Tour de France Numero 105, Etappe 10

Triumph, Tragödie, Trallala. The Tour is the Tour. Wir sind wieder dabei, bei der 105. Austragung der Tour de France.

Embed from Getty Images

Die kleine Wäsche steht heute auf dem Programm. Es geht in die Alpen. Morgen und übermorgen wird dann das Gesamtklassement geformt.

Die ersten 30 der 158,5 Kilometer von Annecy nach Le Grand-Bornand sind bis auf eine Bergwertung der 4. Kategorie unspektakulär. Nach einem Berg der ersten Kategorie heißt es dann zum ersten Mal bei dieser Tour: Ehrenkategorie!

Der Anstieg zum Plateau des Glières ist nicht nur brutal steil (teilweise über 11 Prozent), sondern am Ende fehlt auch noch der Asphalt. Hier passt der Spruch: Ein Berg von dem der Asphalt runter rutscht. Ich würde für so eine Strecke schon das Mountainbike nehmen. Die Profis nutzen Straßenmaschinen.

Geschichtsträchtig ist der Ort auch noch. 1944 gab es hier das erste Scharmützel zwischen der Résistance und den deutschen Besatzern. Ein Denkmal erinnert daran.

Nach zwei weiteren Bergen der 1. Kategorie gibt es eine lange Abfahrt nach Le Grand-Bornand.

Dr. Jürgen Emig hat das Wort:”Ich sag jetzt mal was ganz flaches: Der Berg wird immer steiler.”

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!