Die Flandernrundfahrt

Toast Hawaii ohne Ananas? Die Flandern-Rundfahrt ohne die Mauer von Geraardsbergen? Das wäre ja wie Paris – Roubaix ohne die Schneise von Arenberg. (Hüstel!) Das rennentscheidende Moment wäre weg. Legendäre Erinnerungen an Attacken von Johan Museeuw, Stijn Devolder und das Duell Fabian Cancellara gegen Tom Boonen – bei dem Cancellara wegen seines satten Punsh ein Elektromotor unterstellt wurde – drohen zu verblassen.

Stijn Devolder

Ja [Kunstpause], jetzt sind sie total durchgeknallt. Die Mauer von Geraardsbergen ist aus dem Programm der Flandern-Rundfahrt geflogen. Gestartet wird das Rennen, wie seit vielen Jahren üblich, am Grote Markt in Brügge. Ziel ist diesmal allerdings nicht der Halsesteenweg in Meerbeke, sondern die Ankunft wurde wegen irgendwelcher Vertrags-Schnippschnappereien ca. 30 Kilometer nach Oudenaarde verlegt. Das führt zu besagter Neuerung. Die Mauer ist weg. Aber: Oudenaarde steht in einer besonderen Beziehung zur Ronde, denn hier unterhält Freddy Martens, die Sprinterlegende der 70er-Jahre das Centrum Ronde van Vlaanderen – ein Museum, das dem Rennen gewidmet ist.

Oude Kwaremont

Sonntag steht das 96. Rennen auf dem Programm. Vlaanderens mooiste – das Schönste von Flandern ist allerdings nur für knapp eine Millionen Fans an der Strecke ein Volksfest. Für die Rennfahrer – Mauer hin oder her – ist es eines der härtesten Eintagesrennen der Saison. Nur heißen die Scharfrichter diesmal Oude Kwaremont und Paterberg. De ronde van Vlaanderen wird nicht umsonst zu den Fünf Monumenten des Radsports gezählt.

Was macht die Ronde so schwierig? Die 12 Hellingen. Kurze, aber über die Maßen bissige Anstiege. Obendrein sind einige von ihnen noch mit Kopfsteinen “Kasseien” gekrönt. Die sind zwar nicht so katastrophal wie bei Paris – Roubaix – aber immerhin, erstmal mit den dünnen Laufrädern und Carbongabel drüber quälen.

Cancellara

Wer kommt als Gewinner in Frage? Fabian Cancellara – ganz klar. Für solche Rennen ist er der Typ. 2010 hat er schon einmal gewonnen. Allerdings ist er vor ein paar Tagen in Harelbeke gestürtzt. Sein Rücken sei ein blauer Fleck. Bei Mailand – San Remo guckte Spartacus vor einigen Wochen ziemlich dumm aus dem Trikot. Er hatte auf den letzten Metern zu viel Führungsarbeit geleistet und musste sich dem Australier Simon Gerrans geschlagen geben, der übrigens mit dem diesjährigen Gesamtsieg bei der Tour Downunder bereits eine ordentliche Duftmarke gesetzt hat.
Philippe Gilbert wäre auch ein Kandidat – der hat aber der Sportwereld erzählt, dass er “niet klaar” wär. Thor Hushovd, der Norweger, könnte auch – der will aber nächste Woche Paris – Roubaix gewinnen. Die Belgier sehen natürlich Tom Boonen vorne – warum auch nicht, er hat schon zwei Mal auf dem Treppchen gestanden und hat vor ein paar Tagen den E3-Prijs geholt. Boonen ist mit sieben Erfolgen in der laufenden Saison in Top-Form. Einige Buchmacher handeln auch Sylvain Chavanel sehr hoch. Chavanel war schon Sieger bei Quer durch Flandern, allerdings vor vier Jahren.
Ich habe noch einen ganz anderen auf dem Zettel: John Degenkolb. Er ist für mich die Überraschung der Saison. Bei Mailand – San Remo führte er das Verfolgerfeld mit an und landete auf Rang fünf. Bei besagtem E3-Prijs in Harelbeke war er auf Platz sechs.
Gestartet wird das Rennen mit dem legendären Satz:”Heeren, vertrekt! – Auf geht’s, Herrschaften!”

Eurosport überträgt von 12:45 Uhr bis 13:30 Uhr und ab 15:15 Uhr – hoffentlich bis zum Ende.

