Der Killer, der bleibt…

Kollegen, wenn ihr so gerne Thriller lest wie ich, gibt’s kein Vertun: Steckt die Nase in „Die Plotter“ von Un-Su Kim. Das ist ein Thriller, wie es noch nie einen gegeben hat, und Raeseng, der Protagonist der „Plotter“ ist ein Thrillerheld, wie es noch nie einen gegeben hat. Raseseng ist Profi-Killer, aber nicht irgendein Totmacher, er spielt in der obersten Liga, gehört zur absoluten Spitze der Killer-Elite. Und er setzt sein Leben aufs Spiel, als er die Regeln der Gesellschaft bricht, in der er gelebt hat.

In der Welt dieses Romans werden die Geschicke der Welt bzw. Süd-Koreas von sogenannten „Trackern“ und „Plottern“ bestimmt, Menschen, die über Leben und Tod entscheiden, weil sie die politisch sanktionierten Auftragsmorde organisieren. Die Plotter sind die Drahtzieher eines Staats im Staate, sie sind die eigentlichen Machthaber und Killer wie Raeseng sind ihre „blunt instruments“, mit denen sie ihre Machtansprüche untermauern.

Raeseng bricht aus dieser Welt aus, weicht von den Vorgaben seines Plotters ab, es gelingt ihm, sich ein neues Leben zu schaffen, eine Frau zu finden, die ihn liebt, doch er kann so nicht leben. Erneut wirft er alles weg, kehrt in die Plotter-Welt zurück und geht mit stoischer Eleganz und Gelassenheit auf sein Finale zu.

„Die Plotter“ ist ein tiefschwarzes, zynisches, gewalttätiges, großartiges Buch, eine Mischung aus Thriller, harld boiled Krimi und Dystopie, eine bittere Dystopie und ein spannendes Lesestück. Kurz und knapp: ein ganz großes Buch, das einen auch lange, nach dem man es zugeschlagen hat, nicht loslässt. Raeseng ist ein Killer, der bleibt.

Un-Su Kim:
„Die Plotter“
Europa Verlag
360 Seiten
ISBN 978-3958902329
24,– € (auch als E-Book erhältlich)

Markiert mit , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!