[Summer of Steve] Die letzte Meile

Auch fast 40 Jahre nach seinem letzten Film bewegt Steve McQueen immer noch die Menschen, die seine Filme anschauen. Kaum ein anderer Schauspieler hat eine derart treue Fan-Gemeinde, kaum ein anderer Schauspieler gewinnt auch Jahrzehnte nach seinem Tod noch dermaßen viele neue Fans hinzu. Woran liegt‘s? An seiner mittlerweile sprichwörtlichen Coolness? An den Figuren, die er spielte, den Lonern, die nur auf sich selbst vertrauten? Daran, dass Kerle wie er so selten geworden sind? In unserer Serie „Summer of Steve“ machen wir uns auf die Suche nach McQueens Geheimnis.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/bYDSC_gPgqQ

Barbara McQueen, Steve McQueens Witwe, hat ein Buch über ihn herausgebracht, „The Last Mile“ – die letzte Meile. Hier sind einige Bilder daraus.

Dies war der letzte Beitrag unserer Sommer-Serie über Steve McQueen. Wir haben an seine bekanntesten Filme erinnert. In den nächsten Wochen werden wir – in unregelmäßigen Abständen – noch ein paar weniger bekannte McQueen-Filme vorstellen und – zum Ende des Jahres – eine Abstimmung mit Gewinnspiel über die besten Steve-McQueen-Filme durchführen.

[Summer of Steve] Der Mann hinter dem Mythos – eine Spurensuche

Foto: Ryangrigg [Public domain], via Wikimedia Commons

Auch fast 40 Jahre nach seinem letzten Film bewegt Steve McQueen immer noch die Menschen, die seine Filme anschauen. Kaum ein anderer Schauspieler hat eine derart treue Fan-Gemeinde, kaum ein anderer Schauspieler gewinnt auch Jahrzehnte nach seinem Tod noch dermaßen viele neue Fans hinzu. Woran liegt‘s? An seiner mittlerweile sprichwörtlichen Coolness? An den Figuren, die er spielte, den Lonern, die nur auf sich selbst vertrauten? Daran, dass Kerle wie er so selten geworden sind? In unserer Serie „Summer of Steve“ machen wir uns auf die Suche nach McQueens Geheimnis.

Steve McQueen ist ein Mythos. Am 24. März 1930 geboren und am 07. November 1980 gestorben. Meine Lebenszeit, als 1967 geborener, überschnitt sich also lediglich für die Dauer von 13 Jahren. In diesen 13 Jahren habe ich nichts von Steve McQueen mitbekommen; sein letzter Film ‚Jeder Kopf hat seinen Preis‚ (1980) wurde in seinem Todesjahr veröffentlicht. In diesem Jahr schaute ich aber mit einem Kumpel ‚Die blaue Lagune‚ mit Brooke Shields an – der heiße Scheiß für jeden Pubertierenden damals. Heute natürlich nicht mehr vorstellbar, oder gar nachvollziehbar. Selbst für mich nicht. weiterlesen…