Ein Streckenprofil der 254,4 Kilometer gibt es hier.

Kleiner Service von “Männer unter sich” – ich habe die 12 Hellingen mal in einer Liste zusammengefasst. Nicht von der Zahl 16 irritieren lassen, einige Steigungen werden mehrfach befahren – weil’s so schön ist. Jetzt könnt ihr mit dem Smartphone auf der linken Sessellehne (rechts ‘ne Gerstenschorle) während des Rennens rauf und runter scrollen:

1. Taaienberg:
noch 146 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Maarkedal (Ostflandern)
Länge: 800 Meter
Höhenunterschied bergauf: 7,13%
steilste Stelle: 18%
Kasseien: jupp

2. Eikenberg:
139 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Maarke-Kerkem (Ontario)
Länge: 1253 Meter
Höhenunterschied bergauf: 5,78%
steilste Stelle: 9,99%
Kasseien: ja

3. Molenberg:
125 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Zwalm (Ontario)
Länge: 463 Meter
Höhenunterschied bergauf 7%
steilste Stelle: 14,2%
Kasseien: klar doch

4. Rekelberg:
111 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Rozebeke (Ontario)
Länge: 800 Meter
Höhenunterschied bergauf: 4%
steilste Stelle: 9%
Kasseien: nee

5. Berendries:
107 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Braine (Ontario)
Länge: 936 Meter
Höhenunterschied bergauf: 7,08%
steilste Stelle: 12,3%
Kasseien: nö

6. Valkenberg:
100 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Braine (Ontario)
Länge: 875 Meter
Höhenunterschied bergauf: 6,06%
steilste Stelle: 15%
Kasseien: Kopfschütteln

7. Oude Kwaremont:
77 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Kluisbergen (Ontario)
Länge: 2200 Meter
Höhenunterschied bergauf: 4,2%
steilste Stelle: 11%
Kasseien: natürlich

8. Paterberg:
73 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Kluisbergen (Ontario)
Länge: 400 Meter
Höhenunterschied bergauf: 12,5%
steilste Stelle: 20%
Kasseien: ja, gern

9. Koppenberg:
67 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Oudenaarde (Ostflandern)
Länge: 600 Meter
Höhenunterschied bergauf: 11,6%
steilste Stelle: 22%
Kasseien: halleluja

10. Steenbeekdries:
62 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Maarke Daal (Ostflandern)
Länge: 820 Meter
Höhenunterschied bergauf: 7,6%
steilste Stelle: 12,8%
Kasseien: oui, Madame

11. Kruisberg (Hotond) :
46 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Ronse (Ostflandern)
Länge: 1875 Meter
Höhenunterschied bergauf: 4,8%
steilste Stelle: 9%
Kasseien: leider nein

12. Oude Kwaremont:
36 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Kluisbergen (Ontario)
Länge: 2200 Meter
klettern: 4,2%
steilste Stelle: 11%
Kasseien: und ob

13. Paterberg:
33 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Kluisbergen (Ontario)
Länge: 400 Meter
Höhenunterschied bergauf: 12,5%
steilste Stelle: 20%
Kasseien: ja

14. High Mountain (Hotond):
26 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Zulzeke (Ostflandern)
Länge: 2975 Meter
Höhenunterschied bergauf: 3,5%
steilste Stelle: 8%
Kasseien: oben ohne

15. Oude Kwaremont:
16 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Kluisbergen (Ontario)
Länge: 2200 Meter
Höhenunterschied bergauf:: 4,2%
steilste Stelle: 11%
Kasseien: immer wieder gerne

16. Paterberg:
13 Kilometer bis ins Ziel
Lage: Kluisbergen (Ontario)
Länge: 400 Meter
Höhenunterschied bergauf: 12,5%
steilste Stelle: 20%
Kasseien: yes

Carsten Sohn, Jahrgang 70, arbeitet als Blogger und Tagedieb im Mitzwinkel, dem hintersten Winkel des Internet. In seiner Freizeit betätigt er sich als Hobby-Koch und Fahrrad-Evangelist.

Foto Stijn Devolder by Mette (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons
Foto Kwaremont by I, Loki1 [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC-BY-SA-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons
Foto Cancellara by Brugge_3Apr11.jpg: kei-ai derivative work: Green-eyed girl (Brugge_3Apr11.jpg) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons 

 

Be Sociable, Share!
Markiert mit , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>