Kara ben Nemsi Effendi, Tiki-Taka und eine Barbershop-Rasur – die Links der Woche vom 23.3. bis 29.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß! 

Heute vor hundert Jahren ist Karl May gestorben, Karl May war diese Woche im Blog das ganz große Thema und zwei May-youtube-Links habe ich noch für euch. Die Karl-May-Verfilmungen aus den 60er Jahren stehen ja alle auf youtube, der Renner sind natürlich die Western, die Winnetou-Filme. Weniger bekannt sind drei Filme, in denen Lex Barker als Kara ben Nemsi im Orient unterwegs war. Im Reich des silbernen Löwen,  Der Schut und Durchs wilde Kurdistan. Den „Schut“ kann man durchaus noch angucken.

http://youtu.be/gwALenm-u5I

Wahre May-Aficionados bekommen jedoch bei dem Titel „Kara ben Nemsi Effendi“ glänzende Augen. Das war die Karl-May-Superserie, Anfang der 70er Jahre in 26 Folgen ausgestrahlt, mit Karl-Michael Vogler als Kara ben Nemsi und Heinz Schubert als Hadschi Halef Omar. Im Gegensatz zu den Kino-Filmen wurde hier wirklich eng an Mays Büchern entlang erzählt (Okay, sie haben in der letzten Folge Rih nicht umgebracht. Der Tod dieses edlen Pferdes war einem deutschen TV-Publikum wohl nicht zuzumuten). Wie dem auch sei, die Serie gehört für mich zum besten, was je im deutschen Fernsehen gelaufen ist und ist auch heute noch spannende, atmosphärisch dichte Unterhaltung. Und komplett auf youtube zu sehen.

Kommen wir zum Fußball. In der neuen Print-Ausgabe der 11 Freunde ist ein sehr schöner Artikel von Christoph Biermann über Fußball-Fans in den 70er und 80er Jahren zu lesen, eine gekürzte Fassung findet der Nichtabonnent bei Spiegel Online.
Ich weiß nicht, woher dieses dämliche Vorurteil kommt, Fußball-Fans seien dumpf, ständig besoffen und könnten nur „Olé, olé!“ gröhlen. Ich kenne Fußball-Fans als witzige, kreative und zu totaler Ironie fähige Sympathen. Wie zum Beispiel die Fans des FC Magdeburg, die den Spielern ihrer Mannschaft wertvolle Hilfe in der Offensive leisteten.
Das haben die Spieler vom FC Barcelona natürlich nicht nötig, die spielen mit Tiki-Taka jede Abwehr schwindlig. Da taucht die Frage auf: Wie haben die eigentlich Tiki-Taka gelernt? Ist das nur Ballgefühl und Talent, oder kann man das trainieren? Doch, das kann man trainieren, die trainieren das! Ausgerechnet mit „Schweinchen in der Mitte“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/3RNfaIW5k1g

Vorsicht beim Nachmachen, wenn man weniger Ballgefühl hat. Verletzungsgefahr!

Fehlt noch ein schöner Nassrasur-Porno, die Kollegen von „Art of Manliness“ haben diese Woche eine schöne Fotostrecke mit einer Barbershop-Rasur rausgehauen. Bisschen schade, dass er mit dem Elektromäher vorarbeitet, aber was soll’s, tolle Fotos.

Und da wären wir schon beim Jazz der Woche, heute bluesen wir mal wieder. Sonny Boy Williamson mit „I’m a lonely man“.

http://youtu.be/IG3Z_R9wJ-w

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

 

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!