Drachenfutter, Einsteins Sonnenfinsternis und jede Menge Vatertag – die Links der Woche vom 24.5. bis 30.5.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Freitagmorgen, die Woche ist fast rum, und für viele von uns war sie das schon am Mittwoch: Brückentagswoche dank Vatertag. Väter spielen auch in unserer wöchentlichen Linksammlung eine gewichtige Rolle, wir fangen mit ihnen an und hören mit ihnen auf. Außerdem im Angebot: Ein neues Album von Little Steven, ein Interview mit einem Giganten des modernen Abenteurertums, Xabi Alonso erklärt Fußball-Taktik, die Sonnenfinsternis, die die Relativitätstheorie bestätigte und vieles mehr… Wie jeden Freitag: jede Menge Stories und Videos, die besten GEschichten, die uns diese Woche unter den Mauszeiger gekommen sind.

Gestern war Vatertag. In Sachen Väter hat sich ja Fa. Edeka mit einem bescheuerten Muttertags-Video und einem eher halbherzig heruntergekurbelten Vatertags-Pendant nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Die Telekom…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/NZnpoDV1hww

…und Globus haben gezeigt, wie man’s besser macht. (via Genderama)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/_3f4a057KNI

Und jetzt ist aber mal Schluss mit dieser gefühligen Väter-Verschwiemelung. Genug ist genug. Die „Typologie der Fußballväter“ von den 11 Freunden ist gottseidank handfester und ironischer.

Wie Väter in vergangenen Zeiten die Mütter besänftigt haben, wenn sie zu lange in der Kneipe waren, erzählt Stefan Rose in den „Fliegenden Brettern“: mit Drachenfutter.

Braucht jemand Augenfutter? Robert Hill empfiehlt in seinem Film-Blog ein lesenswertes Buch über eine Alpenüberquerung per Zweirad und einen neuen Comic-Thriller: „Glass“ (mit Gewinnspiel).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/kJwVHi7-UN4

Außerdem hat Robert mir noch dieses Video ans Herz gelegt.

Ja, da möchte man doch sofort hinfahren und lospedalen.

Das Rezo-Video bleibt Thema. Insbesondere konservative Kommentatoren werfen ihm einseitige bis oberflächliche Recherche vor. Wissenschaftler sind anderer Meinung.

Thema Wissenschaft: Diese Woche jährte sich eine ganz besondere Sonnenfinsternis zum 100. Mal. Nämlich die Sonnenfinsternis, die Albert Einsteins Theorien bestätigte.

Wenn jemand über etwas redet, von dem er sovieö versteht wie nur wenige andere Menschen auf dem Erdball, dann ist man gut beraten, ihm zuzuhören. Hier haben wir so einen Fall. Xaboi Alonso redet über Fußballtaktik. Und erklärt, wo und wie er bei Liverpool, Madrid und den Bayern gespielt hat. Und warum. Ein Hochgenuss!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/8OcXUJ2M7gA

Beim Pokalfinale letzte Woche war Gerhard Delling zum letzten Mal als Fußball-Anchorman für die ARD zu sehen. Die 11 Freunde haben ein lesenswertes Gespräch mit ihm geführt.

Brüller der Woche: Die 11 Freunde haben einen superkomischen Hintergrundbericht zu Philipp Lahms Sixtus-Pleite erfunden.

Und der FC Union ist aufgestiegen und wird die erste Liga bereichern. Christoph Biermann erklärt bei denn 11 Freunden das Phänomen Union. Ich persönlich bin sehr gerne in der Alten Försterei. Das ist ein magischer Ort, wo man die Zeit ein bisschen angehalten hat. Kerniges Stadionfeeling wie vor 30, 40 Jahren, ganz ohne das zeitgeistige Event-Gedöns. Aber, machen wir uns nichts vor, der Klassenerhalt dürfte für Union sehr schwer werden.

