Spenser

Robert B. Parkers Spenser ist mein Lieblings-Ermittler. Nach Chandlers Philip Marlowe natürlich, aber der spielt unerreichbar in einer eigenen Liga, schließlich hat Chandler mit Marlowe den Archetypen des “hard-boiled”-Genres erfunden1, den einsamen Wolf, der durch die Großstadt-Wildnis streift und – nur dem eigenen Ehrenkodex verpflichtet – versucht, für Gerechtigkeit zu sorgen. Chandler hat viele Nachahmer gefunden, Robert B. Parker war – mit Abstand – der Beste. weiterlesen…

[Tipp des Tages] Viertelfinale DFB-Pokal – Haben die Kurven auch eigene Gesetze?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/mOLB1W4Uc04

Heute und morgen könnten wir ein ganz neues Pokal-Feeling erleben, je nachdem, wie die Fans der acht im Wettbewerb verbliebenen Vereine sich entscheiden: Wollen sie weiterhin den Mäzen eines im Achtelfinale ausgeschiedenen Vereins beleidigen oder nicht? Falls ja, reagieren Tipico, Bet&Win und Co. hoffentlich prompt und lassen uns auf die Anzahl der Spielabbrüche pro Partie wetten. Oder bekommt der Pokal endlich auch eigene Kurvengesetze? Wenn die Fans in den Kurven sich jedoch darauf beschränken, weiterhin nur Spieler und gegnerische Fans rassistisch zu beleidigen und zu diskriminieren, ist die Fußballwelt wieder in Ordnung. Die ARD überträgt heute Schalke-Bayern und morgen Frankfurt-Bremen (jeweils ab 20 Uhr 15), Sport 1 sendet morgen um 18 Uhr 30 Leverkusen-Union. Die heutige 18:30-Partie Saaarbrücken-Düsseldorf ist nur bei Sky libe zu sehen.

[Klartext] Ende der Schmähungen

Na gut, dann war das am Sonnabend in Hoffenheim also der Meilenstein, die große Trendwende beim DFB. Ab sofort wird gegen jeglichen Rassismus vorgegangen, ab sofort wird sich bedingungslos jederzeit für die Menschenrechte eingesetzt. Die logische Folge wäre natürlich, 2022 keine Mannschaft nach Qatar zu schicken.

[Tipp der Woche] Das Känguru jetzt auch im Kino

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/xe0qnfjMDmc

Auf der Bühne, im Hörspiel, in Buch und Hörbuch hat Marc-Uwe Kling sein Känguru schon auftreten lassen, ab kommenden Donnerstag ist es auf den Kino-Leinwänden zu sehen. Dann starten „Die Känguru-Chroniken„. Känguru-Fans werden den Film lieben, und das allein sollte schon für ein respektables Einspielergebnis sorgen. Die knackige, pointierte Regie von Komödien-Könner Dani Levy ist kongenial, auch wenn – nach meinem Gefühl – der Dialogwitz hinter den Büchern etwas zurückbleibt. Trotzdem: es langt für einen schönen Kino-Abend, zumal ja Henry Hübchen mal wieder ganz wunderbar ist. Macht Spaß, der Film.

Der Konamicode, WTF und der Büttenredner-Burnout – die Links der Woche vom 21.02. bis 27.02.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag und eine aufregende Woche liegt hinter uns. Der Coroan-Virus hält alle in Bann, obwohl die Zahl der Erkrankungen sich noch in überschaubarem Rahmen bewegt. Trotzdem sind Zeitungen, Webseiten und Scoial Media voll mit mal mehr, meist weniger guten Ratschlägen für die Pandemie-Krise. Da will ich auch nicht nachstehen. Mein Ratschlag ist: Denkt immer daran, dass jemand, der euch Angst einjagen will, euch dazu bringen will, gehorsam zu sein. Bleibt aso ungehorsam und gelassen, und nehmt euch ein bisschen Zeit für unsere Links der Woche, die besten Geschichten und Videos, die uns diese Woche unter den Mauszeiger gekommen sind. weiterlesen…

