Unser Tipp zum Wochenende: Tukur-Tatort – Murot und das Murmeltier

Schwieriges Ding, die Tatorte, in denen Ulrich Tukur den Kommissar Felix Murot spielt. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Ich hab sie früher, als er noch dauernd mit seinem Tumor geplaudert hat, gehasst: affig, prätentiös, hatte nix mit Krimi zu tun… Das änderte sich mit der Folge „Im Schmerz geboren“ (siehe Trailer), die war für mich eine der besten Tatortfolgen überhaupt. Seitdem lasse ich keinen Murot-Tatort aus. Am Sonntag kommt ein neuer Murot-Tatort, auf den ich besonders gespannt bin. Der Titel sagt alles: „Murot und das Murmeltier“. Bei einer Geiselnahme in einer Bank gerät Murot in eine Zeitschleife… genau wie Bill Murray in „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Ich seh’s schon kommen: Ich werd ihn lieben… andere werden ihn hassen.

Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

One Response to Unser Tipp zum Wochenende: Tukur-Tatort – Murot und das Murmeltier

  1. AvatarTilman says:

    „Der Kommissar ist krank, ich mach hier heute Vertretung.“

    Ganz großes Kino! Wer’s verpasst hat, unbedingt heute Nacht die Wiederholung ansehen (oder in der Mediathek)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!