Welttag der genitalen Selbstbestimmung

In Deutschland ist die Beschneidung von kleinen Jungen legal. Eine Beschneidung stellt einen massiven Eingriff in die körperliche Unversehrtheit da, sie ist mitnichten ein risikoloser Eingriff, sie verändert die Sexualität und das ganze Leben eines Menschen verändern kann. Dass eine solche lebensverändernde Operation an kleinen Jungen auf Wunsch der Eltern vorgenommen werden darf, anstatt abzuwarten, bis aus dem Jungen ein Mann geworden ist, der selber entscheiden kann, ist eine Riesensauerei.

Daran erinnert der Welttag der genitalen Selbstbestimmung.

Markiert mit , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!