[TV-Tipp zum Wochenende] Die coolsten Banditen aller Zeiten – „Butch Cassidy und Sundance Kid“ auf arte

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/D9fAstJuTZs

Den Film hab ich schon x-mal angesehen. Den Film hab ich schon x-mal empfohlen. Ich kenn ihn beinahe auswendig. Trotzdem: Wenn er mal wieder im Fernsehen kommt, schalt ich auf den Sender. „Nur kurz den Anfang, der ist so toll…“ Und dann bleib ich hängen, bis zum Schluss. Bei dem mir immer was ins Auge fliegt. Die reine Kino-Magie. Einer der besten Western überhaupt. „Butch Cassidy und Sundance Kid„. Am Sonntag um 20 Uhr 15 auf arte.

[Tipp des Tages] Turmhoch über dem Meer – Doku über Ozeanriesen auf arte

Heute Abend läuft auf arte eine Doku über Ozeanriesen. Dampfschiffe waren – bis die Passagier-Luftfahrt aufkam – die einzige Möglichkeit, die großen Meere zu überqueren. „Ozeanriesen“ nannte man die größten dieser Schiffe, und um die ranken sich zahlreiche Mythen und Geschichten, denen eine zweiteilige Doku nachgeht, die heute Abend ab 20 Uhr 15 auf arte läuft. Wenn ihr euch für die Schifffahrt interessiert, wisst ihr bescheid.

Wie geht das mit dem Straffziehen der Haut?

tpsdave / Pixabay

Letzte Woche hab ich’s mal wieder geschrieben: das Straffziehen der Haut ist der spielentscheidende Move, wenn man eine gründliche Nassrasur durchführen will. Das ist – gerade wenn man sich an Anfänger wendet –  leichter gesagt bzw. geschrieben als getan. Wie soll man denn die Haut straff ziehen, wenn alles voll glitschigem Rasierschaum ist? Und a Kinn, da kann ich mit den Fingern ziehen wie ich will, da wird’s nicht straffer… Keine Panik. Nassrasur ist keine Nuklearphysik, und das Straffziehen der Gesichtshaut geht wirklich einfach. Wenn man nicht nur die Finger benutzt. weiterlesen…

Praxistest: Keramikpfannen

In letzter Zeit haben mir immer mehr Leute aus meinem erweiterten Bekanntenkreis in den Ohren gelegen, ich sollte doch mal diese mit Keramik beschichteten Pfannen testen. Die wären so super einfach sauber zu machen, noch besser als Teflon, das wäre die größte Erfindung seit geschnitten Brot. Nuja, ich kaufe normalerweise eine Pfanne nicht zum Saubermachen sondern um lecker Zeugs darin zu braten. Aber ich wollte nicht als fortschrittsfeindlich gelten, deshalb hab ich mir mal so ein Keramikpfannen-Set bestellt, als eins preiswert bei Groupon auftauchte. Ich hab die Dinger ausgiebig getestet und mir ein differenziertes Urteil gebildet, das ich euch nicht vorenthalten will. weiterlesen…

[Tipp der Woche] Back to Ritchie’s Roots – „The Gentlemen“ im Kino

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/DM8ohRyAP00

Mit „Bube, Dame, König, Gras“ einem mit lakonischem Humor gewürzten Klein-Gangster-Film ist Guy Ritchie berühmt geworden. Doller Film, kann man sich immer wieder anschauen. Jetzt, nach vielen erfolgreichen Arbeiten im Mainstream-Kino, ist er in diese Genre-Nische zurückgekehrt und hat mit Matthew MacConaughey, Hugh Grant und Colin Farrell „The Gentlemen“ gedreht, eine neue Geschichte um kleine Gangster, die alle den großen Schnitt machen wollen. Ritchie und seine Darsteller sind zu guter Form aufgelaufen, wenn man dem Trailer trauen darf. Am Mittwoch startet der Film in den Kinos.