Eine Postkarte,die Färöer und der Dixieland-Witz – die Links der Woche vom 1.9. bis 6.9.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Bevor wir zu den eigentlichen Links kommen, möchten wir uns bei einem unserer Autoren bedanken, der uns nicht nur im Rahmen seiner Tour-de-France-Berichterstattung mit einem äußerst praktikablen Rezept für „Moules Frites“ erfreut hat, sondern uns in den Sommerferien auch noch total themenbezogen die dazu passende Postkarte geschickt hat:  subtil, geschmackvoll und sensibel – wie Männer eben sind… weiterlesen…

Where The Flavour Was…

Eine Vorschau auf einen arte-Themenabend über das Rauchen

Mein Lieblingskino in West-Berlin war das Filmkunst 66, damals noch direkt an der Ecke Bleibtreu-, Niebuhrstraße gelegen. Ein Flachbau mit riesigem Vorführsaal, vierzig Sitzreihen, roter Vorhang, gereffte Wandbehänge. Ich kam immer gerade dann in die Vorstellung, wenn ein leichter Wind das Präriegras auf der Zwanzig-Meter-Leinwand wogen ließ. Pferde schnaubten, Sonnenuntergang, die Zippos klickten: Zigaretten-Werbung.

Eines Abends wollte der Ausflug nach Marlboro-Country kein Ende nehmen. Immer neue Einstellungen zeigten die nordamerikanische Grassteppe im Abendlicht, überwölbt von phantastischen Wolkengebirgen. Als die Cowboys dann auch noch eine Unterhaltung begannen, musste ich lachen. Das war ja bereits der Hauptfilm!

Es war ein genialer Einfall der Werbeagentur von Philip Morris, die Zigarettenpause mit starken Bildern des Western-Genres zu verbinden. Ein männliches Verlangen nach „Freiheit und Abenteuer“ und große Erzählungen wurden mit dem kurzen Genuss aus der Schachtel verknüpft. Man musste das nicht zu Ernst nehmen, konnte sich auch selbstironisch auf die Versprechen des Markenimages beziehen. „Come to where the flavour is“ war eine Verlockung, die Marlboro zur meistverkauften Zigarette machte.

Wie ärmlich dagegen der aggressive aktuelle Slogan „Don‘t be a maybe“, den man treffend nur mit „Sei kein Schlappschwanz!“ übersetzen kann. Soll das die Antwort auf die von den EU-Gesundheitsministern verordneten Warnaufkleber sein? Der Western-Fan weiß, wie die Geschichte weiter geht. Denn solche Parolen ruft beim Rückzugsgefecht der Bösewicht, der bald mit dem Gesicht im Staub liegen wird.

Am Sonntag soll uns auf arte erzählt werden, wie es dazu kam, dass die Volks- und Lifestile-Droge Zigarette, ihre Konsumenten und Hersteller in die Defensive gerieten. Der Sender kündigt im Abendprogramm vier kurzweilige Beiträge zum Themenabend „Tabak: Die ungefilterte Wahrheit“ an.

Zum Auftakt um 20:15 Uhr wird die bissige amerikanische Film-Satire „Thank You for smoking“ gesendet. Sie handelt vom rhetorisch brillianten und überaus charmanten Tabak-Lobbyisten Nick Naylor, der in atemberaumend frechen Dialogen jede kritische Situation in seinem Sinne meistert: in einer Fernsehshow mit Vertretern von Gesundheitsorganisationen, in einer Anhörung vor dem Kongress, und sogar beim Besuch des krebkranken Marlboro-Manns. Zu einem wunderbaren Panoptikum aus Eiferern und Schurken gehören auch die Kollegin von der Alkoholindustrie und der Waffenlobbyist, mit denen Naylor sich regelmäßig trifft. Wer sich mit einem Appetizer davon überzeugen lassen will, dass er zumindest diesen Beitrag nicht verpassen sollte – die ersten acht Minuten der deutschen Fassung von „Thank You For Smoking“ kann man sich schon einmal auf YouTube ansehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/jqxc4z7mgxM

