TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 5. Staffel 7. Folge: „Es bleibt in der Familie“ und 8. Folge „Die Zukunft“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Meine Erwartungen an das Finale der missratenen 5. „Bullen“-Staffel waren nicht allzu hoch. Deshalb war ich höchst erstaunt, dass es den Produzenten der serie tatsächlich gelungen ist, sie noch zu unterbieten. Diese Doppelkatastrophe, die gestern gesendet wurde, sucht tatsächlich ihresgleichen. Unfassbar.

weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 5. Staffel, 6. Folge „Ins Paradies“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Eigentlich wollte ich mit dieser Kritik „Schicht im Schacht“ für den Bullen erklären und mir die weiteren Folgen sparen, aber dann hab ich gesehen, dass Sat1 am nächsten Montag die Staffel bereits mit einer Doppelfolge beendet. Okay, wenn sie so auf die Tube drücken, mach ich weiter. Den restlichen Schmus sitz ich auf einer Backe ab, dann haben wir alle Folgen gesehen, und das war’s dann. Zumindest für mich und den Bullen.

weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 5. Staffel, 5. Folge: „Was hab ich getan?“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Eins vorweg: Es wurde dann doch nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte. Aber leider war’s auch nicht besonders gut. Ein stinknormaler deutscher Serienkrimi also. Gehen wir ins Detail.

weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 5. Staffel, 4. Folge: „Sieben Buchstaben“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Sie machen es uns Mick-Brisgau-Fans nicht leicht, die Produzenten von „Der letzte Bulle“. Nach furiosem Auftakt mit zwei vielversprechenden, spannenden (und komischen!) Folgen hat die Serie mit Folge 3 und – leider – auch Folge 4 im treudeutschen Krimi-Einheitsbrei zu versenken. Offensichtliche Plotwendungen werden uns als Überraschungen verkauft, statt knackig-kerniger One-Liner gibt’s bedeutungsvolle Blicke… nöö, Bulle, so nicht! weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 5. Staffel, 3. Folge: „Das Ding des Jahrhunderts“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Das Muster der 4. Staffel scheint sich fortzusetzen: Nach guten Folgen kommen durchwachsene. „Das Ding des Jahrhunderts“ war mit Sicherheit kein Bullenhighlight. Aber – wenigstens das – eine komplette Katastrophe war’s auch nicht. Solides Mittelmaß eben. Und das ist zuwenig für „unseren“ Bullen. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 5. Staffel, 1. & 2. Folge: „Die Büchse der Pandora“ und „Die wollen nur spielen“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Seien wir ehrlich: so richtig ungetrübt war die Vorfreude auf die 5. Staffel unserer Lieblings-Serie „Der letzte Bulle“ nicht. Dafür hatten wir die 4. Staffel noch zu gut in Erinnerung: teilweise vollkommen witzlose Drehbücher nebst hilflosen Dialoge hatten uns beinahe wegzappen lassen, und vor allen Dingen der selbstironische Umgang mit dem eigenen Machismo waren „unserem“ Mick Brisgau abhanden gekommen, nee, so konnte es nicht weitergehen. Und in der Tat hat Sat1 das Ruder herumgeworfen und kräftig investiert: neue, hochkarätige Schauspieler in den Nebenrollen und ein Drehbuch-Schwergewicht sorgten für einen fulminanten Neustart der Brisgau-Abenteuer! weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

Wohin des Wegs, Bulle? – ein Staffel-Fazit

Am Montag lief die letzte Folge der diesjährigen Staffel von „Der letzte Bulle“, unserer – das geben wir gern zu – derzeitigen Lieblingsserie im deutschsprachigen TV. Lässige Männlichkeit, kernige Sprüche an der Schmerzgrenze und eine Mischung aus Macho-Kult und Selbstironie… diesen Cocktail haben wir uns am Wochenanfang gern gegeben. Doch bei der diesjährigen Staffel wurden wir Fans gelegentlich auf harte Proben gestellt. Es lief nicht alles rund in Mick Brisgaus Revier…

weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 4. Staffel, 13 Folge „Gefährliche Spiele“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Es ist vollbracht, die 4. Staffel ist vorbei. Mick Brisgau hat eine illegale Spielhölle ausgehoben, die Männer zur Strecke gebracht, die ihn vor zwanzig Jahren umbringen wollten und seinem Partner ein schickes Motorrad geschenkt. Am Schluss der Folge sahen wir unseren Lieblings-Bullen auf ’nem Hügel über Essen, in die Weite des Ruhrgebiets schauend, ganz im Reinen mit sich und der Welt. Schön für Mick. Aber war es auch schön für uns? weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 4. Staffel, 12. Folge „Romeo und Julia“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Wenn die Folge einer Serie „Romeo und Julia“ heißt, dann erwartet man irgendwas, was mit der klassischen Shakespeare-Geschichte zu tun hat, also ein junges Liebespaar, dessen verfeindete Familien zu verhindern suchen, dass die Liebenden zusammenkommen. Beim letzten „Bullen“ lief unter diesem Titel gestern eine Geschichte über zwei junge Menschen, die einen Mord gestehen, den sie gar nicht begangen haben, um den anderen zu schützen. War irgendwie symptomatisch für die Serie: hat wenig bis nichts mit Shakespeare zu tun, dafür umso mehr mit „irgendwas“. weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag:

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 4. Staffel, 11. Folge „Uschi, mach keinen Quatsch“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß!

Okay, es war nicht schlecht. Dafür dass säckeweise Chancen ausgelassen wurden, die sich angesichts des Plots aufgedrängt hätten, dass den drei (!) Headwritern nicht aufgefallen ist, dass Ferchert eigentlich die Rolle von Mick gespielt hat und dass Buch und/oder die Continuity total daneben waren, war’s sogar halbwegs okay. Gehen wir ins Detail… weiterlesen…

Bitte teilt diesen Beitrag: