Rasieren unterwegs – warum nicht mal „oben ohne“?

Vor ein paar Tagen hab ich hier über die verschiedenen Rasierpinsel geschrieben, mit denen man auf Reisen gehen kann. Dabei habe ich eine Alternative außer Acht gelassen. Denn natürlich hat Mann jederzeit die Möglichkeit, alle Rasierpinsel im heimischen Badezimmerschrank zu lassen und pinsellos in die Welt zu ziehen. Denn es gibt tatsächlich Möglichkeiten, die Barthaare „oben ohne“ Pinsel einzuweichen, ohne zum Dosenschaum zu greifen.

Eins vorweg: Ich hab nix gegen Dosenschaum. Diese beinahe sektenhafte Ablehnung mancher User ist mir einigermaßen unverständlich, wer mit dem Zeugs klar kommt, soll es ruhig benutzen. Bei mir ist das leider nicht der Fall. Ob ich mir Dosenschaum oder Sprühsahne ins Gesicht schmiere bleibt sich gleich, die Einweichwirkung auf meine Haare ist gleich null, bei mir funktionieren nur Rasierseife oder Creme oder…

… spezielle Rasieröle, Rasiergele oder sogenannte „brushless“ Rasiercremes, also Zeugs, was man ohne Pinsel aufträgt, wie zum Beispiel das Rasieröl „Peppermint“ von der Dr. K SOAP Company. Die Anwendung ist unkompliziert: Einfach Gesicht nebst Barthaaren mit ordentlich Warmwasser anfeuchten, ein paar Tropfen Rasieröl einmassieren und es kann losgehen. Die Einweichwirkung ist in der Tat phänomenal, die Klinge flutscht nur so über die Haut und schneidet quasi im Vorbeigehen die Barthaare ab. Phänomenal!

Allerdings: anders als beim gewohnten Rasierschaum sieht man nicht, wo man schon rasiert hat und wo nicht. Wenn man nicht sehr strukturiert vorgeht, kann es sein, dass man mehrfach über die gleiche Stelle geht und anderswo Stoppeln stehen lässt. Zumindest bei den ersten Rasieröl-Rasuren ist also die Fingerprobe angesagt: War ich da schon? Oder stehen noch Stoppeln da?

Wem das zu umständlich erscheint, der kann sich den Klassiker „Cremo Cream“ ansehen. Cremo Cream ist eine weiße Creme, die mit den Fingern im angefeuchteten Gesicht aufgetragen wird. Alternativ kann auch ein Pinsel verwendet werden, was aber ziemlich sinnfrei wäre, denn die Cremo Cream schäumt nicht, sondern bleibt als weißer Film auf der Gesichtshaut. Die Einweichwirkung ist ähnlich gut wie beim Rasieröl, aber durch die weiße Farbe sieht man – wie beim klassischen Rasierschaum – unkompliziert, wo man mit der Klinge schon war und wo nicht.

Rasieröl und Brushless Cream erfüllen also hervorragend ihren Zweck, die Barteinweichung vor der Rasur. Damit sind sie eine echte Alternative für Kurztrips oder Reisen mit besonders leichtem Gepäck. Auch für den Alltag, wenn’s mal schnell gehen soll oder man nur eben schnell ein par Stoppeln wegmachen will, sollte man vielleicht immer ein Fläschchen oder Tübchen im Badezimmerschrank haben. Und Männer mit besonders störrischem Barthaar, dass sich nur schwer einweichen lässt, setzen derartige Produkte gern als Pre-Shave ein: Rasieröl ins Gesicht einmassieren, klassisch angerührten Schaum drüberpinseln und die Borsten haben gegen die Klinge keine Chance.

Der nächste Wochenendtrip wäre doch eine hervorragende Gelegenheit, mal „oben ohne“ Pinsel zu rasieren und ein Rasieröl oder eine Brushless Cream auszuprobieren. Im Shop bieten wir eine große Auswahl an. Viele Produkte sind auch in Probier-Größen erhältlich – perfekt für eine Kurzreise.

 

Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!