Von der Dokumentation „Stört es Sie, wenn ich rauche?“ (21:45 Uhr) können wir eine Zeitreise durch die letzen zwanzig Jahre erwarten – zurück in verqualmte Warteräume und Zugabteile; Wiedersehen mit Politikern und Journalisten, die vor der Kamera rauchen; Fernsehwerbung, die den Sexappeal des Zigarettenrauchers lässig oder elegant in Szene setzt. Und weil es sich um eine französische Produktion handelt, werden wir wohl auch Gilbert Bécaud oder Serge Gainsbourg mit einer filterlosen Gitanes auf der Bühne wiedersehen. Heiter soll es zu gehen, wenn wir mit diesen Erinnerungen konfrontiert werden. Aber es geht auch um die ernste Frage, wie sich der Wandel des Raucher-Images in der Öffentlichkeit und in unseren Köpfen vollzogen hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/dY9PY4r83p8

Ebenfalls mit Humor wird das Thema des Abends in der Dokumentation einer Entwöhnung „Ich rauche nicht mehr!“ behandelt (22:35 Uhr) und mit dem kurzen Film „Eine letzte Zigarette“ (23:25 Uhr), deren Schlüsselszenen auf dem Raucher-Trottoir vor einem Restaurant spielen.

Nach dem langen arte-Abend über den Rückzug der Zigarette wird die Frage sein, wie es eigentlich weitergeht. Wie werden die Raucher weitere zwanzig Jahre Gesundheitskampagnen und zunehmende gesellschaftliche Verachtung verkraften? Wird die Weltgesundheitsorganisation ihr Ziel eines rauchfreien Planeten erreichen? Vielleicht hat der Konstrukteur Kristoffer Myskja mit seiner „Smoking Machine“ die Antwort gefunden:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=VoBGau9623I&feature=related

Enrico Troebst ist hier bei „Männer unter sich“ Autor in der Smoker’s Corner und schreibt an seinem eigenen september-blog. Dort ist zur Zeit Sendepause – solange, bis ihm zu seinem Thema „Wenn man nicht mehr vierzig ist“ wieder etwas einfällt.

Impressionen vom AvD-Oldtimer-Grandprix auf dem Nürburgring

Traditionell ist der AvD-Oldtimer Grandprix auf dem Nürburgring auch hier im Blog eine große Sache: wir haben über dieses Event berichtet und ein paar Glückliche von euch konnten sich’s vor Ort anschauen, weil sie bei uns Freikarten gewonnen haben. Unser Meisterfotograf Robert Hill braucht keine Freikarten, der kommt mit seinem Presseausweis an die Strecke. Und hat für euch beim diesjährigen Oldtimer-Grandprix eine wunderschöne Fotostrecke geschossen. weiterlesen…

Färöer und noch ein Horrorfilm – die Wochenvorschau vom 3.9. bis 9.9.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Kaum ist die Sommerpause in der Bundesliga vorbei, schon ist Länderspielpause. Kann ja wohl nicht wahr sein! Und dann noch wg. einem Match gegen die Färöer… okay, Spiel ist Spiel, und immerhin ist es WM-Quali! Wir, die Redaktion von „Männer unter sich“ sind jedenfalls aus der Sommerpause zurück, nehmen uns vorläufig keine Auszeiten mehr und bleiben am Ball! weiterlesen…

Comedy-Sommer: Kurzgeschichte – Der Brunnenkauf

„Schatz, was hältst du davon, wenn wir direkt vor unserer Terrasse im Garten einen kleinen Springbrunnen aufstellen?“
„Sanftes Geplätscher von Wasser an einem sonnigen Abend bei einer guten Flasche Wein und danach… Mein Flo, du hast immer so tolle Ideen! Ich liebe dich!“
„Heute Vormittag liegt nichts bei mir an und Jan kommt erst morgen von der Klassenfahrt zurück. Wir könnten in den Restpostenmarkt fahren, da gibt es gerade Springbrunnen im Angebot.“
„Super, ich räume nur eben die Küche auf, dann können wir gleich los.“ weiterlesen…

