[Klartext] Der Name der Sauce

Wenn die eigene geistige und seelische Ausgeglichenheit davon abhängt, wie eine Fertigsauce heißt, wird’s bedenklich. Richtig gehend gefährlich ist es, sich solches Zeugs über ein Schnitzel zu kippen. Welchen Sinn hat der Aufwand, den man treibt, um eine knusprige Panade hinzubekommen, wenn man die gleich wieder mit irgendwelchem (meist zu süßem) Pappzeugs aufweicht? Wer sowas tut, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

[Tipp des Tages] Geniale Satire: „Rosen für den Staatsanwalt“ im TV

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/AZQ5LZVoavg

Heute um 20 Uhr 15 läuft einer der besten deutschen Spielfilme überhaupt auf arte: „Rosen für den Staatsanwalt„. Walter Giller, der deutsche Jack Lemmon, spielt Rudi Kleinschmidt, einen Gefreiten, der in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs von einem fanatischen Kriegsrichter (Martin Held, genauso großartig wie Giller) wegen zwei auf dem Schwarzmarkt gekaufter Dosen Schokolade zum Tode verurteilt. Durch einen glücklichen Zufall wird das Urteil nicht vollstreckt. Kleinschmidt überlebt und trifft einige Jahre nach Kriegsende in einer deutschen Kleinstadt den damaligen Kriegsrichter wieder…
Diese bitterböse Satire auf Obrigkeitsdenken und unverbesserliche alte Nazis ist heute noch extrem sehenswert. Nicht nur wegen des zeitlosen Inhalts, der Film ist wirklich sehr komisch.

[Tipp der Woche] 2 von 4 – Halbfinals und Finale der Champions League

Zwei deutsche Vereine im Halbfinale der Champions League – das hatten wir zuletzt 2013. Wobei ich ziemliche Schwierigkeiten habe, das (hochprofessionell geführte) Marketing-Konstrukt RB Leipzig als „Verein“ zu bezeichnen. Ich bin da ganz bei Max Dinkelaker von den 11 Freunden: Fußballverein geht anders. Andererseits: Wo ist letztlich der Unterschied, wenn sich ein Scheich oder ein Oligarch in einen Club hineinkauft? Ich fürchte, man wird sich an derartiges gewöhnen müssen, wenn man nicht nur noch Amateur-Spiele anschauen bzw. gleich ganz zum Hallen-Halma abwandern will.
Sei’s drum, es geht um die Wurst, CL-Endspurt ist angesagt: Dienstag Brause Leipzig gegen PSG, Mittwoch die Bayern gegen Olympique. Beides läuft auf SKY und DAZN. Wenn’s ein deutscher Club (oder beide) ins Finale am Sonntag schaffen, ist eine Übertragung im Free TV möglich, das ZDF würde sich dann opfern und den dreckigen Job übernehmen. ICh hoff mal, dass das klappt.

Die unscheinbare Stellschraube

Pezibear / Pixabay

Ich hab hier ja schon oft darüber geschrieben, dass für mich das wichtigste bei einer gepflegten Nassrasur die Vorbereitung ist. Nur wenn die Bartstoppeln ordentlich eingeweicht sind, wird eine angenehme Rasur gelingen. Je weicher das Barthaar ist, desto einfacher kann die Klinge es abtrennen – das ist eine Binsenweisheit. Ich hab meinen Sommerurlaub mal dazu benutzt, meine Stellschrauben der Barteinweichung zu überprüfen… und bin zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen. weiterlesen…

Gegen die Hitze hilft nur Kevin James

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/jRyTrXvmcHo

Ich hab das gar nicht gemerkt: Kevin James hat seit ein paar Monaten einen eigenen youtube-Kanal, auf dem er ein, zwei Kurzfilme pro Woche raushaut. Meist total brillantes Zeug wie den Clip oben. Die „Sound Guy“-Videos sind der Ober-Brüller für Filmfreaks. Schaut unbedingt rein, hier geht’s lang.

