[Tipp der Woche] Oscar für Toni? – die Fußball-Doku „Kroos“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/EMc72aq69uQ

Ich gestehe: als Freund des Fußballsports und als Fan der deutschen Nationalmannschaft pflege ich ein durchaus distanziertes Verhältnis zu Toni Kroos. Trotzdem möchte ich euch diese Woche unbedingt ins Kino schicken, um euch eine Doku über diesen Mann anzuschauen…

Es ist vollkommen absurd, aber ich neige dazu – besonders wenn ich ein paar Bier intus habe – dem viermaligen Championsleague-Sieger und Weltmeister (die lokalen Meister- und Pokalsiegertitel kann man hier nachlesen) vorzuwerfen, zu wenig aus seinem Talent zu machen. ICh finde verdammt schade, dass ein Mann wie Kroos, mit perfekter Technik, Spielübersicht und (davon geh ich mals aus) herausragendem Verständnis für das Spiel gesegnet, sich meist darauf „beschränkt“, das Spiel zu beschleunigen. Wenn Kroos den Ball bekommt, spielt er ab, und – „leider“ sag ich, „gottseidank“ sagen Leute mit echtem Knowhow – wählt er fast immer die logische Lösung: den Pass zum besser postierten Mitspieler, die unspektakuläre Aktion, die eventuell eine spektakuläre Folge haben könnte…

Okay, Kroos ist wie er ist, daran werde ich nichts ändern. Und aus der Doku „Kroos„, die diese Woche in die Kinos kommt, habe ich zumindest ansatzweise erfahren, warum er so ist und warum er so spielt. Überzeugt bin ich immer noch nicht, aber aus der Doku hab ich nicht nur einiges über Toni Krooys (und seinen viel lockereren Bruder Felix, der bei Union Berlin spielt) erfahren, sondern auch Einiges über den modernen Fußball gelernt.. wie dort Spieler instrumentalisiert werden – von den Medien, von den Vereinen, von den Sponsoren – wie immer wieder neue Scheinwelten aufgebaut werden, um diesen wunderbaren Sport immer mehr zu kommerzialisieren – und wie es dem störrischen, spröden Kroos gelingt, sich diesem Business zumindest teilweise zu entziehen und sich – durchaus schlitzohrig – eine geerdete Bodenständigkeit zu bewahren. Ich bin durch diesen Film nicht zum Kroos-Fan geworden, aber er hat mir eine gewisse anerkennende Bewunderung abgenötigt. Was eine Menge ist.

Kroos„, eine verdammt interessante Doku startet am Donnerstag in den Kinos. Würde ich den Film nicht schon kennen, würde ich ins Kino gehen. Auch als Nicht-Kroos-Fan.

Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!