Krieg der Steine, Gendertrötenbier und der Tod des Cape Man – die Links der Woche vom 29.1. bis 4.2.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Komisch, schon wieder Freitag? Ist doch erst 7 Tage her, dass Freitag war, eine knappe Woche. Die Zeit rast, vor allen Dingen im Lockdown… Nur Spaß! Nur Spaß! Die Zeit rast ja gar nicht, sie schleicht so langsam, dass wir schon Zeit haben, darüber zu diskutieren, ob die paar Hanseln, die hierzulande schon geimpft wurden, irgendwelche Privilegien bekommen sollten. Wobei mit „Privilegien“ die ganz normalen Grundrechte gemeint sind. Wir leben in einer großen Zeit. Die jede Woche neuen Erzählstoff liefert. Hier sinddie besten Geschichten und Videos der letzten sieben Tage.  weiterlesen…

[Männeressen] Festmahl des faulen Kochs – der Tafelspitz

Tafelspitz mit Meerrettichsauce und Blattspinat

Wenn ich was richtig Gutes essen will, aber keinen Bock zum Kochen habe, dann koch ich Tafelspitz. Weil man mit einem Minimum an Aufwand ein Maximum an köstlichem Rindfleischgeschmack erzielt. Wobei „Minimum an Aufwand“ noch stark übertrieben ist. „Null Aufwand“ wäre beinahe treffender. Ein Tafelspitz kocht sich nämlich von alleine. Die einzige Aufgabe des Kochs beim Tafelspitz-Kochen besteht darin, aufzupassen, dass der Tafelspitz nicht kocht. weiterlesen…

Explodierende Vagina-Kerzen, der Wellerman-Hintergrund und das 100-Meter-Tor – die Links der Woche vom 15.1. bis 21.1.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Letzte Woche hab ich noch gemeckert, dass es zu wenig Themen für unsere wöchentliche Linksammlung gegeben hat, und diese Woche ist die Post abgegangen. Die spannenden Stories udn Videos haben sich geradezu in meinen Browser gedrängelt. Und wer profitiert daran? Ihr natürlich, denn ihr habt reichlich AUgenfutter für das Lockdown-Wochenende. Genug der Vorrede, hier ist das Beste von dem, was mir diese Woche unter den Mauszeiger gekommen ist. weiterlesen…

20 Jahre Wikipedia, ein Stiel-Klavier und zwei vergessene Passwörter – die Links der Woche vom 8.1. bis 14.1.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Der Freitag der 2. Kalenderwoche des neuen Jahrs ist da, Zeit für unsere Links der Woche. Mittlerweile merken auch wir, dass das öffentliche Leben ziemlich weit heruntergefahren ist: In Vor-Pandemie-Zeiten konnten wir oft ganz gelassen aus einer Fülle von Themen und Artikeln auswählen, mittlerweile müssen wir gelegentlich ein bisschen suchen, um interessante Geschichten und Videos für euch zu finden. Noch ist das nicht dramatisch, aber es ist ein Indiz dafür, dass viele Leute sich zurückgezogen und abgekapselt haben. Ich jedenfalls bin sowas von heilfroh, dass es das Internet gibt, über das man sich noch austauschen und von Dingen erzählen kann, die einen bewegen. weiterlesen…

[Männeressen] Wenn man sich mal ordentlich einen pfeffern will: Il Peposo

Rezepte wie das folgende hatten wir hier schon öfters: Durchwachsenes Fleisch, vorzugsweise vom Rind, wird sehr lange bei sehr milder Hitze geschmort, bis sich das Durchwachsene1 in der Schmorflüssigkeit aufgelöst hat. Das gibt butterzartes Fleisch und eine sensationelle, kräftige Sauce. So weit, so nix neues, aber dieses Traditions-Rezept aus der Toscana hat eine Besonderheit: Wie der Name „Il Peposo“ schon sagt: Hier wird sich ordentlich einer gepfeffert. Das ist zwar immer noch Lichtjahre von der Schärfe gewisser asiatischer Gerichte entfernt, doch man muss eine gewisse Schärfe schon mögen und abkönnen, um die wunderbare Aromatik dieses ansonsten sehr einfachen Schmorgerichts, das sich quasi von alleine kocht, genießen zu können. weiterlesen…

