Schwarzes Gold, the Sound of Töfting und die besten Flaschenöffner 2018 – die Links der Woche vom 7.12. bis 13.12.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Kaum zu glauben, aber übermorgen ist schon 3. Advent. Rast die Vorweihnachtszeit gerade an euch auch in Lichtgeschwindigkeit vorbei? Wenn ich dran denke, was ich vor Weihnachten noch alles zu erledigen habe, wird mir leicht schwummrig. Wichtig ist, die Nerven und den Überblick zu behalten, und sich auch mal ’ne Auszeit zu gönnen. Um zum Beispiel unsere Links der Woche zu begutachten, die besten Geschichten und Videos, die uns diese Woche unter den Mauszeiger gekommen sind.

Nächste Woche kommen vier neue Folgen vom Tatortreiniger. Zur Einstimmung schon mal – nein, keine Szene aus der Serie selbst, sondern ein Super-Clip, in dem Schotti bei Ditsche auftaucht…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/6nhW3cLBPBQ

 

Ergänzend zu unserem Witz der Woche hat uns der geschätzte Kollege Stiegler auf diesen hervorragenden klassischen Badesalz-Sketch aufmerksam gemacht:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ErQf9ZYB1fc

Wer weiß, welche Oldtimer die höchsten Wertsteigerungen haben? Wer’s nicht weiß kommt nie drauf. Es sind VW Bullis. Der heilige Gral, ein TI Samba mit 21 Fenstern wurde kürzlich in einer Scheune bei Hannover gefunden (Dank an Robert).

Fabian von Awesomatik beschreibt die letzten Etappen seiner Alpenüberquerung auf dem GR 5.

Carsten aus dem Mitzwinkel hat mich auf den youtube-Kanal von Calle aufmerksam gemacht. Calle? Was macht der? Nun, Calle kocht. Genauso heißt sein youtube-Kanal- Der Mann und das, was er kocht, sind mir grundsympathisch. Solides, bodenständiges Zeugs, für dass man nicht stundenlang in der Küche stehen muss. Einzig mit dem KüBi hapert’s noch bei Calle. Hier macht er Rotkohl, ist vielleicht interessant für euch, wenn ihr ’ne Gans auf den Tisch bringen wollt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/acChpanGX28

Menschen, die dieses Blog schon längere Zeit lesen, ist vielleicht aufgefallen, dass ich seltener und mit weniger Begeisterung über Fußball schreibe als sonst. Nun, ich habe sozusagen einen Fußball-Kater. Die verkackte WM wirkt noch nach. 1978, nach dem unsäglichen Auftreten der Nationalmannschaft in Argentinien, war es ähnlich, da brauchte ich auch eine ganze Weile (mehr als ein Jahr) um drüber wegzukommen. Das Spiel gegen Südkorea war hart, auch wenn ich es live mit eienr erstaunlichen Distanz verfolg habe. Offenbar ging es Uli Hesse von den 11 Freunden ähnlich. Das Südkorea-Debakel war sein Fußballmoment des Jahres.

„Warum sind sie Fußball-Experte geworden?“ – „Weil ich schon seit frühester Jugend davon geträumt habe, mal vor einem Millionenpublikum einen fahren zu lassen.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/-b4W-nI-HW0

Robert Hill hat in seinem Film-Blog „Mission Impossible: Fallout“ (die eine Hälfte unseres Wochenend-Tipps) ausführlich besprochen.

Interessant für Kino-Freaks wie Robert und mich: ein Headset zum Filmegucken.

In den „Fliegenden Brettern“ ist diese Woche ein lesenswerter Gastbeitrag von Gerhard Keller über das Ende des Bergbaus online gegangen: „Blut, Schweiß und Tränen, begraben unter ‚Schwarzem Gold'“. Passend dazu: die Geschichte des Arbeiter-Song-Klassikers „16 Tons“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/E6m1qgnUw74

Die Liste, auf die wir alle gewartet haben: die 10 besten Flaschenöffner des Jahres 2018.

Beim Jazz der Woche führt diese Woche kein Weg an Piano-Legende McCoy Tyner vorbei, der ist nämlich achtzig geworden. Alles Gute, Mann!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/KnzgdxH3d60

Euch allen ein schönes Adventswochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!