[Tipp des Tages] Vielleicht kitschig, aber schön: „Der Trafikant“ im TV

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/kKv1pgz5q2Y

Okay, normalerweise krieg ich Zuckungen, wenn ein Film als „bittersüß“ beschrieben wird. Dann weiß ich schon, dass hier ordentlich auf die Gefühlskacke gehauen wird, und das ist nicht so meins. Aber für „Der Trafikant“ mach ich mal eine Ausnahme. Der Film ist zwar eindeutig „bittersüß“ und segelt knallhart an der Kitschgrenze entlang, aber Schwamm drüber! Dieser Coming-of-Age-Story kann man sich nur schwerlich entziehen, die Nöte des Erwachsenwerdens eines jungen Mannes sind anrührend dargestellt, und Bruno Ganz in einer seiner letzten Rollen ist einfach Klasse. Er spielt Sigmund Freud, der sich mit einem jungen Kerl, der 1937 bei einem Wiener Trafikanten (Tabak-Händler) in die Lehre geht, anfreundet und ihm in vielerlei Hinsicht den Weg weist. Okay, das ist alles ein bisschen  vorhersehbar, aber der Film hat tolle Bilder. Die Schauspieler neben Ganz sind ebenfalls gut drauf, Mann wird bestens unterhalten. Guter Film.

[Tipp des Tages] Die Vorlage für Star Wars: „Die verborgene Festung“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/VBBeeOdQRiE

Heute Abend, um 22 Uhr 45 kann man bei arte nicht nur einen hierzulande sträflich vernachlässigten Film von Akira Kurosawa entdecken, man kann sich bei dieser Entdeckungsreise auch bestens unterhalten lassen. Kurosawa werden ja heutzutage gern die Etiketten „Anspruch“ und „Filmkunst“ angehängt. Darüber vergisst man leicht, dass Kurosawa immer fürs große Publikum gedreht hat, und „Die verborgene Festung„, die heute Abend läuft, war ein Riesen-Publikumserfolg, eine Action Comedy allererster Güte. Zwei Bauerntölpel geleiten aus Geldgier einen Mann und eine Frau durch feindliches Territorium. Sie ahnen nicht, dass die Frau eine Prinzessin und der Mann ihr Samurai-Oberpropeller ist. Den Samurai spielt – natürlich – Toshiro Mifune, und der Mann war damals in Topform. Ich hab keine Ahnung, warum ausgerechnet dieser Film hierzulande relativ selten gesendet wird, er ist einer der unterhaltsamsten Kurosawa-Filme überhaupt. Viel Spaß!

Kann sein, dass einem der Film merkwürdig bekannt vorkommt, auch, wenn man ihn zum ersten Mal sieht. Das liegt daran… weiterlesen…

[Tipp der Woche]Europapokaaaaal!

7721622 / Pixabay

Ja, ich weiß. Es sind Geisterspiele. Fußball ohne Fans, ohne Atmosphäre, geschenkt. Aber ich hab Entzug. Mir fehlt der Fußball, und deshalb häng ich diese Woche vor der Glotze, wenn Champions League und EuroLeague die Saison irgendwie zu Ende zu spielen. Spieltage in der EuroLeague sind Montag und Dienstag (Viertelfinale, DAZN überträgt, am Montag sendet auch RTL), die Halbfinals finden am kommenden Sonntag und Montag statt. Die Viertelfinalspiele der Champions League werden von Mittwoch bis Samstag ausgetragen, übertragen werden die Spiele nur im Bezahlfernsehen, also SKY und DAZN.

[Witz] Der Cowboy im Barbershop

jimo663 / Pixabay

Ein Cowboy, der lange durch die Prärie geritten ist, kommt in einen Barbershop und nimmt Platz. „Einmal rasieren und die Stiefel putzen, bitte!“ Der Barbier seift ihn ein und beginnt, sein Messer abzuziehen, als eine vollbusige, hübsche Frau hereinkommt und beginnt, die Stiefel des Cowboys zu putzen. Dabei beugt sie sich ziemlich weit nach vorn und gewährt dem Cowboy einigermaßen tiefe Einblicke.  Als der Barbier mit dem Rasiermesser an der Kehle des Cowboys ansetzt, spricht der die junge Frau an.

„Wie wär’s, junge Frau“, sagt der Cowboy, „hätten Sie nicht Interesse daran, sich mit mir in meinem Hotelzimmer zu treffen und ein paar angenehme Stunden zu verbringen?“

„Daraus wird nichts werden. Ich bin verheiratet, und meinem Ehemann würde das gar nicht gefallen.“

„Das ist doch kein Problem, er muss es doch nicht erfahren. Sagen Sie ihm, dass Sie Überstunden machen, ich zahl die Differenz.“

„Sagen Sie’s ihm doch selbst. Er rasiert Sie gerade.“