Elfmeter, Bond 25 und Arnolds Spezial-Rezept – die Links der Woche vom 19.4. bis 25.4.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, das Wochenende liegt vor uns, und pünktlich – wie fast immer – kommen unsere Links der Woche, die besten Geschichten und Videos, die uns diese Woche unter den Mauszeiger gekommen sind. Natürlich ist der Nicht-Elfer von Bremen bei uns ein Thema, aber auch die Nachwirkungen der Gillette-Werbung, der neue Bond-Film und ein ganz spezieller Protein-Shake, Marke Schwarzenegger…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/2WHz64Bshds

Der Top-Aufreger der Woche war bzw. ist natürlich der (Nicht-) Elfmeter von Bremen. Oliver Fritsch sieht in der ZEIT die gesamte Schiedsrichterzunft als Schuldige, der Postillion erklärt den wahren Hintergrund. Meine 2 Cents: Es ist zur Zeit ein grundlegendes Problem des deutschen Fußballs, dass überhaupt diskutiert wird, ob so eine Berührung ein Foul ist oder nicht. Natürlich ist sie keins, und in England, Spanien, Italien oder Frankreich würde kein Schiedsrichter auf die Idee kommen, auch nur eine Hundertstelsekunde darüber nachzudenken, ob er in die Pfeife pustet oder nicht. Fußball wird hierzulande mittlerweile als beinahe körperloses Spiel interpretiert, in dem der technisch Gewandtere gewinnt. Fußball ist aber auch ein Kampfspiel, dass in den Zweikämpfen entschieden wird. Warum ist denn kein deutscher Verein übers Achtelfinale der CL hinausgekommen? Weil Bundesliga-Spieler in 1:1-Situationen international unterlegen sind. Weil bei uns mittlerweile schon Foul gepfiffen wird, bevor der Zweikampf überhaupt losgeht.

Und dann waren diese Woche noch bahnbrechende Neuigkeiten über den nächsten Bond-Film angekündigt…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/niiS0uBs9ec?t=100

…aber sowas richtig Neues haben wir ja nicht erfahren, oder? Dass Rami Malek den Schurken spielt, war ja schon bekannt, das ein Bond-Film zum Teil auf Jamaica spielt ist jetzt auch nicht die Weltsensation und den Titel des Films kennen wir immer noch nicht. Naja, Hauptsache, der Film wird gut. Ich gönn Daniel Craig den bestmöglichen Abgang.

Gillette hat offenbar finanziell massiv an den Folgen ihres sexistischen, Männer-bashenden Werbespots zu knabbern. Wundert das wirklich wen? Wie kommt man auf den abseitigen Gedanken, man könnte die Menschen beleidigen, denen man etwas verkaufen möchte? (via Genderama)

Jason Kottke hat diese Woche zwei faszinierende Videos über das Leben auf Eisbrechern verlinkt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/-_Aq3XkQj3Y

Der Alltag auf so einem Schiff hat sich ja in den letzten Jahren fundamental verändert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/t6Mz6kwA0Vc

Nützliche Step-by-Step-Anleitung bei den Kollegen von „Art of Manliness“: Wie man aus einer Getränkedose einen Camping-Brenner macht.

Und noch eine sehr, sehr coole (englische) Anleitung: Shortcuts auf dem Smartphone.

Dieses Shaolin-Dings ist ja schon faszinierend. Das Training ist sehr hart. Sieht aber gut aus. (via kottke.org)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/r1f19UdweTo

Nach dem Training ist natürlich ein Protein-Shake immer eine feine Sache. Probiert doch mal Arnolds Geheim-Rezept aus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/VP2fPTnt7RY

Beim Jazz der Woche greifen wir endlich mal wieder auf eine Empfehlung von Herrn Buddenbohm zurück. Hier ist Amy Winehouses „Rehab“ in einer ungewöhnlichen, swingenden Latino-Version.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/VZoImzA5iO4

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!