Buchkritik: „Warum es auch Männer nicht leicht haben“

Missou»Madame Missou« hat einen Schwung Ratgeber-Bücher geschrieben, meist für die weibliche Zielgruppe. »Wundervolle E-Books für Frauen« ist dann auch der Claim auf ihrer Website. Rund 45 Ratgeber tragen bisher Madames Autorennamen, die Themen decken alles ab von Ordnunghalten bis Diät-Lüge, von Sextipps bis zur Schnarchvermeidung. Und Madame erteilt ihre Ratschläge mit ganz schöner Mündungsgeschwindigekeit, denn mit der Ratgeberei hat sie erst im Herbst 2013 angefangen.

Soweit, so gut, aber was sucht Madame auf unserem schönen Männerblog? Tja, Madame ist fremdgegangen… hätte ich beinahe geschrieben, nein, sie hat nur ihre Zielgruppe erweitert und gibt jetzt auch uns Ratschläge: »Warum es auch Männer nicht leicht haben« heißt das Werk, und dem Leser werden »45 Minuten geballte Erfahrung« versprochen.

45 Minuten? Ja, soviel Zeit, schätzt die Autorin, braucht man, um Ihren Ratgeber durchzulesen, und das kommt in etwa hin. Die PDF, die uns freundlicherweise als Rezensionsexemplar überlassen wurde, hat 70 großzügig gesetzte Seiten, maximal eine Stunde sollte auch der langsame Leser für dieses Buch benötigen. Und damit erklärt sich auch Madames erstaunliche Produktivität: die 70seitige Männererklärung gehört noch zu den umfangreicheren Werken der Ratgeberin, bei »Glücklich Single! Warum immer mehr Frauen gerne alleine bleiben ohne dabei einsam zu sein…« ist der Titel beinahe länger als das Buch, das nur 29 Seiten hat.

Nun aber zum Inhalt des Buchs. Madame hat sich zehn Männerprobleme zur Brust genommen, u. a. was ein Mann während der Schwangerschaft seiner Frau machen soll, oder wie mit Glatze und Bierbauch, also dem alternden Männerkörper umgegangen werden soll, wie man Familie und Beziehung organisiert, Midlife Crisis, Potenzprobleme… ein buntes Sammelsurium also, das durch zwei Kapitel zur Biologie und Soziolgie des Mannes ergänzt werden. Und was hat Madame beizutragen? Reden wir Klartext: Nichts außer Binsenweisheiten, auf die Männer mit etwas Lebenserfahrung und gesundem Menschenverstand genauso gut selbst kommen können. Auch auf die ein oder andere Anekdote aus der eigenen farbenfrohen Biographie (in exotischem Botschafterhaushalt aufgewachsen, Galeristin und Musicaldarstellerin in New York, und so weiter und so fort, was man so macht als ratgebende Persönlichkeit), die die Ratschläge untermauert, hofft der Leser vergeblich. Obwohl die ja eigentlich das Salz in der Suppe wären.

Ziehen wir ein Fazit: Das ist – freundlich gesprochen – doch recht oberflächlich und unpersönlich, was in diesem Ratgeber angeboten wird. Fast könnte man meinen, Madame Missou wäre kein Mensch aus Fleisch und Blut sondern ein Projekt, als das sie auch bei der Maracuja GmbH in Wachtendonk (Spezialität u. a. virales Marketing) geführt wird.
Immerhin, das Buch kostet nur 2,69 (E-Book) bzw. 4,99 € als Taschenbuch. Männer, die gerne Ratgeber lesen, über wenig Lebenserfahrung verfügen und ungern googlen, sind mit dem Gegenwert, den sie dafür bekommen, vielleicht ganz zufrieden.

Madame Missou: „Warum es auch Männer nicht leicht haben“
E-Book bei amazon, 2,69
Taschenbuch bei amazon, ISBN 978-1497579118, 4,99 €

Disclaimer: Die Links zu Amazon sind Affiliate Links, an den wir ein paar Cent verdienen. Das Rezensionsexempar des Buchs haben wir gratis von Madame Missou erhalten. Wir danken.

Markiert mit , , , .Speichern des Permalinks.

One Response to Buchkritik: „Warum es auch Männer nicht leicht haben“

  1. AvatarGaby says:

    Wir sollten einfach alle mehr Ratgeber schreiben. Ich bin gern bereit, ein entsprechendes Schreibseminar zu veranstalten: „Ratgeber schreiben leicht gemacht“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!