[Tipp der Woche] Satire, die weh tut und Mut macht: „Jojo Rabbitt“ im Kino

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/q_icqOP4Kyo

Wieder einmal hab ich als Tipp der Woche eine Kino-Empfehlung für euch. Bitte, schaut euch die geniale Satire „Jojo Rabbitt“ an. Der Film spielt während des 2. Weltkriegs und handelt von dem fanatischen Hitlerjungen Jojo, der entdeckt, dass seine Mutter eine Jüdin vor den Nazis versteckt. Seine Welt bricht zusammen, er sucht Halt und findet ihn bei einem eingebildeten Freund, einer sehr schrägen Version von Adolf Hitler… Klingt beknackt? Ist es nicht. Der Film ist eine beißende, gleichzeitig herzerwärmende (hätte nicht gedacht, dass das geht) Satire gegen Nationalismus und Faschismus. Schaut euch den Film an, und wenn er euch gefällt, empfehlt ihn weiter. Wir brauchen heutzutage mehr solche Filme.

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!