Tipp des Tages: Das Wunder von Dortmund?

Das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale ist für Borussia Dortmund eher suboptimal gelaufen. 3 Tore hat sich der BVB auswärts gefangen, um doch noch weiterzukommen, muss ein veritables Wunder daher kommen. Aber das Rückspiel findet ja im Westfalenstadion statt, in der vielleicht mathen- und wunderträchtigsten Fußball-Arena in Deutschland. Vielleicht… ist unwahrscheinlich, aber… wenn doch… wär’s ärgerlich, wenn man das verpasst hätte. Zumindest mal in das Match reinschauen sollte man schon. Heute Abend auf Sky.

Tipp der Woche: Western-Kino mit den Sisters Brothers

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/IW9PjmhCFcU

Western sind leider selten geworden im Kino. Was nicht ganz leicht zu verstehen ist, denn der Western bietet traitionell großes visuelles Potenzial und spannende Stories lassen sich an der „Frontier“ immer erfinden. Entspricht das in diesem Genre meist propagierte, stoisch-kernige Männer-Bild vielleicht nicht mehr dem aktuellen Zeitgeist? Psscht, wir sind ja schon still. Statt zu polemisieren freuen wir uns, dass es mal wieder ein wunderbarer, top-besetzter Western (Joaquin Phoenix, John C. Reilly, Jake Gyllenhaal) auf die Kinoleinwand geschafft hat: „Die Sisters Brothers„. Und deshalb gehen wir auch gleich am Donnerstag ins Kino unserer Wahl, kaufen bier, Popcorn und Eintrittskarten und schauen uns an, wie die berüchtigten Killer Eli und Charlie Sisters den Goldsucher Kermit Warm tausend Meilen durch die Wüste verfolgen.

Honnold klettert, Willis tanzt und Schneider orgelt – die Links der Woche vom 21.2. bis 28.2.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitagmorgen, das Wochenende steht kurz bevor und damit ist es Zeit für unsere Links der Woche, die besten Geschichten und Videos der Woche, alles, was uns interessiert hat und euch interessieren könnte. Diese Woche haben wir einen Nachklapp zu den Oscars, spannende Reportagen, ein bisschen Fußball und eine ganz besondere Jam-Session beim Jazz der Woche. Ihr könnt gespannt sein, und wenn ihr die Spannung nicht mehr aushaltet, klickt einfach mit der Maus, dann seid ihr mittendrin. weiterlesen…

Tipp zum Wochenende: „Chatos Land“ – klassischer Western mit Bronson

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/j4EUTzcdgj0

Der zweitbeste Charles-Bronson-Western1 kommt heute auf Blu-ray raus: „Chatos Land„. Für sich ist der Film, der von einem Halbblut (Bronson) erzählt, das in Notwehr einen Sheriff umbringt, von einem Lynchmob verfolgt wird und den Spieß umdreht und seine überlegene Ortskenntnis ausnutzt, um die Mitglieder des Lynchmobs auszuschalten, ein rasanter, spannender, toll fotografierter Western. Wenn man beim Anschauen des Films im Hinterkopf behält, dass die USA Krieg gegen Vietnam führten, als der Film entstand, erkennt man die bitteren Parallelen der Geschichte zur amerikanischen „Außenpolitik“. Ein Muss für Filmfreaks und Menschen, die sich für Politik und Geschichte interessieren.

Tagestipp: The Raid – mehr Action geht nicht

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/dgM47BZGkKI

Heute um 23 Uhr 55 auf Tele5: „The Raid“ – ein Actionkracher, der Maßstäbe gesetzt hat. Die Inhaltsbeschreibung auf der IMDB: „Ein SWAT-Team wird in einem Gebäude eingeschlossen, das von einem Gangsterboss und seiner aus rücksichtslosen Killern und Ganoven bestehenden Armee beherrscht hat. Mehr Info ist nicht nötig, die Post geht ordentlichst ab.

Mein langer Weg zur Nassrasur

Ich hab mit 14 oder 15 angefangen, mich zu rasieren. Da lagen ein Rasierpinsel, eine Tube Rasiercreme, ein Gillette Techmatic und ein Aftershave unter dem Weihnachtsbaum… ein dezenter Hinweis meines Vaters, dass es Zeit wäre, etwas gegen die Gesichtsbehaarung zu unternehmen. Ein paar Tage später legte ich los… und erlebte ein Desaster nach dem anderen. Das Aufschäumen der Creme kriegte ich nicht hin, und mit dem Techmatic stellte ich mich so dämlich an, dass ich morgens blutüberströmt am Frühstückstisch saß. Das rief meine Mutter auf den Plan, die einen kaputten Remington-Elektro-Rasierer meines ältesten Bruders zum Elektriker trug, ihn reparieren ließ und mir überreichte. Die Zeit des morgendlichen Blutens war erstmal vorbei, und ich brummte jahrelang im Badezimmer fröhlich vor mich hin, bis der Remington endgültig seinen Geist aufgab. weiterlesen…

Doppelnamen? Sehr witzig!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/4pTITcV-Se8

Müller-Lüdenscheidt? Ernsthaft: Doppelname? Geht ja gar nicht. Ja, Frauennamen sind immer toll. Und Männernamen sind immer scheiße. Und Doppelnamen sind doppelt scheiße. Wäre ja nur noch schöner, wenn das umgekehrt wäre.