Bruce Lees Bücher, Blins Kampf und der beste Nachruf aller Zeiten – die Links der Woche vom 5.10. bis 11.10.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, die Arbeitswoche ist für die meisten von uns vorbei, und damit ist es Zeit für usnere Links der Woche, die wir euch jeden Freitag bringen: die besten Geschichten und Videos aus der Männerwelt, eine Auswahl von den Dingen, die uns während der Woche unter den Mauszeiger gekommen ist. Diesmal haben wir ein paar echte Highlights für euch, unter anderem einen Brotbackautoamten für Bier statt Brot und einen Nachruf, der es in sich hat. Wenn ihr also Lesestoff braucht…

Ich war ja – bis vor einiger Zeit – Stammleser von Don Alphonso. Ich mag Individualisten, auch wenn ich ihre Ansichten nicht immer teile. In letzter Zeit hat mir der Don jedoch Probleme gemacht. Warum er diesen stramm rechten Kurs eingeschlagen hat und sich immer öfter stark verkürzender, lediglich auf Beifall aus seiner Peer-Group zielender Argumentationsketten bedient, kapier ich nicht. Nuja, er ist ja auch hinter der Bezahlschranke von Welt-Online verschwunden, da stört’s auch nicht weiter. Diese Woche hat die Welt aber einen frei zugänglichen Don-Alphonso-Text zur Kavanaugh-Sache veröffentlicht, der insgesamt sehr lesenswert ist. Da ist der Don noch mal zu großer Form aufgelaufen.

Die Kollegen von „Art of Manliness“ haben eine tolle Rubrik, in der sie sich ansehen, was für Bücher berühmte Männer in ihren Bücherregalen zu stehen hatten. Diese Woche nehmen sie die Bibliothek von Bruce Lee unter die Lupe. Doch, doch, der hatte Bücher. 

In diesem Zusammenhang: Dass Chuck Norris der End-Gegner im letzten Bruce-Lee-Film, „Die Todeskralle schlägt wieder zu„, war, dürfte allgemein bekannt sein. Nur wenige wissen, dass Chuck Norris keine Bücher lesen muss. Er starrt sie einfach so lange an, bis sie ihm freiwillig sagen, was er wissen will. Okay, der war schlimm. Sorry. Zur Entschädigung gibt’s die Klopperei mit Bruce.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Isnu0wtZHGc

Rick Stein aus Wilmington ist mit 71 gestorben. Ihr kanntet den Mann nicht? Ich bisher auch nicht. Aber für ihn wurde (auf englisch) der vermutlich beste Nachruf aller Zeiten geschrieben. (via kottke.org)

Karl Mildenberger, der Muhammad Ali einen legendären Kampf geliefert hat, ist vor ein paar Tagen gestorben. Was ich beinahe vergessen hatte: Es gab noch einen deutschen Champion, der mal gegen Ali gekämpft hat. 1971. Jürgen Blin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/cUff62jsbis

Die Roboter von Boston Dynamics lernen immer weiter dazu. Jetzt können Sie offenbar schon Parcours oder Parkour oder wie man das schreibt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/LikxFZZO2sk

Jason Kottke hält das Video allerdings für gefaked. Hier stehen seine Argumente.

Der hotteste Shit für Home Brewer: der Beermkr, eine Art Brotbackautomat für Bier statt Brot. Ausführlich (inkl. Links) bei Gear Hungry beschrieben, und hier im Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/6IEZZRqZRzc

Für mich wär das nix. Der Aufwand für ein Glas Bier wäre mir einfach zu groß, auch mit diesem Vollautomaten. Und ehrlich gesagt steht ich nicht so auf Craft Biere. Oder ich hab bisher die falschen probiert. Auf jeden Fall hab ich noch kein Craft Bier gefunden, das mir besser geschmeckt hätte als meine Lieblings-Industriebiere.

Zum Jazz der Woche. Mit dem hat uns mal wieder der geschätzte Herr Buddenbohm (in dem Post steht auch eine schöne Reminiszenz an Männer, die Zigarre rauchen) versorgt. Oscar Peterson. Hymn to Freedom.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/tCrrZ1NnCuM

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß.

Markiert mit , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!