Gewinde nach oben!

Merkur Reiserasierer – der Standard für unterwegs

Nicht nur für Männer, die oft mit kleinem Gepäck verreisen, sind die kleinen, feinen Merkur-Reiserasierer 933 (mit gerader Kante) oder 985 (mit gezahnter Kante) eine feine Sache. Diese Modelle sind keineswegs Norbehelfe für die Reise, es sind vollwertige mit dem Kopf des Merkur 34c ausgestattete Alltagshobel, die mit einem Griff zum Auseinanderschrauben ausgestattet sind. Kein Wunder, dass sie in manchen Badezimmern tagtäglich genutzt und nur für gelegentliche Reisen kurz auseinander geschraubt werden. Beim Verstauen des auseinandergeschraubten Griffs gibt’s allerdings einen kleinen Trick, der nirgendwo dokumentiert ist. Wir verraten ihn. weiterlesen…

[Tipp des Tages] Goodbye, Birmingham – das Staffelfinale von Peaky Blinders auf arte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Ruyl8_PT_y8

Sind sie da, sind sie auch schon wieder weg. Die Staffeln der britischen Kult-Gangster-Serie „Peaky Blinders“ sind kurz. NAch fünf bis sechs Folgen kommt auch schon der Cliffhanger für die nächste Staffel. Den kann man heute Abend auf arte anschauen: Vor einer Woche liefen hier die ersten Folgen der neuesten Staffel. Heute ist schon (vorläufig) Schluss. Dann bleiben noch Staffel 6 und 7, bevor es mit den Shelbys endgültig zu Ende geht.

[Tipp des Tages] Pokalwoche in der ARD und bei Sport1

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ebjkvEHqRDc

Der DFB-Pokal geht in die 2. Hauptrunde. Jede Menge PArtien diese Woche, zwei könnt ihr euch live im TV anschauen. Heute Abend überträgt Sport1 (!) ab 20 Uhr Bochum-Bayern, morgen sendet die ARD zur Primetime Dortmund-Möglbach. Die restlichen Partien gibt’s zusammengefasst jeweils im Anschluss in der ARD.

[Tipp der Woche] Konzerte plus – das Jazzfest Berlin

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/PntPEe9Aa0I

Wer unseren „Links der Woche“ folgt, weiß: Wir mögen Jazz. Mindestens einmal pro Woche, und diese Woche öfters, denn diese Woche findet – wie in jeder letzten Oktober-Woche seit umpfzich Jahren, in Berlin das Jazzfest statt, eins der spannendsten und aufregendsten Jazzfestivals der Welt. Hier gibt’s ordentlich was auf die Ohren, und zwar nicht nur in den hochkarätigen Konzerten (die nicht nur im Haus der Berliner Festspiele sondern an verschiedenen Locations in der ganzen Stadt stattfinden), sondern auch bei Podiumsgesprächen und Filmvorführungen. Hier findet ihr das komplette Programm. Wer Jazz liebt, MUSS diese Woche nach Berlin. Und wer’s nicht in die Hauptstadt schafft, kann immerhin das Radio einschalten.

Snowden, Longyearbyen und ein alter Bewehrungsschneider – die Links der Woche vom 18.10. bis 24.10.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, Zeit für unsere Links der Woche. Da präsentieren wir euch Geschichten und Videos, die uns während der Woche unter den Mauszeiger gekommen sind, Spannendes, Schräges, Trauriges, Komisches oder einfach nur Abstruses, alles, was euch und uns interessieren könnte. weiterlesen…

