Was tun wenn’s brennt?

Alexas_Fotos / Pixabay

Diesen Augenblick kennt jeder Mann, der sich nass rasiert: Die Stoppeln sind abgeschnitten, Rasierer und Pinsel sind ab- bzw. ausgespült, das Gesicht ist glatt abgewaschen und getrocknet, jetzt ist’s Zeit fürs Aftershave! Etwas von der (hoffentlich wohlriechenden) Flüssigkeit in die hohle Hand geschüttet und ab damit ins Gesicht! Hat’s gebrannt? Hoffentlich nicht. Ein kurzes, angenehmes Brennen ist okay, aber alles, was einem zu einem Geräusch wie “Ssssss!”, “Uscha!” oder “Uiuiui!” veranlasst, kann schon ein Warnsignal sein. Wenn das AS beim Auftragen unangenehm brennt, hat man vermutlich beim Rasieren etwas falsch gemacht. weiterlesen…

Electric Razorland

Wenn man ein Nassrasurforum in helle Aufregung versetzen will, muss man nur posten, dass man mit einem Elektro-Rasierer ganz gut klar kommt. Der Adrenalinausstoß beginnt sofort, die folgenden Diskussionen verlaufen in der Regel, sagen wir, recht lebhaft. Was mich ein wenig verwundert. So schlimm ist elektrisches Rasieren nun auch wieder nicht. Die Unterschiede zur Nassrasur sind sogar ziemlich gering. Aber deutlich. weiterlesen…

Magst einen Mug?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/lbGDG2Gz0ok

Jeder, der sich schon mal ein Nassrasur-Video wie dieses reingezogen hat, weiß: Profis schäumen meistens im Mug auf. Und jeder ernstzunehmende Nassrasur-Shop (wir natürlich auch) hat eine Auswahl von Mugs und Rasierschalen im Angebot. Die Frage, die sich gleichermaßen Nassrasur-Anfänger wie auch Männer, die ihr Rasur-Ritual optimieren wollen, stellen, lautet: Brauch ich sowas auch? Die Antwort lautet, wie immer: Das hängt davon ab. weiterlesen…

Blutsbrüder

Alaunstein

Das passiert täglich in hunderttausenden Badezimmen: Ein unachtsamer Moment beim Rasieren, die Klinge mal kurz quer geschoben statt gezogen und zack… der Cut ist da. Rotes Blut auf weißem Schaum sorgt zwar für dramatische Effekte, doch spätestens wenn man sich das Hemd anzieht, sollte die Blutung gestillt sein. Man will sich ja nicht den Kragen vollkleckern. Doch welche Methode zur Blutstillung ist die geeignetste? weiterlesen…

Es muss nicht mehr Borax sein…

2-Band-Silberspitz mit Griff aus Cocobolo von Thäter – die Luxusklasse

Stolze Besitzer von Rasierpinseln aus Naturhaar (Dachs, Schwein) kennen das Phänomen: der Pinsel beginnt, nach einigen Monaten täglichen Gebrauchs langsam aber merklich in der Performance nachzulassen. Das Aufschäumen dauert länger, man verbraucht mehr Rasiercreme oder Rasierseife als anfangs und der Pinsel nimmt deutlich weniger Wasser auf als zuvor. Der sogenannte „Lampentest“ bringt Gewissheit: Wenn man den trockenen Rasierpinsel vor eine Lampe hält und mit den Fingerspitzen über die Pinselhaare streicht, sieht man eine kleine Staubwolke in die Lust steigen. Das ist Kalk bzw. Kalkseife, die sich im Pinsel abgelagert hat. Eine gründliche Pinselreinigung steht an, doch welches Mittel soll man zur Reinigung verwenden? weiterlesen…

Mein langer Weg zur Nassrasur

Ich hab mit 14 oder 15 angefangen, mich zu rasieren. Da lagen ein Rasierpinsel, eine Tube Rasiercreme, ein Gillette Techmatic und ein Aftershave unter dem Weihnachtsbaum… ein dezenter Hinweis meines Vaters, dass es Zeit wäre, etwas gegen die Gesichtsbehaarung zu unternehmen. Ein paar Tage später legte ich los… und erlebte ein Desaster nach dem anderen. Das Aufschäumen der Creme kriegte ich nicht hin, und mit dem Techmatic stellte ich mich so dämlich an, dass ich morgens blutüberströmt am Frühstückstisch saß. Das rief meine Mutter auf den Plan, die einen kaputten Remington-Elektro-Rasierer meines ältesten Bruders zum Elektriker trug, ihn reparieren ließ und mir überreichte. Die Zeit des morgendlichen Blutens war erstmal vorbei, und ich brummte jahrelang im Badezimmer fröhlich vor mich hin, bis der Remington endgültig seinen Geist aufgab. weiterlesen…

Wie geht gründlich?

Immer gründlich & glatt rasiert: Cary GrantWikiImages / Pixabay

Es muss ja nicht immer der berüchtigte “Baby-Popo” sein, das Shangri-La der Nassrasierer: ein derart glattrasiertes Gesicht, dass man mit einem Wattebausch über die Haut streichen kann, ohne dass Fusseln an vergessenen Stoppeln hängenbleiben. Otto Normalrasierer genügt die normal gründliche Rasur, nach der man anständig aussieht und die Lebenspartnerin/der Lebenspartner beim Zärtlichkeitenaustausch nicht über kratzende Stoppeln mäkelt. Doch wie geht eigentlich “gründlich”? Welches Werkzeug und welche Technik sind notwendig, um eine Nassrasur mit befriedigendem Ergebnis hinzubekommen? weiterlesen…

Problemzone Nase

401711 / Pixabay

Männer, deren Oberlippen-Bartwuchs bis an die Nasenlöcher heranreicht, kennen das Problem: die Bartstoppeln in Nasennähe sind nicht leicht zu erwischen, die Nase kann zur Problemzone werden. Doch es braucht keine übertriebenen Verrenkungen oder spezielle Rasierwerkzeuge, um auch diese Barthaare auf Anhieb zu erwischen. Mit der richtigen Technik sind auch Barthaare direkt unterm Nasenloch kein Problem… weiterlesen…

Gillette too…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/koPmuEyP3a0

Die Jungs von Gillette gehen in ihrem neuen youtube-Video ordentlich steil und haben damit in den verschiedenen sozialen Netzwerken schön mächtige Diskussionen ausgelöst. Sicher kann man das kurze Video auf verschiedene Art und Weise interpretieren, aber auf mich wirkt dieses Video so, als würde man Männern weltweit unterstellen, sich grundsätzlich schlecht zu benehmen. Was mir wirklich über die Hutschnur geht ist die Stelle, wo es „some already are“ heißt, also dass einige Männer sich mittlerweile um besseres Benehmen bemühen. Herrschaften, da bin ich raus. Die überwiegende Mehrheit der Männer hierzulande benimmt sich respektvoll und anständig gegenüber anderen Menschen. Ich begreife nicht so ganz, was Gillette damit bezweckt, die eigene Zielgruppe vor den Kopf zu stoßen und sich beim extremeren Flügel des Netz-Feminismus anzubiedern. Gut, ich muss auch nicht alles verstehen. Sollen Sie doch in Zukunft den Feministinnen ihr Rasierzeugs verkaufen. Ich geb mein Geld für Rasiersachen sowieso für andere Produkte aus, daher kann ich nicht aufhören, Zeugs von Gillette zu kaufen. Sonst würde ich es vielleicht tun. Und ihr?