100 Jahre Maillot Jaune – die Tour 2019, Etappe 8

Embed from Getty Images

Wo Wein wächst, gibt es auch Weinberge, die erklommen werden können. Es geht durchs Beaujolais und die Monts du Lyonnais. Wir sind auf den 200 Kilometern von Macon nach Saint-Etienne wieder in Mittelgebirgen unterwegs.

Zuletzt waren wir 2014 in Saint-Étienne. Damals gab es eine Sprintankunft bei der Kristoff vor Peter Sagan ins Ziel. Mit einer Sprintankunft rechne ich heute allerdings nicht. Ich denke eher an Szenario à la 2012 als die Etappe auch in Macon gestartet wurde. Damals gelang Thomas Voeckler (Bild) ein Ausreißversuch. Die Etappe endete in Bellegarde-Sur-Valserine.

Thomas De Gendt, Maximilian Schachmann oder Alexey Lutsenko wären Kandidaten, die heute das Rennen machen könnten. Außerdem lohnt es sich den Kampf um das gepunktete Trikot in den Blick zu nehmen. Die Etappe ist mit sieben Bergwertungen gespickt.

Mein Tipp für den Tagessieg: Giulio Ciccone.

Markiert mit , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!