[Tipp der Woche] Ballsportarten

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/OL9yxbRw3a8

In Australien fliegt die gelbe Kugel übers Netz, im DFB-Pokal rollt der Ball: diese Woche ist was für Freunde des Ballgefühls. Fangen wir mit Tennis an, auch wenn Djokovic im oben verlinkten Trailer noch zu sehen ist, das Turnier wird ohne ihn stattfinden. Egal, wir werden trotzdem gutes Tennis zu sehen bekommen, und es entfallen die endlosen Positionierungen der Moderatoren, wenn Djokovic den Court betreten hätte: gut so. Eurosport überträgt, wie immer beinahe rund um die Uhr, die Homepage des Turniers ist hier.

Im DFB-Pokal steht das Achtelfinale an, das Erste überträgt Dienstag St. Pauli gegen Dortmund, am Mittwoch das Berliner Derby Hertha gegen Union, jeweils zur Primetime. Achtung: das Erste zeigt nach den Spielen noch zwei sehenswerte Dokus, am Dienstag um 23:30 läuft „Das Pokal-Wunder des FC St. Pauli“ über den Pokalwettbewerb 05/06, als die Hamburger als Drittligist(!) bis ins Halbfinale durchmarschierten und sich so finanziell sanierten. Am Mittwoch um 23:30 wird’s spannend: In „Milliardenspiel Amateurfußball“ geht Hajo Seppelt den Schwarzgeldflüssen im Amateurbereich nach. Diese Doku verpass ich auf keinen Fall.

[Tipp des Tages] DFB-Pokal Runde 2 – 70er Clasico reloaded

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Px0OLrQSlHY

Es ist Pokalwoche, die 2. Hauptrunde im DFB-Pokal steht an, und da wurde eine ganz besondere Paarung ausgelost. Im Top-Spiel der Runde stehen sich Gladbach und der FC Bayern gegenüber. In den 70er Jahren war das der bundesdeutsche Clasico, da ging die Post ab, wenn beide Mannschaften aufeinandertrafen. Und auch diesmal ist Zunder in der Partie, gegen Gladbach haben sich auch die Über-Bayern der letzten Jahre oftmals ziemlich schwer getan. Spannung ist garantiert, und guter Fußball bei den beiden Mannschaften sowieso. Heute Abend ist Anpfiff, das Erste überträgt live.

[Tipp des Tages] Nochmal Fußball vor der Winterpause

Floskel gefällig? Bitte, gerne: „Die Winterpause steht vor der Tür.“ Wobei ich es ein bisschen vermessen finde, das Wort „Winterpause“ überhaupt zu verwenden (genauso wie das vollkommen dämliche „weihachtsmeister“). Der nächste Bundesliga-Spieltag ist in gerade Mal zehn Tagen, am 2.1. wird wieder angepfiffen, wo ist da eine Pause? Aber was soll’s, Corona hat die nationalen und internationalen Terminkalender der Fußball-Profis extrem zusammengeknautscht, und auf meinen vollkommen sinnvollen Vorschlag (Mittlefristige Entzerrung des Terminkalenders durch Absage der WM 2022 in Qatar) hört mal wieder keiner. Was soll’s, vor der kurzen Unterbrechung des Spielbetriebs gibt’s an zwei Abenden nochmal Fußball satt, und war die 2. Runde im DFB-Pokal. Heute überträgt Sport 1 Braunschweig-Dortmund, morgen die ARD Stuttgart-Freiburg. Ausführliche Zusammenfassungen gibt’s heute und morgen in der ARD.

