[Witz] Barbie

Alexas_Fotos / Pixabay

Eine Mutter kommt mit ihrer Tochter in einen Spielzeugladen. „Meine Tochter möchte eine Barbie-Puppe haben“, sagt sie der Verkäuferin. „Welches Mädchen möchte das nicht?“, antwortet die Verkäuferin. „Wir haben derzeit die Strand-Barbie für 20 Euro, die Prinzessinnen-Barbie für 30 Euro und die Scheidungs-Barbie für 250 Euro.“
„Wo sind denn da die Unterschiede?“
„Nun, die Strandbarbie trägt nur einen Bikini. Die Prinzessinnen-Barbie hat drei schicke Outfits inklusive passender Schuhe und Accessoires, genau wie die Scheidungs-Barbie.“
„Aber warum ist die Scheidungs-Barbie so teuer?“
„Die hat zusätzlich noch Kens Haus, Kens Auto und Kens Motorboot.“

[Witz] An der Kasse

Foto: Pixabay.com, Public Domain

Ich stand in der Schlange an der Supermarktkasse, drehte mich um, und da war diese superscharfe Blondine, die mich anlächelte und mir zuwinkte. Tatsächlich kam sie mir irgendwie bekannt vor, aber ich konnte sie einfach nicht einsortieren. Also wartete ich, bis sie auch gezahlt hatte und sprach sie an.
„Entschuldigung, kennen wir uns?“
„Natürlich. Sie sind doch der Vater von einem meiner Kinder!“
Um Himmelswillen. Die Welt begann, sich um mich zu drehen, meine Knie wurden weich. „Das darf doch nicht wahr sein. Sie sind tatsächlich die Stripperin, die an meinem Junggesellenabschied mit mir die Nummer auf dem Kicker geschoben hat, während meine Freunde mich anfeuerten und Ihre Kollegin mich mit einer nassen Selleriestaude ausgepeitscht hat?“
„Nein. Ich bin die Klassenlehrerin ihres Sohnes.“

 

[Witz] Der Test

Foto by Martin Windischhofer (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons

Ein Journalist schreibt eine Reportage über eine psychiatrische Anstalt. Dafür besichtigt er das Institut, lässt sich alles zeigen und interviewt schließlich den Chefarzt.
„Sagen Sie, wie entscheiden Sie eigentlich, ob jemand ‚reif für die Anstalt‘ ist? Machen Sie da einen Test oder sowas?“
„Einen solchen Test machen wir in der Tat. Wir füllen eine Badewanne mit Wasser. Dann geben wir einem Kandidaten einen Teelöffel und einen Eimer und bitten ihn, die Wanne zu leeren.“
„Aaah ja, ich verstehe. Und ein normaler Mensch nimmt den Eimer.“
„Ein normaler Mensch zieht den Stöpsel. Möchten Sie ein Zimmer zum Garten oder lieber eins mit Balkon?“

[Witz] Der Lügendetektor

Foto by DENKernel (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Hermann hat sich einen Lügendetektor gekauft, der jedesmal ein Geräusch wie „Miiiieeep!“ macht, wenn jemand in seiner Reichweite lügt. Der Mann hat den Lügendetektor gerade im Wohnzimmer aufgebaut und eingeschaltet, als sein Sohn Thorsten und seine Frau Gudrun hereinkommen.

Hermann: Na, kommst du aus der Schule?
Thorsten: Ja.
Detektor: Miiiieeep!
Hermann: Du lügst!
Thorsten. Okay, wir waren im Kino.
Detektor: Miiiieeep!
Hermann: Ich warte.
Thorsten: Okay, ich war mit meinen Freunden Bier trinken.
Hermann: Ich fass es nicht! In deinem Alter habe ich noch keinen Alkohol angerührt!
Detektor: Miiiieeep!
Gudrun: Typisch! Wenigstens wissen wir jetzt, woher DEIN Sohn das hat.
Detektor: Miiiieeep!