Socken ausziehen, das teuerste Steak der Welt und ein unglaubliches Jazz-Duo – die Links der Woche vom 10.3. bis 17.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

es ist Freitag, die Woche ist fast rum. Für den einen verging sie wie im Flug, für den anderen schleppte sie sich Sekunde für Sekunde dahin, so verschieden ist es im männlichen Leben, um olle Tucholsky mal abzuwandeln. Jetzt ist das Wochenende nur noch ein paar Millisekunden entfernt, und ihr dürft euch auf ein bisschen Freizeit freuen, ein bisschen Entspannung und Erholung. Die dürfte sich ejder von euch verdient haben. Und wenn die Geschichten und Videos aus der Männerwelt, die ich wieder für euch zusammengetragen habe, ein bisschen zu eurer Entspannung beitragen können, dann würde mich das sehr, sehr freuen… weiterlesen…

41 Jahre Thunder Road, Technik in Pink und Prince Philip als Gottheit – die Links der Woche vom 5.3. bis 10.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Freitag vor dem Wahl-Wochenende, Zeit durchzuschnaufen, Zeit, ein bisschen zur Ruhe zu kommen. Ich weiß nicht, wie’s euch geht, aber mir kommt’s so vor, als würde das Leben ständig hektischer werden. Ständig kommt was Neues, ständig muss man auf irgendwas reagieren, ob’s einen interessiert oder nicht. Mein Vorschlag: Nehmt euch übers Wochenende mal ’ne kurze Auszeit und schaut die Links zu den männlichen Themen durch, die ich unter der Woche für euch zusammengetragen habe. Sind ein paar hochinteressante Geschichten dabei. weiterlesen…

[Männeressen] Penne all‘ amatriciana

Heute gibt’s mal wieder Nudeln. Damit’s schmeckt, machen wir ordentlich Speck an die Tomatensauce, und weil wir mit unserem Küchenwissen prahlen wollen, machen wir Penne all‘ amatriciana. Die heißen so nach einem Kaff namens Amatrice im Latium, weil da angeblich diese Tomatensauce erfunden wurde. Ich bin da etwas skeptisch, ’ne Sauce mit Speck aufbohren ist eigentlich ’ne naheliegende Sache, das dürfte zeitgleich an zahlreichen Orten erfunden worden sein. Egal, all‘ amatriciana klingt ungeheuer italienisch, und es kostet nix extra, wenn man das Gericht unter diesem Namen kocht. Egal, wie man sie nennt, diese Nudeln sind einfach und schnell gemacht, man braucht nicht mehr als eine KüBi-Länge (KüBi = Küchenbier). Das ideale Männeressen also! weiterlesen…

Männeressen: Lasagne

Lasagne

Lasagne

„Soulfood“ nennen die amerikanischen Kollegen Essen, dass nicht nur den Magen sondern auch die Seele wärmt. Und derartiges Essen hat unsereins in der nasskalten Jahreszeit auch bitter nötig. Draußen wird es gerade knapp acht Stunden lang so halbwegs hell, da soll doch wenigstens auf dem Teller die Sonne aufgehen. Und – Hand aufs Herz – gibt es irgendein Essen, dass die Sonne heller scheinen lässt als Lasagne? Große, schlotzige Nudelblätter, getränkt mit Bechamel und tomatiger Fleischsauce, alles mit ordentlich Käse überbacken. Lasagne ist meine Numero Uno, was Magen- und Seelentrost anbelangt. Okay, ein bisschen Arbeit muss man in die Lasagne investieren, aber die Investition kriegt man mit Zins uns Zinseszinsen in Kalorien und Magen-Streichel-Einheiten wieder zurück. weiterlesen…

[Männeressen] Hähnchenschenkel „Fauler Sack“

Entenschenkel "Fauler Sack" nachherIch hab jetzt lange überlegt, ob ich das Rezept hier überhaupt poste. Weil es ist eigentlich kein Rezept. Es ist viel zu simpel für ein Rezept. Ich hab angefangen, diese Hähnchenschenkel zu machen, weil ich zu faul zum Kochen war. Und dann war ich überrascht, dass die so gut wurden, obwohl ich praktisch überhaupt keine Arbeit investiert hab. Und der Frau scmecken Sie auch. Mittlerweile muss ich die Hähnchenschenkel auch machen, wenn ich Bock zu kochen hab. Hilft ja alles nichts.

weiterlesen…

[Sponsored Video] Lexus präsentiert: Filet Nordschleife

lexus-filet-nordschleife_04Ich weiß nicht mehr, ob ich es bei Winnetou oder im Lederstrumpf gelesen hatte: Irgendwo war die Rede von Cowboys gewesen, die sich Ihr Bisonfleisch unter den Sätteln weichgeritten hatten. Diese küchentechnische Spitzenleistung hatte mich als Zehnjährigen schwer beeindruckt, und als ich meinem damaligen »besten Freund« davon erzählte, stand für uns beide sofort fest: Das probieren wir auch! Wir legten unser Taschengeld zusammen, kauften zwei Schnitzel, die wir auf den Sätteln unserer Fahrräder festbanden und absolvierten eine ausgedehnte Radtour. Nach 20 km waren uns drei Dinge klar:
1. Die Schnitzel waren ungenießbar.
2. Wegen unserer ruinierten Hosen würden wir einen Riesenärger bekommen.
3. Mit Fortbewegungsmitteln kann man nicht kochen.