[Tipp der Woche] Stadionspuk – Halbfinale im DFB-Pokal

Saarbrücken im Halbfinale… was wäre das für ein Heimspiel geworden! Alle Jubeljahre einmal schafft es ein Regionalligist, im Pokal so weit zu kommen, und dann gibt’s in der Regel ein unvergessliches Match. Der Regionalligist hat automatisch Heimrecht, die Arena, die in der Regionalliga meist einen überschaubaren Zuschauerzuspruch zu verzeichnen hat, platzt aus allen Nähten, die Fans bringen die Stimmung zum Kochen, was die Chancen des Regionalligisten natürlich erhöht. Es wird spannend…

… oder auch nicht. Auch im Pokal-Halbfinale stehen Geisterspiele an, die Profis spielen vor leeren Rängen um den Einzug ins Finale. Die Geisterspiele in der Bundesliga haben gezeigt, dass vom Heimvorteil nicht viel übrig bleibt, wenn die Fans nicht supporten können. Wird also – vermutlich – eine klare Sache für Leverkusen werden, gegen Saarbrücken. Und werden die Bayern gegen Frankfurt irgendetwas anbrennen lassen? Wohl kaum. Geisterspiele sind derzeit leider alternativlos, eine Absage von Liga oder Pokal würde die Mehrzahl der Vereine finanziell so treffen, dass es Insolvenzen gibt. Das möchte niemand, daher ist das Pokal-Halbfinale auch unser Tipp der woche. Besser steriler Fußball als gar keiner, besser Adler im Vereisnwappen als Pleitegeier. Vielleicht gibt’s ja doch eine Überraschung… Man darf nur nicht dran denken, was das für ein Match ohne diesen Scheiß-Virus geworden wäre.

(Dienstag Saarbrücken, Leverkusen, Mittwoch Bayern-Frankfurt, beide zur Primetime im Ersten).

[Tipp des Tages] Viertelfinale DFB-Pokal – Haben die Kurven auch eigene Gesetze?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/mOLB1W4Uc04

Heute und morgen könnten wir ein ganz neues Pokal-Feeling erleben, je nachdem, wie die Fans der acht im Wettbewerb verbliebenen Vereine sich entscheiden: Wollen sie weiterhin den Mäzen eines im Achtelfinale ausgeschiedenen Vereins beleidigen oder nicht? Falls ja, reagieren Tipico, Bet&Win und Co. hoffentlich prompt und lassen uns auf die Anzahl der Spielabbrüche pro Partie wetten. Oder bekommt der Pokal endlich auch eigene Kurvengesetze? Wenn die Fans in den Kurven sich jedoch darauf beschränken, weiterhin nur Spieler und gegnerische Fans rassistisch zu beleidigen und zu diskriminieren, ist die Fußballwelt wieder in Ordnung. Die ARD überträgt heute Schalke-Bayern und morgen Frankfurt-Bremen (jeweils ab 20 Uhr 15), Sport 1 sendet morgen um 18 Uhr 30 Leverkusen-Union. Die heutige 18:30-Partie Saaarbrücken-Düsseldorf ist nur bei Sky libe zu sehen.

[Tipp des Tages] 2 Tage Pokalfieber – Achtelfinale im DFB-Pokal

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/NzoYGqr0X8U

Heute und morgen steht das Achtelfinale im DFB-Pokal an. Acht Partien stehen an, wie der Name schon sagt1Im Viertelfinale dann vier, und im Halbfinale eine halbe. Hahahahahaha…[_efn_note]. Wer nicht ins Stadion kann oder will, kann sich’s vor dem Fernseher gemütlich machen. Sport1 überträgt heute um 18:30 Uhr Frankfurt-Leipzig, die ARD schiebt zur Primetiem Bremen-Dortmund nach. Morgen, am Mittwoch überträgt die ARD Bayern-Hoffenheim, Zusammenfassungen der übrigen Partien gibt’s – wie immer – nach den Live-Übertragungen.

[Tipp des Tages] Pokalwoche in der ARD und bei Sport1

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ebjkvEHqRDc

Der DFB-Pokal geht in die 2. Hauptrunde. Jede Menge PArtien diese Woche, zwei könnt ihr euch live im TV anschauen. Heute Abend überträgt Sport1 (!) ab 20 Uhr Bochum-Bayern, morgen sendet die ARD zur Primetime Dortmund-Möglbach. Die restlichen Partien gibt’s zusammengefasst jeweils im Anschluss in der ARD.

