Die 10 besten Buddy-Filme aller Zeiten

„Was für eine tolle Idee!“, dachte ich, als Ralf Stiegler vor ein paar Tagen in den Kommentaren dieses Blogs vorschlug, doch mal eine Liste der zehn besten Buddy-Filme aller Zeiten zusammenzustellen. Aber als ich dann anfing, über die  endgültige Lsite nachzudenken, merkte ich, wie höllenschwer das ist, die besten Buddy-Filme auszuwählen. Ich hab lange dran gesessen und mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Ich bin gespannt, was ihr von meiner Liste haltet.

10. Die rechte und die linke Hand des Teufels
Terence Hill und Bud Spencer, eins der größten Buddy-Paare der Filmgeschichte, dürfen in dieser Liste nicht fehlen. Damals, in den Siebzigern und Achtzigern haben Sie Buddy-Filme im Jahrestakt rausgehauen. Okay, es waren nicht alles Meisterwerke, aber pro Film gab’s immer mindestens eine vollfette Super-Prügelei und eine Handvoll (Dampf-)Hammer-Gags. „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ ist mein Lieblingsfilm der beiden. Hier meine Lieblingsszene. Schon hundertmal angeschaut, und ich lach mich immer noch scheckig.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/DbRfhM0HIyY

9. Rush Hour
Das war die erste wirklich schwierige Entscheidung. Kommt „Rush Hour“ oder „Shanghai Noon“ in die Liste? Jeder Film hätte es verdient, aber beide in die Top Ten geht nicht, dafür sind sie sich doch zu ähnlich. Also hab ich den genommen, der zuerst in die Kinos kam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/7IR4Wt-qnVk

8. Midnight Run
Buddy-Filme funktionieren am besten, wenn einer der beiden Buddies eine echte Nervensäge ist. In „Midnight Run“ spielt Charles Grodin ein Prachtexemplar von Nervensäge. Und De Niros genervte Reaktionen sind grandios.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/kb2FXnAAOqI

7. Lethal Weapon
Was ist, wenn dein Partner, von dem dein Leben abhängt, ganz im Gegensatz zu dir total lebensmüde ist? Brillante Idee, die den ersten „Lethal Weapon„-Film zu einem Highlight des Buddy-Genres macht. Die Teile 2 bis 4, in denen Mel Gibson die Lebensfreude wiedergefunden hat, sind „nur noch“ sehr, sehr gute Action-Komödien, der erste Teil ist und bleibt herausragend.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/9uGhnF0f-0E

6. Ein Ticket für zwei
Wenn man von den Super-Nervensägen in Buddy-Filmen spricht, darf natürlich John Candy nicht fehlen. Wie er Steve Martin in „Ein Ticket für zwei“ durch den Wolf dreht, ist ganz, ganz großes Buddy-Kino.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/vheEkGFtNZw

5. Blues Brothers
Nee, über den Film schreib ich nix. Muss ich euch wirklich erklären, warum Jake und Elwood Blues richtig gute Buddies sind.? Nee. „Blues Brothers“ spricht für sich selbst. Der Film ist im Namen des Herrn unterwegs.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/BcMUngaG43A

4. Der Clou
Der Clou“ ist ein Ausnahme-Film. Obwohl er von überraschenden Plot-Wendungen lebt, die man nach dem ersten Anschauen natürlich alle kennt, kann man den Streifen trotzdem immer wieder anschauen. Ein verdammt großer Spaß!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/_nAIb_J9T5M

3. Way out West
Wir sind in den Top 3 angelangt, und jetzt wird es höchste Zeit, die Erfinder des Buddy-Films auf die Leinwand zu bringen, die Begründer des Genres und immer noch eins der größten Leinwand-Paare überhaupt, die unsterblichen Mr. Stan Laurel und Mr. Oliver Hardy in ihrem besten Film, „Way out West„. Okay, ich hätte auch „Sons of the Desert“ nehmen können, der ist auch saukomisch. Aber „Way out West“ hat die beste Tanz-Szene der Filmgeschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ZndciSOghiw

