100 Jahre Maillot Jaune – die Tour 2019, Etappe 17

Embed from Getty Images

Die 17. Etappe der Tour ist ein 200 Kilometer langer Parcours von der Pont du Gard nach Gap. Heute ist der Aufgalopp für die drei Alpenetappen, die ab Donnerstag auf dem Programm stehen. Heute könnte ein Ausreißer durchkommen.

Wir starten an der Pont du Gard, dem berühmten römischen Aquädukt, das rund 20 Kilometer nordöstlich von Nîmes den Fluss Gardon überbrückt. Dann geht es weiter durch das Tal der Rhône vorbei am römischen Theater in Orange. Dann geht es zunächst 70 Kilometer flach weiter bis die ersten Steigungen der Voralpen auf die Fahrer warten.

Über die Côte de La Rochette-du-Buis und den Col de Mévouillon erreichen wir schon knapp 900 Meter über Normalnull. Nach dem Col de la Sentinelle folgt die halsbrecherische Abfahrt nach Gap (Sturz von Beloki und Querfeldein-Einlage von Armstrong 9. Etappe 2003).

Bei den letzten drei Ankünften in Gap schaffte es jeweils ein Solist: Thor Hushovd (2011), Rui Costa (2013) und Rubén Plaza (2015). Den ersten drei Fahrern im Ziel winken Zeitbonifikationen von 10, 6 und 4 Sekunden.

Markiert mit , .Speichern des Permalinks.

One Response to 100 Jahre Maillot Jaune – die Tour 2019, Etappe 17

  1. AvatarTilman says:

    Heute keine Siegerprognose? Bei Etappe 16 hätte es mit Viviani (Platz 2) doch beinahe geklappt – und ein Ausreißer hat es heute ja auch tatsächlich geschafft. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!