„Ist das Kunst oder kann das weg?“ ist ein beliebter Banausenspruch. Dreck kann eigentlich immer weg, möchte man meinen. Aber wenn man sieht, wie Scott Wade dreckige Autos veredelt, möchte man spontan für ein generelles Waschstraßen-Verbot plädieren. (via kottke.org)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/kNbrMxDocmw

Thor Heyerdahl ist dabei, in Vergessenheit zu geraten. Das ist extrem schade, denn dieser „Begründer der experiemtellen Archäologie“ hat bei seinen zahllosen Expeditionen (sein Wikipedia-Eintrag lässt einen da schon staunen) Abenteuer-mäßig ordentlich auf den Putz gehauen. Bei „SpOn – eines tages“ ist diese Woche ein schönes Lesestück über seine Ra-Expeditionen online gegangen. Mit ’nem Papyrus-Boot über den Atlantik… meine Herren… Hier ist noch ein Interview mit Heyerdahl aus 1990:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Q39bJgr-z6E

Synthesizer waren vor ein paar Jahrzehnten DER Hot Shit im Musik-Business. Bei der Restaurierung eines klassischen Synthi-Modells aus den 60ern wurde ein spielentscheidendes „Bauteil“ entdeckt: LSD.

Steve van Zandt (Schauspieler in „Die Sopranos“ und „Lillyhammer“, Gitarrist in der E Street Band und als „Little Steven“ ein Rockstar von eigenen Gnaden, hat ein neues Album herausgebracht. Summer of Sorcery. Bei SpOn steht ein schönes Interview mit dem Mann. Und hier performt er den Titelsong live (Sound ist dünn, aber die Atmosphäre kommt gut rüber):

Womit wir beim Jazz der Woche wären. Da machen wir zum letzten Mal für dieses Jahr Vatertag, das Horace Silver Quintet mit „Song for my Father“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/NFjmWI-d6d4

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , , , , , , , , .Speichern des Permalinks.

11 Responses to Drachenfutter, Einsteins Sonnenfinsternis und jede Menge Vatertag – die Links der Woche vom 24.5. bis 30.5.

  1. AvatarAnonymous says:

    Genderama = linksorientiert. Ich habe schon seit einiger Zeit das Gefühl, dass dieser Blog sehr linkorientiert ist. Wahrscheinlich ist die Lindenstrasse eine sehr gesehene Serie in Ihrem Blog. Ich bin als passionierter Hobler auf Ihren Blog gestossen, muss aber feststellen, dass Sie zu sehr in die linke Ecke polarisieren.
    Daher bin ich raus. Viel Spass weiterhin……….

  2. AvatarRalf Stiegler says:

    Wäre mal spannend zu erfahren, warum dieser Blog „linksorientiert“ sein soll, was „linksorientiert“ eigentlich bedeutet (Stichwort: Reichtumsverteilung) und warum dies so schrecklich wäre, dass man deshalb diesen Blog nicht mehr lesen will.

    Aber wenn Anonymus „ein Gefühl“ hat, dann muss das vermutlich reichen, als Argumentation.

    Lindenstraßen-Niveau

  3. Chris KurbjuhnChris Kurbjuhn says:

    Ich hab mal ein bisschen nach Internetforen und -seiten gegooglet, wo (ausgerechnet) der Lindenstraße linksorientierte Propaganda vorgeworfen wird. Das sind meist Verschwörungstheoretiker vom ganz rechten Rand.

  4. AvatarStefan Peter Wolf says:

    Wenn alles außer „rechts“ als „links“ gilt, dann sind wir ohne jeden Zweifel links, auf keinen Fall rechts. Da uns aber vieles „weit Linke“ auch sehr stört, sind wir vielleicht einfach normale, nichtextreme Menschen, die sich nicht so einfach in eine polemische Schwarz-Weiss-Schublade stecken lassen?

    Allerdings wird die Streitkultur mit Rechts doch um einiges entspannter, wenn die schlimmsten Schimpfworte denn nun „Du doofer Lindenstraßegucker!“ sind. Niedlich. Aber was ist denn an der faden Lindenstraße links?

    • Chris KurbjuhnChris Kurbjuhn says:

      „Aber was ist denn an der faden Lindenstraße links?“
      Es gibt in der rechten Szene das beliebte Feindbild vom „linksversifften Gutmenschen“, und den machen Sie bei fast allen Lindenstraßen-Bewohnern aus. Und dann hat Mutter Beimer in einer Folge tatsächlich mal gesagt, dass die AFD nicht mehr konservativ, sondern regelrecht fremdenfeindlich sei. Das ist natürlich Kommunismus pur.

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Peter Wolf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!