Gründlich nur ganz ohne Druck

ImageParty / Pixabay

Eine der häufigsten Ursachen für Probleme bei der Nassrasur ist zuviel Druck, insbesondere bei Männern, die von der Elektrorasur kommen. Wenn man gewohnt ist, morgens mit der Elektrofräse durch sein Gesicht zu fräsen, dann ist Druck eine rasurtechnische Alltäglichkeit. Man muss so ein Ding ja ans Gesicht drücken, damit es überhaupt ein Barthaar erwischt. Wenn man dann auf einen Systemrasierer oder Hobel umsteigt, macht man so weiter wie gewohnt, klar. Druck bedeutet Gründlichkeit. Dann – insbesondere wenn man Mitglied in einem Nassrasurforum ist und sich kundige Ratschläge einholt – erfährt man, dass Druck bei der Nassrasur kontraproduktiv ist. Man reduziert das Aufdrücken, aber es wird nicht besser. Logisch: „Wenig aufdrücken“ genügt nicht. Nur komplett ohne Druck wird die Nassrasur gründlich.

Nehmen wir ein einfaches Beispiel: Stell dir vor, du mähst einen Rasen mit einer Sense. Schneidest du die Grashalme kürzer ab, in dem du mit der Sense auf die Erde drückst? Sicherlich nicht. Da Sense und Rasierapparat sich vom Prinzip her stark ähneln, wird sofort klar, dass man mit Aufdrücken keine Gründlichkeit erreicht. Richtig ist, dass eine Rasur umso gründlicher wird, je „tiefer“ man die Haare abschneidet. Durch Aufdrücken kommt man jedoch nicht tiefer in die Haut rein, um dort das Barthaar zu kappen.

Mit superscharfen Feather-Klingen gelingt ohne Druck eine gründliche Rasur.

Will man das erreichen, dann muss man die Haut gegen die Wuchsrichtung straff ziehen. Durch diesen Zug schieben sich die Haare ein Stück weit aus den Haarkanälen raus, und jetzt kann man sie tatsächlich am tiefstmöglichen Punkt abschneiden. Aber nur, wenn man gar nicht aufdrückt. Würde man jetzt aufdrücken, würde man das Haar ja an die Haut pressen, sodass die Klinge (die Sense!) das Haar verfehlt.

Das Geheimnis einer gründlichen Rasur liegt also im Straffziehen der Haut. Und in der totalen Abwesenheit von Druck. Wer sagt „Ich drücke wirklich nur ganz wenig auf.“, macht es falsch. Wer „Ich drücke gar nicht auf.“ sagt, macht es richtig.

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

One Response to Gründlich nur ganz ohne Druck

  1. Pingback: Wie geht das mit dem Straffziehen der Haut? | Männer unter sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!