warum. (via kottke.org)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/UJ-VFMymEiE

Natürlich darf ein schönes Restaurierungs-Video nicht fehlen. Diesmal gibt’s eine echte Perle: ein über 100 Jahre alter Apfelschäler mit etwas aufwendigem Konstruktionsprinzip wird auf Vordermann gebracht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/xrZiY3_HC5k

Und schon sind wir beim Jazz der Woche. Richtig geschmeidigen Jazz Manouche hatten wir lange nicht. Zeit für die Rosenbergs (natürlich mit Stochelo): „I got Rhythm“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/nBiVna3orso

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

[Tipps zum Wochenende] Rugby, Fußball, Western

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/i8W4fSaE0Aw

Da liegt ein richtig pralles Männerwochenende vor uns. Im Münchner Olympiastadion ist beim „Oktoberfest 7s“ Spitzenrugby angesagt, ein grandioser Fußball-Film erscheint auf Blu-ray und am Sonntagabend laufen zwei Spitzen-Western im TV. Was will Mann mehr?  weiterlesen…

[Tipp der Woche] Kino mit Brad und Sly

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/stF_PyTX-YA

Mindestens ein richtig guter Film kommt diese Woche ins Kino, vielleicht werden’s sogar zwei. Fangen wir mit der sicheren Bank an: „Ad Astra“ In diesem SF-Film spielt Brad Pitt einen Astronauten, der durch das halbe, ziemlich feindselige Universum fliegt, um hinter das Geheimnis einer anderen Weltraum-Mission zu kommen, bei der sein Vater vor dreißig Jahren ums Leben gekommen ist. Pitt wird bereits als Oscar-Kandidat gehandelt, und der Trailer verspricht einen gewaltigen Bildersturm, der Film ist offenbar ein Muss.

Und dann hat sich noch ein guter, alter Bekannter angekündigt… weiterlesen…

[Tipp zum Wochenende] Schlachteplatte mit Jason Statham

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/C9FRcSH0ITU

Es gibt Kritiker, die Jason-Statham-Filme gern als „Schlachteplatten“ bezeichnen, und dieser Vergleich ist durchaus treffend. Wenn im Gasthaus eine Schlachteplatte angeboten wird, denken viele Menschen „Um Himmelswillen, wie ungesund. Das geht ja gar nicht…“ Und dann lesen sie die vegetarischen und veganen Angebote auf der Karte und denken sich: „Eigentlich mag ich ja Schlachteplatte! Ist ja lecker!“ und bestellen sich den Protein- und Fettberg. Ein „Guilty Pleasure“ also, und hier kommt Jason Statham ins Spiel. Das ist keine tiefgründige Filmkunst, Jason liefert zuverlässig temporeiche, meist knallharte Unterhaltungsware hin, und dafür leg ich gern mein Geld hin. „Mechanic: Resurrection“ ist so eine typische Schlachteplatte.  Der Plot ist lediglich ein Vorwand für Statham, sich temporeich durch die Weltgeschichte zu prügeln, und das funktioniert in diesem Film hervorragend. Die Action ist super choreographiert, die Angangssequenz ist ein echter Hingucker, und am Ende hat Jason sie alle platt gemacht. Was will ich denn mehr? Vielleicht ein Schnäpschen zur Verdauung… (am Sonntag um 20 Uhr 15 auf RTL)

[Tipp des Tages] The Rock rockt!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/LG_J6jf-LiA

Wenn die Frage nach der besten Action-Comedy überhaupt mal wieder in den Raum gestellt wird, antworte ich immer(!) ohne nachzudenken: „Welcome to the Jungle„! Dieses Frühwerk von Dwayne „The Rock“ Johnson hat einfach alles, was ein Männerfilm braucht: durchlaufend kernige Action, jede Menge cooler Dialog-Scherze, einen charismatischen Schurken (Christopher Walken!) und jede Menge Quertreiber, die es „The Rock“ schwer machen, die Coolness zu behalten. „Welcome to the Jungle“ sind zwei Stunden Achterbahn-Popcorn-Kino, die einfach Spaß machen. Auch zum Mehrfach-Anschauen geeignet!