Böker-Barbier-Rasiermesser: Mister Kutter

Böker aus Solingen, einer der renommiertesten Messer-Hersteller der Welt, feiert in diesem Jahr 150jähriges Firmenjubiläum. Das ist eine unglaubliche Zahl, insbesondere in Zeiten, in denen  Jung-Unternehmer bereits eine sorgfältig ausgearbeitete Exit-Strategie in der Tasche haben, wenn sie zum erste Mal ein Gewerbe anmelden.  Bei Böker gibt’s keine Exit-Strategie, die Firmengeschichte ist geprägt von Nachhaltigkeit, Solidität und dem steten Willen zur Innovation, der gerade in einer traditionsreichen Branche unerlässlich ist. 150 Jahre sind selbstverständlich ein Grund zum Feiern. Ein Erfolgsgeheimnis von Böker ist die Kooperation mit Spitzenleuten aus der Barbierbranche. Aus dieser Zusammenarbeit entstehen herausragende, exklusive Rasiermesser. Hier möchten wir die Geschichte eines dieser Messer erzählen: die des „Mister Kutter“.

Emmanuel Renaud ist der Gründer und das Gesicht der bekannten Barber Shops „Mister Kutter“ aus dem Loiretal in Frankreich. Renaud hat sseine Laufbahn als professioneller Herrenfriseur 1991 begonnen. Heute besitzt er vier eigene Barber-Shops mit 16 Angestellten. Demnächst wird er die „Kutter School Academy“ eröffnen.

Bei Mister Kutter

Die Mitarbeiter der „Barbers Corner“ von Böker haben ein interessantes Interview mit Renaud geführt:

Hallo Emmanuel, Mister Kutter hat sich zu einem echten Schwergewicht in der französischen Barberszene entwickelt. Wie bist du auf die Idee gekommen einen eigenen Barbershop zu eröffnen?
Als jahrelanger Manager von gemischten Salons war ich vor allem für die männliche Kundschaft zuständig. Meine Kunden wurden immer anspruchsvoller und der Wunsch und die Notwendigkeit, einen Salon für Männer zu schaffen, war spürbar. Meine Idee war einen einzigartigen Stil zu finden, der ausschließlich Männern gewidmet ist. Im Jahr 2014 eröffnete ich in Blois meinen ersten Barbershop.

Was können deine Kunden erwarten, wenn sie einen Mister Kutter Barbershop betreten?
Unsere Kunden erwarten und finden einen echten Moment der Entspannung, der der Pflege und Beratung. Die menschliche Seite ist für uns unerlässlich und der Service ist kein „schneller“ Akt. Wir nehmen uns die Zeit, Dinge gut zu machen. Ich habe einen spezifischen Stil für unsere Shops eingerichtet, den ich „Neo Retro“ nennen würde. Eine geschickte Mischung aus Tradition und Innovation!

In einigen Barbershops sind Frauen verboten? Darf das weibliche Geschlecht euren Laden betreten?
Sie werden toleriert, haben aber kein Recht zu sprechen. Nein, im Ernst: Männer sind gut zueinander und Frauen haben bei uns eigentlich keinen Platz. Wenn sie jedoch Humor, Talent und Charakter mitbringen, sind sie als Zuschauer willkommen.

Rasierst du deine Kunden auch mit geschmiedeten Rasiermessern oder ausschließlich mit Wechselklingenhaltern?
Wir arbeiten in der Regel mit beiden, je nach Bedarf.

Seit jeher bist du ein Fan unserer Rasiermesser. Was hat dich überzeugt?
Die hervorragende Verarbeitung, die Qualität der Materialien, die Handhabung und die perfekte Ästhetik!

Die von Renaud genannten Eigenschaften finden sich in diesem, von ihm selbst mit Böker entwickelten Rasiermesser in außergewöhnlicher Form wieder. Dieses exklusive  Rasiermesser wurde in einer auf 99 Exemplare limitierten Auflage exakt nach seinen Vorstellungen gebaut. Die außergewöhnlich attraktiv geformten Hefte werden aus wunderschönem Wengeholz gefertigt und mit Baumschild und Zierniete veredelt. Besonderer Blickfang ist die mächtige Klinge in 7/8 Zoll mit französischem Kopf. Das Messer wird in historischer Verpackung mit Echtheitszertifikat und individueller Seriennummer ausgeliefert. Bei Böker ist das Messer bereits ausverkauft. Im Shop von Nassrasur.com sind noch die Exemplare 41, 42, 43 und 46 erhältlich. Wer seine Sammlung um dieses außergewöhnliche Messer bereichern will, sollte nicht lange zögern.

Fotos: Böker, alle Rechte vorbehalten

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!