[Tipp der Woche]Die besten Weihnachtsfilme

mikegi / Pixabay

Der typische Weihnachtsfilm hat sehr viel mit „Dinner for One“ gemeinsam, das ja sieben Tage später gesendet wird. Sowohl den Weihnachtsfilm als auch Freddie Frintons Sketch kennt man auswendig. Trotzdem schaut man sich die Geschichte immer wieder an, weil’s einfach zu Weihnachten (bzw. zu Silvester) dazu gehört. Hier enden jedoch die Gemeinsamkeiten. „Dinner for One“ funktioniert nur an Silvester, der typische Weihnachtsfilm läuft praktisch nie an Heiligabend sondern meistens in der Vorweihnachtszeit. Keine Ahnung warum. Sind an Heiligabend die Quoten generell zu mau? Scheuen sich die Programmmacher, an diesem Datum die umpfzichste Wiederholung zu versenden? Wer kann das wissen? Egal: Wie der Zufall es will laufen morgen, am Dienstag vor Weihnachten, auf Sat1 meine beiden absoluten Lieblingsweihnachtsfilme hintereinander. Und wenn das nicht der Tipp der Woche für die Weihnachtswoche ist, dann weiß ich auch nicht…

„Es ist erst wirklich Weihnachten, wenn Hans Gruber vom Nakatomi Plaza fällt.“ Dem kann ich aus vollen Herzen zustimmen, und deshalb freu ich mich, dass Sat1 am Dienstagabend um 20 Uhr 15 mit „Stirb langsam“ eröffnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/4Wi28Vsi_ZU

Über diesen Film ist alles geschrieben, was über diesen Film zu schreiben ist. Regisseur John McTiernan und Bruce Willis haben mit diesem Film sowohl das Genre des Action- wie auch des Weihnachtsfilms revolutioniert, und unsere Sprache mit der Floskel „Yippieaiyay, Schweineback“ wesentlich bereichert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ACbZC3_Izns

Um 23 Uhr tritt dann – endlich – Clark Griswold wieder in Aktion. „Schöne Bescherung“ ist 1989 in die Kinos gekommen, und seitdem hab ich den Film jedes Jahr mindestens einmal gesehen. Natürlich hab ich die Blu-ray im Schrank, aber ich zappe trotzdem fast immer rein, wenn der Film irgendwo läuft. Über Griswold und seine beknackten Gag lach ich mir immer wieder einen Ast, und dass ich alle Gags im Voraus kommen sehe, tut der Sache keinen Abbruch. Im Gegenteil, Vorfreude ist die schönste Freude. Allein, was er den beknackten Nachbarn antut… Ich kann’s kaum abwarten!

Markiert mit , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!