Gelassenheit, die sibirische Kälte und Lee Marvin – die Links der Woche vom 18.1. bis 24.1.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, die Woche ist beinahe rum, und die Kollegen, die am Wochenende nicht arbeiten müssen, können anfangen, sich auf die freien Tage zu freuen. Ich weiß nicht, wie euch das geht, aber ich freue mich zur Zeit ganz besonders auf ein paar Stunden, in denen man sich mal über nix aufregen muss bzw. niemandem zugucken oder zuhören muss, der sich ganz unsinnig über etwas aufregt, das in ein paar Tagen schon wieder vergessen ist. Stichwort „Gelassenheit“, und Gelassenheit ist auch eins der zentralen Themen in unseren Links der Woche mit den besten Geschichten und Videos der letzten Woche.

Die Diskussion um die Gillette-Werbung dauert an, was wohl das primäre Ziel dieses PR-Coups war. Kollege Rose von den „Fliegenden Brettern“ bleibt angesichts der allgemeinen Aufregung extrem gelassen, gut, der Mann! Gar nicht gelassen bleibt Karol Markowicz von der New York Post. Die sieht eine Zeitenwende kommen, weil Gillette den Bogen überspannt hat.

Ebenfalls mit überspanntem Bogen schießt – nach Meinung von Florian Harms – die Stadt Hannover um sich, die zukünftig alles, aber auch alles gendern will.

Und wer sich jetzt zwei Stunden Zeit nimmt, um dieses von Thilo Jung sehr entspannt geführte Gespräch mit Svenja Flaßpöhler, der Chefredakteurin des Philosophie Magazins, anzusehen, wird mit Erkenntnisgewinn UND Gelassenheit belohnt. 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ztsc95WXidU

Thema Sport: Es ist eine traurige Tatsache, dass mittlerweile der Sportjournalismus im TV aufhört, sowie man ordentlich Geld für die Senderechte an einem Event bezahlt hat. Dann wird nicht mehr mehr oder weniger kritisch berichtet, sondern das Event verkauft. Jüngstes Beispiel ist die Handball-WM. Gegen die von der Nationalsieben entfachte Euphorie ist ja nix zu sagen, aber das Fanboy-Gegröhle, das von den Kommentatorenplätzen kommt, kann einem schon ein bisschen auf den Zeiger gehen. Meint auch Sebastian Huld vom DJV. Ein ausführlicher, lesenswerter Beitrag zu den diesbezüglichen Problemen des Fußball-Journalismus findet sich bei „120 Minuten„.

Ex-Basketball-Profi Henning Harnisch erzählt in der taz, wie er mal Sam Shepard getroffen hat. Das war – wie zu erwarten – kurz, knapp und lakonisch.

Und dann haben wir bei „A Voice for Men“ noch dieses Portrait eines anderen großen Lakonikers, des großen, großartigen Lee Marvin

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/qlgOlaWmP6I

Ist das nicht wunderbar „badass„, wie Marvin „Shut your mouth.“ sagt? Und ich frage mich, warum Wayne den Kostümbildner, der ihm diesen Hut verpasst hat, nicht ebenfalls erschossen hat. Wie dem auch sei, Lee Marvin wurde nu 63 Jahre alt. Würde er heute noch Leben, er wäre vermutlich als Inbegriff „toxischer Männlichkeit“ der Lieblingsfeind des Feminismus. Und er wäre auch noch stolz darauf.

Bleiben wir noch einen Moment bei männlichen Kinohelden. Stallones „Creed 2“ ist unser Tipp der Woche. Darin gibt er seine Abschiedsvorstellung als Rocky Balboa, der Champ, den er seit über 40 Jahren spielt. Die NZZ wirft noch mal einen Blick zurück auf die unglaubliche Rocky-Saga.

Zum Wetter- Jörg Kachelmann bleibt gelassen und erklärt die „sibirische Kälte“.

Gelassen und im Einklang mit der Natur: faszinierender Kurzfilm über die Yamabushi, japanische Bergmönche. (via kottke.org)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://vimeo.com/311714692

Und da sind wir auch schon beim Jazz der Woche. Natürlich war es wieder Herr Buddenbohm, der diese ganz und gar fantastische Version von „That Old Feeling“ ausgegraben hat, Frau O’Day singt das absolut hinreißend.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/lbwZ_dLgvR0

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!