[Witz] Der Minister auf dem Dorf

little houses, stone road, neighborhood

Photo by Free-Photos on Pixabay

Es ist Wahlkampf, Jens Spahn besucht ein Dorf in seinem Wahlkreis. Dabei lässt er sich vom Bürgermeister des Orts erklären, wo hier der Schuh drückt. „Tja“, sagt der Bürgermeister, wir haben hier zwei große Probleme. Zum einen fehlt hier im Dorfspital dringend ein Arzt…“
„Moment!“, sagt Spahn, greift zu seinem Handy und redet mit gedämpfter Stimme hinein. Dann legt er auf und sagt: „So, dass mit dem Arzt hab ich geregelt, morgen sollte Ihr neuer Dorfarzt hier eintreffen. Und was ist das wzeite Problem?“
„Dass wir hier wirklich null Mobilfunkempfang haben.“

 

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

2 Antworten zu [Witz] Der Minister auf dem Dorf

  1. AvatarRobert Hill sagt:

    Ein Wunder, dass es in einem Dorf ohne Mobilfunkempfang überhaupt ein Krankenhaus gibt 😉 …

    • Im Dorfkrankenhaus ist jede Menge zu tun (lauter Bauern, die sich gegenseitig mit ihren Treckern umfahren), so dass die gar keine Zeit zum Telefonieren oder Rumdaddeln haben. Passt schon. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!