[Tipp zum Wochenende] Was dazu? – „Insider“ im TV

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/qfY2I7Ipyvo

Freunde des klassischen, handwerklich perfekten Thrillers können an diesem Wochenende nichts besseres anschauen als „Insider“ (heute, Freitag, Abend auf 3sat um 22 Uhr 25). „Insider“ (u.a. mit Al Pacino, Russell Crowe und Christopher Plummer“) erzählt die Geschichte einer TV-Show, die nicht gesendet werden soll. Weil die Tabakindustrie etwas dagegen hat, dass in dieser Sendung ein ehemaliger Mitarbeiter enthüllt, was sie – außer Tabak – noch so alles an sucht- und krebserzeugenden Mittelchen in die Zigaretten reinpacken. Das wird – nach heutigen Maßstäben – von Regisseur Michael Mann recht Old-School-mäßig erzählt, ohne Zeitsprünge, Schnitt-Orgien und abrupte Perspektivenwechsel. Trotzdem – oder vielleicht deshalb – ist der Film unglaublich spannend. Und man fragt sich beim Abspann, wieso die Zigarettenindustrie eigentlich mit sowas durchkommt. Ein Muss für Raucher und Nichtraucher, die Thriller mögen!

Ausgestopft und zugenäht!

mybayou / Pixabay

Die Diskriminierung lauert meistens da, wo man sie am wenigsten vermutet. Wer hätte sie denn ausgerechnet im Naturkundelehrer in der Abteilung mit den ausgestopften Viechern vermutet, wo sich üblicherweise eher die Bio-Lehrer mit ihren sich im Wachkoma befindenden Klassen hin verirren? Genau da haben engagierte Feministinnen sie aber entdeckt. „Sexismus im Museum“ titelt der „Standard“, denn „Weibchen sind bei ausgestopften Tieren unterrepräsentiert“.

Das ist natürlich ein ausgemachter Skandal, denn natürlich KANN diese infame Unterrepräsentierung der weiblichen Species nicht daran liegen, dass Tierpräparatoren die Weibchen lieber lebend in der Natur belassen, um einem Aussterben der Art entgegen zu wirken. Dafür hätten sie ja Nachdenken müssen, und Nachdenken ist nur ausgewiesenen Netz-Feministinnen möglich, die, wie Arne Hoffmann in Genderama schreibt, „von der Todeszelle bis zum Schützengraben“ jede Menge Orte finden, wo Männer bevorzugt werden. Die einzige Frage, die offen bleibt: Was hätten die gleichen Aktivistinnen, die hier weibliche Benachteiligung ausgemacht haben, wohl gesagt, wenn die Weibchen bei den ausgestopften Tieren in der Mehrzahl gewesen wären, wohl gesagt? „Femizid im Museum“?

Von der „Ungeliebten“ zur Lieblingsseife

Rasiert und polarisiert: die Arko-Rasierseife

Es gibt immer Rasierseifen, die die Freunde der gepflegten Nassrasur polarisieren. Meist sind es eher einfache, preiswerte Produkte, die irgendwie ihren Job (das Einweichen der Barthaare vor der Rasur) machen, deren Duft aber für Diskussionen unter den Usern sorgt. Vor ein paar Jahren war die damalige Wilkinson-Rasierseife im Tiegel so ein Kandidat, aktuell ist es die Arko, die immer wieder für Gesprächsstoff im Nassrasurforum und anderswo sorgt. Bei dieser Seife ist es meist der Duft, der die Nassrasur-Gemeinde spaltet. Eigentlich unnötig, denn es gibt eine einfache Methode, eine Rasierseife, deren Einweich-Eigenschaften man schätzt, mit einem neuen Duft zu pimpen. weiterlesen…

[Tipp des Tages] Heute schon gepaukt?

Abbildung: y. [CC BY-SA 2.0 de]

Vor vielen Jahren, kurz bevor mir – zur Überraschung vieler Menschen – die Hochschulreife zugesprochen wurde, hab ich mir mit einigen Schulfreunden eine Studentenverbindung angeguckt. Eine Burschenschaft aus einer nahen Universitätsstadt hatte uns eingeladen, die wollten uns als Mitglieder werben. Nach einer halben Stunde war mir klar: Das ist nichts für mich. Autoritäre Hierarchien, eigenartige Trinkrituale, jede Menge nationalistisches Dröhnen… nee, musste ich nicht haben. Offen gestanden hab ich damals gedacht, dass das mit den Burschenschaften sich in den nächsten Jahren von selbst erledigt. Passten einfach nicht mehr in die Zeit, diese vorgestrigen Vereine. weiterlesen…