Comedy-Sommer: Am Morgen danach

Ein Mann wacht morgens in seinem Bett auf und weiß nicht mehr, wie er nach Hause gekommen ist. Er erinnert sich nur noch daran, mit seinen Kumpels in seiner Stammkneipe gesessen zu haben, dann: Filmriss.
Er guckt sich um und staunt: Auf seinem Nachtisch steht ein Glas Wasser und eine Rolle Alka Seltzer.  Auf einem Stuhl neben seinem Bett liegt frische Kleidung, liebevoll  vorsortiert. Das ganze Schlafzimmer ist aufgeräumt.
Der Mann ist einigermaßen irritiert, erledigt eilig seine Morgentoilette und geht nach unten in die Küche. Da steht ein üppiges Frühstück für ihn bereit, die Zeitung liegt neben seinem Teller, und an der Kaffeetasse lehnt ein Zettel: „Guten Morgen, Liebling! Mach dir einen schönen Tag, ich bin einkaufen, heute Abend gibt’s dein Lieblingsessen.“
Als der dreizehnjährige Sohn des Mannes in der Küche auftaucht, fragt er ihn:  „Weißt du, was gestern Abend passiert ist?“
„Türlich.  Du bist um halb drei in der Früh nach Hause gekommen, stinkbesoffen, meine Herren. Du hast noch ein bisschen im Wohnzimmer randaliert, die Scheibe vom Votrinenschrank hat dran glauben müssen. Und auf den Teppich im Flur hast du gekotzt. Sei froh, dass du dir kein Auge ausgestochen hast, als du gegen die Türklinke gelaufen bist.“
„Aber… warum ist Mutti so nett zu mir?“
„Ach so, dass. Sie hat dich die Treppe hoch geschleift und aufs Bett gewuchtet. Dann wollte sie dir den Gürtel aufmachen, um dir die Hose auszuziehen, aber da hast du gebrüllt: ‚Hände weg, Schlampe, ich bin glücklich verheiratet!'“

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de 

Skyfall, Schwergewicht und die Amerigo Vespucci – die Links der Woche vom 27.7. bis 2.8.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Bei den 11 Freunden: Zehn Dinge über Fußballer und Autos: Schöne Sammlung.

Wunderbare  Fotostrecke bei unseren Kollegen von „Art of Manliness“: Männerfreunde von früher.

Und noch mehr Links nach dem Klick. weiterlesen…

Olympia, Ted und EuroLeague-Quali – die Wochenvorschau vom 30.7. bis zum 5.8.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Das war die beste Eröffnungsfeier, die ich je gesehen habe. Wenn es um die Kombination von Pathos und lässiger Selbstironie geht, macht den Briten keiner was vor, und Rowan Atkinson mit Chariots of Fire war schlichtweg der Hammer. Die Londoner Spiele sind unterwegs und werden das Geschehen in dieser Woche dominieren. weiterlesen…

Inzaghi, Godzilla, Olympia – die Links der Woche vom 20.7. bis 26.7.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Heute Abend findet die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in London statt. Für die Dauer der Spiele legen wir euch dringend das Blog von Jens Weinreich ans Herz, der aus London berichtet. Hier beschreibt er, was er vorhat.

Aber die Woche bestand nicht nur aus Olympia… weiterlesen…

The Dark Knight Rises, die Sch’tis und Olympia – die Wochenvorschau vom 23.7. bis 29.7.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Die Woche fängt mit einer fantastischen Nachricht an: „Waldis Club“ macht die Türen dicht. Endlich müssen wir nach Abpfiff nicht mehr hektisch nach der Fernbedienung suchen, damit wir nur ja rechtzeitig umschalten können, um Waldis Gruselmix aus Stammtischblablub, vorhersehbarster Matze-Knop-Komik und Altherren-Ges#ftel zu entgehen. Diese Woche wird gut. weiterlesen…