Wie neu: Gillette New Type

Gut erhaltene oder gar neuwertige Gillette-New-Type sind kaum noch zu bekommen. Und wenn, dann nur mit viel Glück. Meist zu Mondpreisen. Wenn du mehr Wert auf einen wirklich tollen Hobel legst und Dir NOS nicht ganz so wichtig ist, lohnt ein Blick über den großen Teich. Bob Smith restauriert alte Gillette Köpfe und vernickelt sie neu. Dazu kannst du dir einen seiner Griffe aussuchen. Auf Wunsch und Anfrage sind auch Einzelanfertigungen nach deinen Vorstellungen möglich.

Das Procedere ist einfach: Du schickst eine Mail an Bob, in der du deine Wünsche kund tust. Die Kommunikation erfolgt auf Englisch. Aber keine Panik. Mein über 30 Jahre vernachlässigtes Schulenglisch hat für die unkomplizierte Konversation mit Bob völlig ausgereicht. Zur Not hilft das Wörterbuch oder das Internet.

Wenn du deinen Hobel ausgewählt hast, macht sich Bob an die Arbeit. Ungefähr zwei Wochen später bekommst du dann eine Rechnung via Paypal. Wenn du die bezahlt hast, packt Bob ein schönes Päckchen und bringt es auf den Weg. Die Versandkosten aus den USA nach Deutschland liegen, je nach Größe und Gewicht, übrigens bei erfreulich moderaten 7-10 $.

Ich habe dann noch 10 Tage warten müssen. Dann stand der DHL-Paketbote vor der Tür und überreichte mir mein kleines Päckchen aus Amerika. Was drin war, habe ich für Euch fotografiert.

Bob’s Razorworks findet man hier.

Robert Hill, freier Journalist und Fotograf. Kommt eigentlich aus München, wohnt im Taunus. Mag mechanische Uhren und klassische Kameras. Fotografiert, wenn privat, immer noch am liebsten auf Diafilm. Hat es geschafft, im letzten Jahr mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto zu fahren.

Fotos: Robert Hill (alle Rechte vorbehalten)

 

Markiert mit , , , , , , .Speichern des Permalinks.

11 Antworten zu Wie neu: Gillette New Type

  1. AvatarChristoph Jeschke sagt:

    Der Link zu Bob’s Razorworks ist leider nicht korrekt – es hat sich eine runde Klammer eingeschlichen.

  2. AvatarEmir Fidan sagt:

    Hallo Robert,

    danke für den schönen Bericht.
    Sehr schöne Hobel sind das.

  3. AvatarJens Lotz sagt:

    Hallo Robert,
    Sehr schöne Bilder hast Du da wieder gemacht.Macht immer wieder freude.

  4. Link ist korrigiert, vielen Dank für den Hinweis!

  5. AvatarSilberdachs sagt:

    Lieber Robert!

    Bitte keine Berichte mehr über solch tolle Hobel, mein Rasierschrank explodiert fast. Nein, im ernst, klasse Bilder, die Lust auf mehr machen.

    Danke und alles Gute, Andi

  6. AvatarTempeltom sagt:

    Wieder sehr schöne Bilder und ein sehr informativer Bericht.
    Danke, Robert!
    Von den Bildern her würde ich vermuten, dass er deutlich bissiger als der Merkur-, aber sanfter als der Mühle- Zahnkamm ist.
    Kann das hier jemand bestätigen oder korrigieren?

    Beste Grüße
    Tom

    • AvatarRobert sagt:

      Danke, Tom. Nach meinem persönlichen Empfinden liegt der Long-Comb näher am Mühle-Zahnkamm, der Short-Comb zwischen Long-Comb und Merkur-Harke.
      Für mich ist der Short-Comb die ideale Kombination aus Gründlichkeit, Nachhaltigkeit und Sanftmut. Habe mir kürzlich noch einen zweiten als eiserne Reserve für die alten Tage bestellt…

  7. Avatarnurdir sagt:

    hallo,
    herzlichen dank für den bericht.
    leider bekomme ich eine fehlermeldung –
    „This is a permanent error. The following address(es) failed:
    bobsrazorworks@aol.com:
    SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mailin-01.mx.aol.com (152.163.0.99) reason: 550 5.1.1 : Recipient address rejected: aol.com“ –
    kannst du da vielleicht behilflich sein?
    ist die e-mail-adresse vielleicht falsch/veraltet und er hat es vergessen, auf seiner website zu ändern?
    ich würde mich über hilfe freuen, damit ich mit ihm kontakt aufnehmen kann.
    vg,
    nurdir

  8. Avatarnurdir sagt:

    oh, ich glaube, ich habe die gesuchte information gefunden: leider ist er gestorben.

    dann ist meine frage:
    gibt es eine alternative, jemand anders, der solche tollen sachen macht?

    vg,
    nurdir

  9. Pingback:Safe House, Jules und Jim, Fußball - die Wochenvorschau vom 20. bis 26. Februar | Männer unter sich

  10. Pingback:Dortmund bei Arsenal, Wayne in Irland und ein Shouter auf Tour - Die Wochenvorschau vom 21.11. bis 27.11. | Männer unter sich

Schreibe einen Kommentar zu Jens Lotz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!