Faszination New York, Erinnerungen an König Johan und die Kunst des Rachefurzens – die Links der Woche vom 24.3. bis 31.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Die kurze Nach-Osterwoche ist rum, nach nur vier Wochentagen ist Freitag und damit Zeit für die Männer-Links – Geschichten und Videos aus der Männerwelt, die uns während der Woche untergekommen sind.

Mehr Sicherheit durch mehr Überwachung – das ist das Mantra, das uns die Politik nach jedem terroristischen Anschlag vorbetet. Sascha Lobo hat da mal ganz nüchtern Zahlen zusammen getragen. Und kommt zu einem sehr ernüchternden Ergebnis.

Und wo wir gerade beim Hinterfragen von Dingen sind, die normalerweise nicht hinterfragt werden: Warum wird eigentlich hierzulande die Infrastruktur kaputtgespart, während die EZB gleichzeitig Geld verschenkt? Heiner Flassbeck hat dazu eine Meinung.

Und dann treibt eine kleine Gruppe von Twitter-Feministinnen gerade wieder einen Hashtag durchs Dorf, der von der Qualitätspresse begierig aufgegriffen wurde. Unter #Imzugpassiert soll von angeblich zahlreichen Belästigungen berichtet werden, denen Frauen in Zügen hilflos ausgeliefert seien. Genderwahn und das Deutsche Liberale Forum hinterfragen die Aktion. (via Genderama)

Wo wir gerade beim Hinterfragen sind, lassen wir Bernd Hoecker mal Begriffe wie „Flüchtlingswelle“ oder „Asylantenflut“ hinterfragen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/uyiXR_vIIGo

Hoecker, Sie sind drin!

Thema Fußball: Vergesst das CL-Finale zwischen ManU und den Bayern, die steinstärkste Nachspielzeit aller Zeiten gab’s in der 6.(!) englischen Liga…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/usHHvgZFTA8

Und dann gibt’s Fans, die Pyro-mäßig total ausrasten, um ein Freistoß-Tor zu feiern:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/DDAuY3oGtco

Und jetzt ein wenig Taktik-Schulung mit Johan Cruyff:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/7NZ0byEyeOA

Über den Trainer Johan Cruyff steht auch was bei der Spielverlagerung. Eine Würdigung des Mannes steht bei den 11 Freunden. Und ein ganz wunderbarer Nachruf in der Süddeutschen. In der Süddeutschen steht eine schöne Vorschau auf den morgigen Clasico, der im Zeichen der Erinnerung an Cruyff stehen wird.

Im Tagesspiegel fand sich ein schöner Artikel über den Beginn unserer Fußball-Rivalität mit England. Und wie die gemeinsame Freude am Fußball 1914 für ein bisschen Frieden an der Front sorgte, steht bei den 11 Freunden.

Zum Basketball. Wenn wir Bilder dieses Sports sehen, dann sind das meistens Bilder von Männern, die einen Sprungwurf machen. „Natürlich“, denkt jetzt jeder, nicht wahr? Dabei wurde der „Jump Shot“ erst vor ca. 50 Jahren Bestandteil dieses Sports.

Thema Schach. Gerade hat Sergej Karjakin das Kandidatenturnier in Moskau gewonnen, er darf also den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen herausfordern. Über den kommt eine Doku ins Kino. Sieht sehr beeindruckend aus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/efc1GEDC6iA

Für diejenigen, die sich mehr für Western als für Schach interessieren: Im Texas Monthly findet sich ein hochinteressanter Artikel über die Gesschichte des Six-Shooters.

Wer hätte denn gedacht, dass aus Dubai ein so geiler Sportwagen im Sixties-Design kommen würde wie der „Jannarelly Design-1„?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ks8O8jVD-j8

New-York-Fans klicken hier: Matthew Riva hat klassische, von Berenice Abbott fotografierte Straßenszenen aus den dreißiger Jahren nochmal aufgenommen. Absolut faszinierend. (via kottke.org)

Nochmal New York: Man kann dort tatsächlich auf ’nem Boot leben. Dieses Paar zeigt, wie das geht:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://vimeo.com/157765799

Die beiden schreiben auch ein Blog. (via Awesomatik)

Und noch mehr New York. Wenn ihr keine 25 Minuten Zeit habt, dann nehmt euch die jetzt einfach, guckt diesen Kurzfilm und staunt über die Weltausstellung 1939/40.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://vimeo.com/140937276

Waren das Zeiten, als die Menschen noch von der Zukunft träumten! (via kottke.org)

Auch Kiezneurotiker zog es in die Ferne. Bis New York hat er’s allerdings nicht geschafft, aber immerhin bis Brandenburg.

Von Brandenburg ins Weltall: Jason Kottke berichtet von einem 1989 aufgestellten Hundert-Jahre-Plan: Wie das mit der Raumfahrt weiter gehen könnte.

Freunde des Kalauers zündenden Wortwitzes klicken hier: 26 Läden mit genialen Namen – „Barber Streisand“, ich schmeiß mich weg.

Schließlich die Top-Meldung der Woche. In Schweden hat eine Frau einen Mann angezeigt. Wegen eines Rachefurzes. Ich erwarte umgehend einen entsprechenden Hashtag (vielleicht #abwind), unter dem Feministinnen von ähnlichen Erfahrungen berichten, und freue mich auf die Angeboten von zertifizierten Furz-Coaches, die andere Männer in die Kurz des Rachefurzens einweisen.

Bevor wir zum Jazz der Woche kommen, ein kleiner Hinweis auf eine Studie zur Situation der Jazzmusiker in Deutschland, die Jazzstudie 2016. Bei den Kollegen vom Herrenzimmer steht ein Artikel über diese Studie mit allem was man wissen muss und den entsprechenden Links.

Der Jazz der Woche. Wir erinnern nochmal an Roger Cicero. Hier ist eine ganz fantastische Jazz-Version des Paul-Simon-Titels „50 Ways to Leave your Lover“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/gwGQ7lo6QmQ

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!