Lagerfeld, der „Mach-deine-Scheiße“-Tag und 50 beste Soundtracks ohne Morricone – die Links der Woche vom 15.1. bis 22.2.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Ist es nicht ein Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht? Eben gerade hat 2019 angefangen, und jetzt sind wir schon beim letzten Februar-Wochenende des Jahres. Heute in einer Woche melden wir uns aus dem März, die letzten Februar-Geschichten gibt es nach dem Klick: die besten Videos und Stories aus der Männerwelt, das Beste, was uns diese Woche unter den Mauszeiger gekommen ist.

Karl Lagerfeld ist diese Woche gestorben, mit 85 Jahren. Ich interessiere mich nun wirklich nicht für Mode – ich könnte ein Lagerfeld-Design noch nicht mal für Geld von irgendwas anderem unterscheiden – aber die Interviews mit dem Mann hab ich gern gesehen bzw. gelesen. Lagerfeld hatte Witz, Esprit und er nahm sich selber nicht so wichtig. Guter Mann! Hier ist ein Interview aus dem Tagesspiegel: Typisch Lagerfeld. Und hier dann nochmal in Bild und Ton:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/_Sct2MIYDxU

Und gleich noch ein schönes Interview mit einem kürzlich verstorbenen Mann, den ich jetzt schon sehr vermisse: Bruno Ganz über Deutsche und Schweizer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/uqA8d_lLTIE

Viele kennen Ganz nur aus diesen untertitelten 4-Minuten-Hitler-Videos. Nach seinem Tod kam das Genialste raus:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/CDqBgPYq-fM

Hab ich verpasst, beziehungsweise kannte ich noch nicht: Am ersten Februar-Sonntag war „Mach deine eigene Scheiße“-Tag. Heimwerker-König Fynn Kliemann erklärt die zentrale Bedeutung dieses Tages:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/9K2erQsbPeg

Und was hätte man an diesem Tag machen können? Vielleicht das olle Ölkännchen mal ein bisschen aufpolieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/R5r8_79x3Z0

Und dann hat uns Atletico-Trainer Diego Simeone letzte Woche mal wieder gezeigt: Es braucht weder Stil noch Klasse, um Erfolg zu haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/AOPXG9Rmm1g

Manchmal ist Werbung unglaublich. Wer käme auf die Idee, aus dem Tod einer Mutter und ihrer hinterlassenen Geldbörse eine Bier-Werbung zu machen? Guinness.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/hCLPDO9NSqs

Die nächste Best-of-Liste: Pitchfork listet die 50 besten Film-Soundtracks aller Zeiten. Ich find die Liste extrem diskutabel und zu amerikanisch geprägt. Okay, Curtis Mayfields „Super Fly“ als Nummer 1 kann man machen, das ist absolut geniale Movie-Mucke…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/-cmo6MRYf5g

… aber kein Morricone in den Top Fifty? Ernsthaft? Meinen Lieblings-Morricone-Soundtrack kennt übrigens nicht jeder:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/MBGeKmx7vv8

Oder eigentlich doch. Tarantino hat dieses Stück für den Abspann von „Inglorious Basterds“ gemopst. Der Film „Allonsanfan“ von den Brüdern Taviani ist übrigens mindestens so beeindruckend wie Morricones Musik dazu.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/EfUTKBAUntU

Und was meint ihr? Welches sind eure Lieblings-Soundtracks?

Beim Jazz der Woche bleiben wir gleich bei Morricone. Pat Metheny spielt das Thema aus „Cinema Paradiso“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/eLdEdeheK34

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!