Tour de France 103 – 5. Etappe

Willkommen zur 103. Tour de France. Hier im Blog gibt es wieder renntäglich einen Blick auf die aktuelle Etappe. Außerdem plaudern wir über alles Wichtige und Unwichtige rund um das größte Radrennen der Welt. In diesem Sinne: Vive le Tour!

Endlich: Marcel Kittel. Und schon wieder so ein knappes Ding. Diesmal aber für den Fahrer aus Arnstadt im Dienste der Quickstepper. Was ist da eigentlich los? Ich tippe hier im Blog auf Kittel und es wird Cav. Tippe ich auf Cav, fährt Kittel das Ding nach Hause. Fragen über Fragen.

Keine Frage: Heute gibt es keine Sprintankunft. Die Etappe über 216 Kilometer von LImoges zur Skistation Lioran im Cantal (Käse!) ist schon richtig schwer. Ein echter Rhythmuswechsel mit fünf klassifizierten Steigungen der nach den weitesgehend flachen Etappen ins Kontor schlagen wird.

Klarer Fall: Die Anwärter auf das Gelbe Trikot in Paris werden noch nicht zum Show down blasen. Aber wer jetzt schon hinterher fährt, ist gut beraten, sich bei Frommey und Co ans Hinterrad zu klemmen. Causa Contador, sage ich nur. Allerdings: Valverde hat die Gelbübernahme von Froome für heute prognostiziert.

Worauf die Franzosen hoffen? Das eine Ausreißer-Truppe mit einem französischen Etappensieger durchkommt. Voeckler?

Mein Tipp für den Massif Central shake-up: Peter Sagan. Der Mann im Gelben Trikot. Ich liege wahrscheinlich wieder daneben – aber was soll’s.

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!