Neujahrsansprachen, der Coléoptère und ein roter Pizzaboden – die Links der Woche vom 1.1. bis 7.1.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Hier sind die ersten Links der Woche des Jahres 2021, auf das die berühmte Floskel „Das fängt ja gut an…“ nun sicher nicht passt. Was war diese Woche nicht alles los: Lockdown-Verlängerung, beingefährliche Corona-Mutanten, Chaoten rüpeln am Capitol, nachdem bei Trump wohl endgültig die letzten Sicherungen durchgeknallt sind… man seht sich direkt nach dem ruhigen, beschaulichen 2020 zurück, nicht wahr? Nix da, die Zeit lässt sich – im Guten wie im Schlechten – nicht zurückdrehen, wir müssen durch, wo wir eben durchmüssen. Zur Entspannung am Wochenende haben wir, wie immer, die besten Geschichten und Videos der Woche für euch gesammelt. Zum ersten Mal in diesem – siehe oben – hochspannenden 2021. weiterlesen…

Bacon am Stil, die neue Cobra-Kai-Staffel und die demütigendsten Tore der Geschichte – die Links der Woche vom 18.12. bis 31.12.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist einen Tag vor Freitag, also Donnerstag, es ist Silvester und hier sind die letzten Links der Woche des scher gebrauchten Jahres 2021. Letzte Woche haben wir Weihnachtspause gemacht, heute verabschieden wir uns mit einer Prallen Linkpackung voller Geschichten und Videos ins Neujahrs-Wochenende. weiterlesen…

[Männeressen] Das Beste aus Resten: Rotkohlsalat

Manchmal hat man ja Glück: da haut man auf die Schnelle was aus Resten, „die weg müssen“ zusammen, und das Ergebnis ist so gut, dass man die Reste nachkaufen muss. Um es nochmal zu kochen. Und dann nochmal, bis es dann im Standardrepertoire gelandet ist. So ist es mir mit diesem Rotkohlsalat gegangen, den ich mal improvisiert hab, als von der Weihnachtsgans-Beilage Rotkohl übrig geblieben war. Außerdem hatte ich noch ein bisschen Hokkaido und ein paar Champignons im Vorrat und Bock auf ein KüBi1. Und da ich kein KüBi trinken amg, ohne zu kochen, hab ich eben einen schnellen Rotkohlsalat gemacht. Der rest war dann – siehe oben – Küchengeschichte. weiterlesen…

Diegos Ball, der Probelieger und Bacon am Baum – die Links der Woche vom 4.12. bis 10.12.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, und es ist leider einer dieser Freitage, die vor einem Wochenende liegen, bei dem man nicht weiß, ob man sich darauf freuen kann oder soll. Die aktuellen Zahlen sind nicht schlecht, sondern eher so katastrophal, man will eigentlich keien weiteren Kontaktbeschränkungen, weiß aber, dass sie kommen werden und fragt sich, warum dann nicht sofort auf die Bremse getreten wird, damit der Spuk schneller ein Ende hat. Tja, ändert das was, wenn man sich ärgert, wenn man rumwütet oder mehr oder weniger Angst hat? Leider nicht, das Drecks-Virus ist derzeeit einfach stärker als wir, da hilft nur Zähne zusammenbeißen und versuchen, sich einen Rest guter Laune zu bewahren. Dabei wollen wir behilflich sein, mit unseren Links der Woche, den besten Geschichten und Videos, die uns diese Woche utner den Mauszeiger gekommen sind. weiterlesen…

[Männeressen] Die volle Wucht aus dem Périgord – Pommes de Terres Sarladaises

Vor ein paar Wochen bin ich zufällig an Martin Walkers Krimis mit Bruno, Chef de Police geraten und hab mich in ihnen festgelesen. Ich fress gerade einen nach dem anderen weg. Was wörtlich zu nehmen ist, den ich les die erst in zweiter Linie wegen der Krimi-Handlung. Zuallererst ist olle Bruno nämlich ein typisch französischer Lebenskünstler, und da er im Périgord lebt und Verbrecher fängt, einer der kulinarisch attraktivsten Regionen Frankreichs, gibt’s bei Bruno immer gut zu essen und gut zu trinken. Ich glaub, nur von Wolfram Siebeck hab ich mehr über die französische Küche gelernt als von Bruno. Von dem gibt’s auch ein Kochbuch, das ich mir letzte Woche zugelegt habe. Und das erste, was ich draus gekocht haben, waren „Pommes de Terres a la Sarladaises“, eins der berühmtesten Gerichte im Périgord. Im Prinzip sind das ja nur Bratkartoffeln, aber wer zu diesem Essen „Bratkartoffeln“ sagt, für den ist auch ein Ferrari „nur ein Auto“. weiterlesen…