100 Jahre Maillot Jaune – die Tour 2019, Etappe 12

Embed from Getty Images

Jetzt kommen die Pyrenäen. 209,5 Kilometer sind zwischen Toulouse und Bagnères-de-Bigorre zu absolvieren. Das wird schon schwer, aber der absolute Hammer kommt natürlich erst am Samstag mit der Bergankunft am Tourmalet.

Zuletzt endete eine Etappe in Bagnères-de-Bigorre im Jahr 2013. Damals wurde die Etappe in Saint-Girons gestartet und mit Col de Portet-d’Aspet, Col de Menté, Col de Peyresourde, Col de Val Louron-Azet und La Hourquette d’Ancizan war sie deutlich schwerer (4 x 1. Kategorie), bevor es in die 30 Kilometer lange Abfahrt ging. Daniel Martin schlug damals Jakob Fuglsang. Die Bewerber (Froome, Quintana, Rodríguez) für das Gesamtklassement hatten an diesem Tag einen Waffenstillstand vereinbart und kamen eine halbe Minute später ins Ziel.

Heute stehen neben einer kleinen Wertung der 4. Kategorie mit dem Col de Peyresourde und La Hourquette d’Ancizan nur zwei Berge der 1. Kategorie auf dem Programm bis es in die irre lange Abfahrt geht.

Wer gewinnt? Was ist eigentlich mit Nibali? Hat er schon die Rente beantragt? Im Gesamtklassement ist er hoffnungslos hinten. Aber ein Etappensieg müsste doch noch drin sein.

Markiert mit , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!