Mit System! – Teil 3: 2, 4, 6 Klingen und motorisiert

Fünfe mal grade sein lassen: Zwo, vier oder sechs Klingen?

Dies ist der 3. Teil einer Serie über Systemrasierer auf dem deutschen Markt. Im 1. Teil ging es um die Einwegrasierer, der 2. Teil behandelte die Rasierapparate mit jeweils 3 bzw. 5 Klingen. Heute befasst sich unser Autor Robert Hill mit den 2-, 4- und 6-Klingern sowie mit den Geräten mit eingebautem Motor. Außerdem veranstalten wir ein Gewinnspiel, in dem es 3 Gilette Fusion Proglide-Sets in der Nostalgiedose zu gewinnen gibt.

Fünfe mal grade sein lassen: Zwo, vier oder sechs Klingen?

Es gibt sie wirklich noch: Systemrasierer ohne Schnickschnack und zwei Klingen im Block. Hergestellt in Eisfeld, Deutschland. Croma Classic: Ein Griff aus Kunststoff, fünf Ersatzklingen, Basta. Auf jeden Fall eine sehr praktikable und vor allem nachhaltige Alternative zum Einwegrasierer.

Das selbe noch mal in blau gibt’s als ISANA men Classic 2-Klingen-System bei Rossmann. Hier sind sogar 10 Ersatzklingen mit dabei.

Gib mich vier: Wem drei Klingen zu wenig und fünf zu viel sind, nimmt hat einen mit vier. Zum Beispiel einen Wilkinson Quattro Titanium. Auch hier wird ein hübscher, weißer Halter für Griff und Ersatzklingen mitgeliefert.

Den zweiten 4-Klingen-Rasierer den wir auftreiben konnten, haben wir von Razwar bekommen. Auch der kommt im Stoffbeutel. Die Herkunft? Da können wir nur raten. Aufgrund der Struktur bei der unteren Gummi-Applikation vermuten wir, dass zumindest die Klingen von Dorco aus Korea sein könnten.

Das Wettrüsten geht weiter. M▪man Raptor 6 heißt der 6-Klingen-Rasierer aus dem Müller Drogeriemarkt. Ein wirklich praktischer Halter gehört zum Lieferumfang. „Handle: Made in China“ und „Blades: Made in Korea“ steht auf dem Beipackzettel im Blister. Wir vermuten deshalb Dorco als Hersteller, was sicher nicht die schlechteste Wahl ist.

Wem der M▪man Raptor 6 von Müller zu bunt ist – der ISANA men Pace 6 von Rossmann ist, bis auf die Farbe und die Gestaltung des Klingenhalters, identisch. Und wenn Dir die sechs Klingen mal doch drei zu viel sind: Die Klingen des Pace 3 aus gleichem Hause passen auch auf den Griff des Pace 6. Natürlich auch umgekehrt.

Unter Strom: Nassrasierer mit Batteriebetrieb

Den Mach 3 Power von Gillette haben wir schon beim Turbo erwähnt. Eine AAA-Batterie im Griff lässt den Klingenblock vibrieren. Das soll die Rasur noch gründlicher und sanfter machen.

Auch den Gillette Fusion Phenom gibt’s mit Batterieunterstützung in der Power-Version.

Die derzeit wahrscheinlich teuerste Möglichkeit, sich mit einem Systemrasierer von den Stoppeln zu befreien: Gillette Fusion ProGlide Power. Viele Anwender sind von der Gründlichkeit und sanften Rasur begeistert, die verhältnismäßig lange Standzeit der Klingen relativiert deren hohen Preis.

Fatboy 2012: Gillette Fusion ProGlide und Gillette Fusion ProGlide Power im direkten Vergleich.

Beim Wilkinson Quattro Titanium Precision vibriert zwar nicht der Kopf, aber am unteren Ende des dicken Griffstücks sitzt ein motorbetriebener Präzisionstrimmer.

Anlässlich dieser Serie veranstalten wir für euch ein Gewinnspiel, bei dem es drei Gillette Fusion ProGlide Sets in der Nostalgiedose – gestiftet von Gillette – zu gewinnen gibt. Hier geht’s zum Gewinnspiel!

Nächste Woche setzen wir unsere Serie fort, das Thema werden Luxusgriffe für Systemklingen sein.

Robert Hill, freier Journalist und Fotograf. Kommt eigentlich aus München, wohnt im Taunus. Mag mechanische Uhren und klassische Kameras. Fotografiert, wenn privat, immer noch am liebsten auf Diafilm. Hat es geschafft, im letzten Jahr mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto zu fahren.

Fotos: Robert Hill (alle Rechte vorbehalten)

Markiert mit , , , .Speichern des Permalinks.

2 Responses to Mit System! – Teil 3: 2, 4, 6 Klingen und motorisiert

  1. Pingback: Mit System! - Teil 4: Edle Systeme | Männer unter sich

  2. AvatarAnonymous says:

    Warum gibt es keine Ersatzklinge für das 2 Klingen-System. Wer nimmt die vielen Rasierer zurück ?

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!