100 Jahre Maillot Jaune – die Tour 2019, Etappe 1

Hundert Jahre Maillot Jaune. Die 106. Tour de France ist en route. Wir sind wieder mit von der Partie.

Embed from Getty Images

Jetzt geht’s los! Kein Prolog. Kein Einzelzeitfahren. Wir starten gleich über 192 Kilometer einen Rundkurs südlich von Brüssel. Ein Strecke, an der Eddy Merckx seinen Spaß haben dürfte. Spätestens, wenn wir auf die National 42 einbiegen, schnalzen die Aficionados der Frühjahrsklassiker mit der Zunge. Denn dann stehen zwei legendäre Bergwertungen auf dem Programm, die das Feld auseinanderreißen dürften.

Auf uns wartet (Kunstpause!): Die Mauer von Geraardsbergen. Gerne denken wir an das Jahr 2004 zurück, als Steffen Wesenmann im magentafarbenen Trikot mit einer taktischen Meisterleistung die Flandern-Rundfahrt gewann.

An der Mur startete Dave Bruylandts eine Attacke, der nur Wese und Leif Hoste folgen konnten. An der Flamme Rouge zog Bruylandts dann den Sprint an und Wesemann setzte zunächst nicht nach, sondern flanschte bei Hoste an und fuhr so das Ding nach Hause.

Genug Nostalgie. Konzentrieren wir uns auf den weiteren Rennverlauf. Nach der Mur kommt der Bosberg. Auch eine klassische helling, die wir vom Omloop und auch von der Ronde kennen. Nach Charleroi gibt es eine kleine, knapp 2 Kilometer lange Passage über Kopfsteinpflaster (Secteur pavé de Thiméon), bevor es über Waterloo, Overijse und Duisburg zurück nach Brüssel geht.

Aber, wer macht heute das Rennen? Philippe Gilbert wäre ein Kandidat gewesen. Immerhin hat er in diesem Jahr Roubaix gewonnen. Den hat die sportliche Leitung von Quick-Step – warum auch immer – nicht nominiert. Dege? Wäre eine Möglichkeit. Ist aber auch nicht nominiert. Ich tippe mal auf einen anderen Quick-Stepper: Julien Alaphilippe.

Embed from Getty Images

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!