Über vierzig Jahre später belehrt mich der aktuelle Spot von Lexus eines besseren. Man kann tatsächlich mit Autos kochen. weiterlesen…

Lieber griechisch als gar nicht – die Links der Woche vom 10.7. bis 16.7.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Das Thema der Woche war – natürlich – Griechenland, und da reagieren wir ganz geschmeidig und servieren euch am heutigen Freitag ein Link-Special zum Thema Griechenland. Doch, doch. Der Grieche nervt nämlich nicht.

weiterlesen…

[Männeressen] Marc grillt: Lachskotelett mit Tomaten-Brot-Salat und Kräuteröl (Marley Spoon-BBQ-Test Teil I)

Einzelne Grillzutaten im Internet zu bestellen ist für mich nichts ungewöhnliches. Bei Zutaten, die man nicht unbedingt im Supermarkt findet oder eine weitere Fahrt erforderlich ist, ist es deutlich bequemer. Ganze Menüs habe ich bisher aber noch nicht bestellt. „Marley Spoon“ kannte ich schon von Chris‘ Berichten, daher freute ich mich auf ausgefallene Gerichte. Zum Wunschtermin geliefert wurden drei Grillmenüs mit je zwei Portionen. Gegrilltes Lachskotelett mit Tomaten-Brotsalat und Kräuteröl, Chili Chicken Wings mit gebratenem Mais und als Dessertmenü Gegrilltes Obst mit Kokossahne und Craft Beer.

Bild 1Das alles habe ich auf drei Tage aufgeteilt, begonnen habe ich mit dem Lachs. Alle Zutaten waren nach Menüs getrennt verpackt und von ausgezeichneter Qualität, zum großen Teil Bioqualität.

weiterlesen…

[Männeressen] Marc grillt: Lachs. Und Spargel.

Zuletzt hab ich keinen der “Klassiker“ (Nackensteaks, Hähnchensteaks und jede Menge grober Bratwürste) auf den Grill gelegt, sondern Fisch. Was Fisch? Ja, es muss nicht immer Fleisch sein. Ich jedenfalls hatte großen Appetit auf eine Bratwurst und ein Stück Fisch vom Grill. Dazu besorgte ich beim Fischhändler ein ordentliches Stück Lachsfilet. Glücklicherweise gibt es bei uns im Ort ein sehr gutes Fischgeschäft, in dem man auch extravagantes bestellen kann. Lachs ist eigentlich immer ohne Vorbestellung im Angebot. Gekauft habe ich ein etwa 700g schweres Filetstück vom Lachs aus norwegischen Aquakultur. Wildlachs wäre natürlich noch besser, aber die Bestände sind überfischt und ein Fisch aus einer ordentlichen Aquakultur schmeckt ebenfalls. Mein Stück war von sehr guter Qualität. Die Fettstreifen im Filet waren sehr dünn, was auf relativ viel Bewegung des Lachses während seiner Zucht hindeuten soll.1 Da der Lachs vor meinen Augen filetiert wurde, konnte ich mich von seiner Frische überzeugen. Bei nächster Gelegenheit kommt so ein Fisch im Ganzen auf den Grill, soviel steht fest! Als Beilagen gab es Knobibrot, Maiskolben, Folienkartoffeln (die kamen auf den kleinen Leihgrill), Aubergine- und Paprikascheiben sowie frischer Spargel. Zum Ende der Saison wollte ich gerne nochmal frischen Spargel essen, denn ab sofort gibt es ihn bei uns nur noch tiefgefroren. Daher ließ ich mir von meinem Vater am Tag zuvor frischen Spargel schicken2 und bereitete ihn vor. Grüner Spargel wird häufig bevorzugt, weil er schneller gar ist und außerdem besser direkt gegrillt werden kann, ich mag den weißen einfach lieber. Den Spargel gab ich mit Butterflocken, Olivenöl, Salz, Zucker und einem Spritzer Zitronensaft in eine Aluschale.

Bild 6 weiterlesen…

  1. Leider hab ich vergessen, ein einzelnes Foto vom Lachs zu schießen, bevor er auf den Grill kam.
  2.  Spargel aus Südhessen, fertig geputzt und direkt vom Bauern.

Mad Max, selbstgemachter Räucherspeck und Gewalt in der Kreisliga – die Links der Woche vom 8.5. bis 14.5.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Heute ist Freitag. Brückentag. Und Zeit für unsere Männer-Links, was zum Lesen und zum Angucken fürs Wochenende. weiterlesen…