Das Steak aus der Spülmaschine, Arsenal und die Mean Tweets – die Links der Woche vom 2.5. bis 8.5.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Eine Woche wie diese hab ic hselten erlebt: die Männer-Geschichten kamen mri direkt im Minutentakt unter den Mauszeiger. War ein regelrechtes Gedränge, solche Wochen hat man nicht immer. Egal wie, ihr dürft euch auf jede Menge Männergeschichten und Videos freuen. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Die Zeit fordert heraus! – Carlo Mierendorff (1897-1943)

MierendorffCarloEs tut mir leid, dass wir Carlo Mierendorff – anstatt ihn zu befreien – töten mussten.

Diesen Satz veröffentlichte der Herausgeber des britischen New Statesman & Nation, Kingley Martin, Mitte Januar 1944 in seiner Kolumne A London Diary. Diese öffentliche Entschuldigung für einen deutschen Politiker als Opfer einer Air-Force-Brandbombe beim schwersten Luftangriff auf Leipzig am 4. Dezember 1943 galt dem damals 46-jährigen sozialdemokratischen Intellektuellen und illegalen Widerstandskämpfer Carlo Mierendorff. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Nein zu Olympia – wenn Funktionäre nicht mehr funktionieren

Dieses IOC hat hervorragend funktioniert...

Dieses IOC hat noch hervorragend funktioniert…

Am Wochenende haben in Bayern die Bürger der Gemeinden abgestimmt, die sich für die Olympischen Winterspiele 2022 bewerben wollten. Das Ergebnis war – für viele überraschend – deutlich: die Bürger haben mit »Nein« gestimmt. Damit ist die Chance auf die Winterspiele 2022 Geschichte, ob und wann es zu einer neuerlichen Bewerbung einer deutschen Stadt für Winter- oder Sommerspiele kommt, ist fraglich. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Theaterkritk: KARL + ROSA – eine Weltpremiere im Theater Bonn

Erinnerungen

Der marxistisch orientierter Marburger Hochschullehrer Wolfgang Abendroth wies seine Studenten jahrzehntelang auf einen besonderen Widerspruch im Zusammenhang mit der deutschen Novemberrevolution hin: einerseits erklärte sich das damalige Zentralorgan der damaligen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, der mehrmals täglich erscheinende „Vorwärts“, im politischen Teil vorn für die Ablösung des Acient Régime auch in Deutschland. Andererseits fanden sich bei den Kleinanzeigen hinten Reklame für die Freikorps als jene konterrevolutionären Kräfte, die die Revolution nicht nur wie die Pest haßten. Sondern strategisch gewaltsam gegen sie arbeiteten. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag: