Die Neusser Straße, der Mega-Magnet und das Yorckschlösschen – die Links der Woche vom 13.3. bis 19.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Freitag. Lockdown. Ich weiß nicht, wie’s euch geht, aber ich hab Schwierigkeiten, mich an dieses „Stay at home“ zu gewöhnen. Ja, ich weiß, es ist nötig, es ist wichtig, flatten the curve, alles okay, aber das Bewusstsein, abends mal nicht schnell um die Ecke zu können, um ’ne Kleinigkeit zu essen, ein Beir oder einen Wein zu trinken… das macht mich doch ziemlich dünnhäutig. Aber was soll’s, Aufgaben sind dazu da, dass man an ihnen wächst. Deshalb: soviel Normalität wie möglich, trotz des Ausnahmezustands. Und deshalb kommen jetzt hier unsere Links der Woche, die besten Geschichten und Videos, die wir diese Woche für euch gefunden haben. weiterlesen…

[Gedanken beim Rasieren] Geschenkte Zeit – Luxusrasuren in Krisenzeiten

JESHOOTS-com / Pixabay

Seit zwei Tagen kann ich nur noch von zuhause aus arbeiten. Das gefällt mir nicht besonders, aber die Verhältnisse sind eben so und werden auch noch eine Weile so bleiben. Also bleibt einem nichts anderes übrig, das Beste daraus zu machen und die Geschenke anzunehmen, die einem auch die Krise macht. Eins dieser Geschenke ist Zeit.        weiterlesen…

[Tipp der Woche] Kevin allein auf Netflix – „Die wahren Memoiren eines internationalen Killers“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/VVg-roYSuBk

Die Corona-Krise hat jetzt auch dieses Blog erreicht. Bisher haben wir euch bei unseren Wochen-, Tages- und Wochenend-Tipps ein breites Spektrum an Hinweisen gegeben mit einem ziemlichen Schwerpunkt auf Film und Kino. Nun, das öffentliche Leben wird wegen dem Scheiß-Virus für ein paar Wochen runtergefahren, daher passen wir uns mit unseren Tipps auch an: Ab sofort geben wir hier Tipps für Menschen, die zuhause bleiben wollen oder müssen, und damit’s nicht zu einseitig wird, erweitern wir unser Tipp-Spektrum auch auf Streamingdienste wie amazon prime oder Netflix. Von Netflix kommt auch unser erster Wochentipp: die coole Action-Comedy „Die wahren Memoiren eines internationalen Killers“ mit Kevin James, einem unserer Lieblingsschauspieler. weiterlesen…

Viren, die Telefonmast-Wippe und Chucks 80. Geburtstag – die Links der Woche vom 6.3. bis 12.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, eine weitere, von Corona-Panik gekennzeichnete Woche liegt hinter uns und noch gibt es keine Anzeichen dafür, dass der Alarmismus ein Ende hat und gelassene Vernunft Einzug hält. Alle sind aufgeregt und Empfehlen, fleißig Hände zu Waschen und die Ruhe zu bewahren, während das öffentliche Leben runtergefahren wird. Wie fahren die Links der Woche rauf, wie jeden Freitag, und bringen euch die besten GEschichten und Videos, die wir während der Woche für euch im Netz gefunden haben. weiterlesen…

Hängen? Stellen? Legen!

Pinselständer von Thäter

Das Nonplusultra für euren Pinsel: der Thäter-Ständer.

„Was mach ich mit dem Rasierpinsel, wenn ich mit dem Rasieren fertig bin? Soll ich ihn eifnach hisntellen? Oder ist es besser, ihn hängend aufzubewahren?“ Diese Frage wird unter Nassrasur-Aficionados immer wieder diskutiert, und auch in den Nassrasurforen flammt die Diskussion über diese Frage immer wieder auf. Obwohl die Faktenlage eigentlich klar ist: Die mittlere Trocknungsdauer eines Dachshaarpinsels beträgt zwei Tage. Ob der Pinsel während dieser Zeit liegt oder hängt, ist beinahe egal. Die Unterschiede sind zu vernachlässigen. Etwas anders sieht es aus, wenn der Pinsel liegend gelagert wird… weiterlesen…

[Tipp der Woche] Zur Sonne, Radrenn-Brüder – Paris-Nizza auf Eurosport

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/gYjCw1Har2c

Paris-Nizza“ ist der profan alles erklärende Name des ersten wichtigen Etappenrennens der Radsport-Saison, der ungleich schönere Name ist „Rennen zur Sonne“. Denn darum geht’s: Im März lastet das trübe Wetter schwer auf der Seele des Parisers, er sehnt sich nach Sonne, Licht und Meeresluft, die Cote D’Azur wird zum Sehnsuchtsort. Und weil der hart arbeitende Bewohner der französischen Hauptstadt von einer Reise ans Mittelmeer vorerst nur träumen kann, schickt er sein Herz mit den Rennfahrern Richtung Süden, nach Nizza, wo trockener Wein, Pistou und Salat mit Oliven, Thunfisch und Sardellen die seele streicheln. Seit 1933 gibt’s dieses Rennen, 7 Tage lang tun die Profis alles, um als erste den Großstadtstaub hinter sich zu lassen und die Reifen über das Pflaster von Nizza rollen zu lassen. Wer mitträumen will: Gestern fiel der Startschuß des diesjährigen Rennens, Eurosport überträgt täglich.