Tipp zum Wochenende: Langer Pokaltag

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/DOjIxJjxgD4

Morgen, am Sonnabend, findet nicht nur das DFB-Pokal-Finale zwischen Bayern München und RB Leipzig statt, der DFB hat alle Finalspiele der DFB-Landespokalwettbewerbe (die Gewinner dürfen in der kommenden Saison am DFB-Pokal teilnehmen) auf diesen Tag gelegt, und die ARD überträgt Morgen ab 10 Uhr früh sämtliche Spiele in 3 großen Konferenz-Schaltungen, bevor es um 19 Uhr zum Berliner Finale geht. So ein Geschenk kann kein Freund des gepflegt gespielten Balls ablehnen, und deshalb parken wir uns alle morgen ab 10 Uhr mit Bier und Snacks vor der Glotze. Danach kommt das gähnende, lähmende Nichts der Sommerpause.

Tipp des Tages: Pokalhalbfinale

HSV-Leipzig und Bremen-Bayern sind die Paarungen im Halbfinale des DFB-Pokals, die heute und morgen ab 20 Uhr 15 in der ARD übertragen werden. Ich will da gar nicht viele Worte machen: Wer sicher ist, dass es auf ein Finale Leipzig-Bayern hinausläuft, sollte sich einfach nochmal oben das Video vom Viertelfinale reinziehen. Bayern-Heidenheim war auch eine glasklare Sache… Kurz und knapp: Wer in ein Halbfinale kommt, hat auch das Zeug, das Finale zu erreichen. Wird zweimal spannend, heute und morgen.

Tipp der Woche: Pokal, Viertelfinale und Clasico, deutsch

Die Abwesenheit deutscher Vereine in der Champions League hat auch etwas Gutes… wollte ich schreiben, weil das eine prima Einleitung gewesen wäre. Leider ist mir aber nix gutes eingefallen, es ist einfach nur Scheiße, dass unsere Vereine international derart abgekackt haben und nur noch Eintracht Frankfurt in der EuroLEague mitspielt. Wie dem auch sei, nationale Wettbewerbe können auch tröstende Funktion haben, deshalb wenden wir unsere Aufmerksamkeit diese Woche dem Viertelfinale im DFB-Pokal zu, dessen mediale Aufbereitung für uns geradezu revolutionäres bereit hält: Das Bayern-Spiel wird diesmal NICHT übertragen. Das Ergebnis der Partie gegen Heidenheim kommt den ARD-Sport-Programmierern so eindeutig vor, dass sie erstmals seit Jahrhunderten die Übertragungswagen nicht dem Münchner Mannschaftsbus hinterherschicken, sondern die Zelte am Dienstag in Augsburg (FCA gegen RB Leipzig) und am Mittwoch in Gelsenkirchen (Schalke gegen Bremen) aufschlagen. Übertragen wird jeweils ab 20 Uhr 15, anschließend gibt’s wie immer Zusammenfassungen der anderen Spiele und sinnfreies Getalke. Wobei… wenn ich mir den Clip vom Heidenheimer Sieg gegen Legokusen so ansehe… könnte vielleicht doch spannend werden. Vielleicht such ich mir am Mittwoch um 18 Uhr 30 ’ne Kneipe mit Bezahlfernsehen…
Ebenso am Sonnabend, um 18 Uhr 30. Da steigt in München der deutsche Clasico, Bayern gegen Dortmund. Wenn dem BVB ein Auswärtssieg gelingt, sind sie 5 Punkte vorne, das könnte schon langen, für die Meisterschaft. Wenn die Bayern gewinnen, sind sie 1 Punkt vorne. Das könnte auch schon langen für die Meisterschaft., aber dann bleibt’s eng, genauso wie bei einem Unentschieden. Es wird spannend. Auch ohne Champions League.