Rückspiele, Paris-Roubaix und Ostern – die Wochenvorschau vom 2.4. bis 9.4.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Rückspielwoche! Die Rückspiele in Champions League und Euro League stehen an. Wobei es – oberflächlich betrachtet – nur noch bei den 96ern spannend werden könnte, die sich mit ihrem Gegentor beim 1:2 gegen Atletico Madrid eine aussichtsreiche Ausgangsposition verschafft haben. Die Bayern sind durch und Schalke weg – sollte man meinen. Aber Schalke wurde in der Höhe unter Wert geschlagen. Wenn denen ein frühes Tor gelingt… Und wenn den Bayern kein frühes Tor gelingt, ist die Messe auch in der Allianz-Arena noch nicht gelesen… das könnte eine sehr spannende Woche werden…

Fangen wir mit dem Fernsehen an, heute abend kommt die Folge „Alles Verräter“ aus unserer dahin taumelnden Noch-Lieblingsserie „Der letzte Bulle“. Irgendwie haben die letzten Folgen den Eindruck gemacht, als wolltendie Autoren das Format weg von kernig-ironischer Unterhaltung hin zum ernsten Polizei-Drama schieben. Wäre ja eine Option, jedoch sind dafür die Bücher nichtgut genug, insbesondere die Kriminalfälle ziehen einem ja die Schuhe aus. Hat früher nicht gestört, da gab’s Macho-Gags satt, jetzt ist das leider anders. Lassen wir uns überraschen, hoffentlich positiv.
Dienstag dann ab 20 Uhr 45 das Rückspiel der Bayern gegen Olympique auf Sat1, Donenrstag um 21 Uhr die Euro-League-Matches von Schalke und 96 auf Sat1 und Kabel1.
Und dann ist auch schon Ostern. Am Samstag können sich Fantasy- und Terry-Pratchett-Fans auf „The Color of Magic“ freuen, eine Verfilmung des ersten Bands der Scheibenwelt-Serie. Verknarzte Kritiker haben dem Streifen vorgeworfen, mehr auf Klamauk als auf hintersinnige Komik zu setzen. Kann ich nicht nachvollziehen. Ich mag Klamauk.
Am gleichen  Abend um 21 Uhr 55 dann noch eine hochinteressantes Männer-Portrait auf arte „Errol Flynn – Ein Teufel aus Tasmanien“. Laut Vorschau geht’s ans Eingemachte (Sex, Drogen, Nazis), könnte also auch für Nicht-Cineasten spannend werden.
Am Ostermontag dann noch zwei Empfehlungen, um 20 Uhr 15 läuft auf arte „Thomas Crown ist nicht zu fassen„, und zwar nicht das weichgespülte Pierce-Brosnan-Remake, sondern das Original mit Steve MyQueen, der coolen Sau. Und um 22 Uhr 20 bringt RTL den höchst unterhaltsamen Action-Quatsch „Wanted„, in dem Autos Immelmann-Rollen vollführen und um die Ecke geschossen wird. Wie gesagt, ich mag Klamauk.

Deshalb hock ich am Donnerstag auch in der ersten erreichbaren Vorstellung des hinreißenden Trash-Quatschs Iron Sky: Hardcore-Nazis haben sich 1945 auf die Rückseite des Mondes verzogen und kommen jetzt zurück. Vollkommen geschmacklos, unkorrekt und over the top. Udo Kier als Nazi-Chef („Wir sehen uns in Walhalla!“) ist hinreißend!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/HgU2FpdoL3w

Auch die Videothek kann man diese Woche aufsuchen, sofern es eine wohlsortierte ist, die die Motorrad-Doku „Isle of Man – TT – Hart am Limit“ verleiht. Tolle Bilder, große Geschichte, mitreißender Sport.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/jlFGs4lNP3g

Womit wir bei den Sportsendern wären. Die interessanten Live-Sachen bei Eurosport wären die Männer-WM im Curling in Basel, die Bahnrad-WM in Melbourne, und am Ostersonntag der Rad-Klassiker Paris-Roubaix.
Sport1 hält sich unter der Woche mit Live-Übertragungen vornehm zurück, Ausnahmen sind heute Abend Düsseldorf-St. Pauli aus Liga ZWo und am Donnerstagabend Premier League Darts aus Nottingham. Am Wochende dann beinahe rund um die Uhr Live-Bilder von der Motorradweltmeisterschaft, Sonnabendabend Basketball-Bundesliga und Sonntag nachmittag das Eishockey-Länderspiel Deutschland-Russland.

Eine schöne Woche wünschen wir euch, viel Spaß, und vergesst nicht, hier im Blog vorbeizuschauen. Wir haben ein paar vorösterliche Highlights für euch!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

 

 

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!