2. Ein seltsames Paar – The Odd Couple
Platz 2, die Luft wird dünn. An herausragenden Buddy-Nervensägen hatten wir bisher u.a. Charles Grodin, Mel Gibson und John Candy. Aber ein Mann hat sie alle getoppt, und das ist natürlich Jack Lemmon, der Ur-Felix aus „Ein seltsames Paar„. Wann immer Jack Lemmon und Walter Matthau zusammen spielten, kam großes Kino heraus, und in diesem Film wurden ihnen noch Super-Dialoge von Komödien-Großmeister Neil Simon in den Mund gelegt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/je9R6Exmhvc

1. Butch Cassidy und Sundance Kid
Die Postionen 10 bis 2 dieser Liste waren extrem schwierig auszuwählen, die Numero Uno war einfach. „Butch Cassidy und Sundance Kid„, wer sonst? Die größten Buddys der Filmgeschichte, einer der besten Western überhaupt und – für mich – der bewegendste Schluss der Filmgeschichte. Ein Meilenstein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/D9fAstJuTZs

Okay, jetzt seid ihr dran. Ein Haufen Filme hat es nicht in meine Top Ten geschafft. Die „Cornetto-Trilogie“ (vor allen Dingen „Hot Fuzz“), „Bad Cops“, „Knockin on Heavens Door“, „Men in Black“, „The Nice Guys“, „Die etwas anderen Cops“, „Schlappe Bullen beißen nicht“ und „Die letzten beißen die Hunde“ hab ich blutenden Herzens auf die Plätze verwiesen. Wo habe ich geirrt? Welche Filme sind zu schlecht weggekommen? Welche Buddy-Meisterwerke habe ich vergessen? Nutzt die Kommentare und macht mich fertig!

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

5 Responses to Die 10 besten Buddy-Filme aller Zeiten

  1. Ralf Stiegler says:

    Die Nominierungen und die Begründungen dazu kann ich weitestgehend nachvollziehen.
    Insofern hätte ich nur marginale Abweichungen anzuführen, die nicht nennenswert sind.
    Hauptsache Butch Cassidy & Sundance Kid sind auf Platz 1!
    🙂

    Übrigens, für alle Olli & Stan-Fans:
    Hier ein Trailer zu einem kommenden Biopic:
    https://www.youtube.com/watch?v=8br7XzITccs
    Ein

  2. Tilman says:

    „Blues Brothers“ gehört meiner Meinung nach nicht auf diese Liste. Das liegt nicht an der Qualität des Films (ich liebe ihn und es gibt wenige Filme, die ich so oft gesehen habe und immer wieder ansehen kann), aber es ist kein Buddy-Film. Dafür gibt es viel zu wenig Reibung zwischen Jake und Elwood und weder ihre Charaktere geschweige denn ihre Beziehung zueinander verändern sich im Lauf der Story.
    Sieh’s positiv: So wird ein Platz für einen Runner-up frei. 😉

    Aber wenn auch Filme in Betracht kommen, die eigentlich keine Buddy-Filme sind, wie wär’s mit „Heat“?

    • Chris KurbjuhnChris Kurbjuhn says:

      Reibung zwischen den Charakteren und Beziehungsveränderung wäre relevant für einen Buddy-Film? Deiner Definition nach müsste dann auch „Butch Cassidy“ aus der Liste fallen.

      • Tilman says:

        Stimmt. Und MIB. Dafür passt The Good, the Bad and the Ugly nach meinen Kriterien ganz gut ins Raster. Oder Ziemlich beste Freunde.
        The Odd Couple ist für mich eben der Prototyp.

  3. Pingback: Die Tipps zum Wochenende: arktische Totenschiffe und die Nr. 1 unserer Buddyliste | Männer unter sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!